DSL-Magazin.deDSL-HARDWAREWireless LANs

Wlan Modul, aber welches? (USB, PCI etc.)

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (3): 123» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag WLAN zerschossen - help needed! | Internet-Abstürze
t1h0eh ist offline t1h0eh t1h0eh ist männlich


Stammgast

Dabei seit: 03.Jan.2005
Beiträge: 61
Herkunft: Hamburg
16.Mar.2006 09:01 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie t1h0eh in Ihre Freundesliste auf Email an t1h0eh senden Beiträge von t1h0eh suchen
Wlan Modul, aber welches? (USB, PCI etc.)

Hallo Leute,

möchte mir jetzt einen Wlan Adapter zulegen, weiß aber nicht welchen. Vielleicht ein paar Hintergrundinformationen an die Hand. Bedingt durch Zimmerumstellung muß ich jetzt bauf einen Wlan Adapter zurückgreifen der sich durch 3 Wände arbeiten muß. Die Zimmer sind zwar alle nicht groß, so das mein PC absofort ca. 8-10m vom Wlan Router entfernt steht, aber es sind halt immerhin 3 Wände wodurch die Strahlung noch durch muß. Als erstes hatte ich gedacht das ich mir eine Wlan PCi Karte in meinen Rechner hole, dann habe ich gehört das die nicht so gut vom Empfang her sein sollen wie so ein USB Stick. Es klingt natürlich einleuchtend das ich einen USB Stick auf meinem Schreibtisch besser positonieren kann als wenn ich eine PCI KArte mit Antenne habe die halt einfach unter dem Schreibtisch steht, allerdings hätte ich bei der PCI Variante nichts auf meinem Schreibtisch stehen. Die Frage ist halt ob ich dann mit der PCi KArte glücklich werde oder ob die Geschwindigkeit dann so im Eimer ist das man das vergessen kann. Was haltet Ihr davon wäre sehr nett wenn Ihr mir weiterhelfen könntet da ich nicht weiter weiß. Was ich vielleicht überhaupt noch mal Fragen sollte, auch wenn es sich doof anhört kann ich überhaupt jede KArte die nach dem 802.11g Standard funkt mit dem Wlan Router T-Com Sinus 1054 DSl betreiben und das ganze im Arcor NEtz. Ich weiß ist ein wenig doof die Frage aber lieber eine doffe Frage als nachher das falsche gekauft. Was ich halt meine mein VAter hatte vorher diesen Router im Einsatz und hatte in seinem Rechner auch die passende Wlan Karte von T-Com. Ich meine bei der T-Com weiß man ja nie, nicht das der Rouer nachher nur mit Karten der T-Com funktioniert. Veieln Dank im voruas und ich hoffe ich bin bald ein Stückchen schlauer fröhlich

K E I N E P A N I K!!!!!!!

Das Fliegen ist eine Kunst oder vielmehr ein Trick. Der Trick besteht darin, daß man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben.Such dir einen schönen Tag aus und probier´s. fröhlich
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Brueti ist offline Brueti


Aufsteiger

Dabei seit: 11.May.2006
Beiträge: 26
16.May.2006 13:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Brueti in Ihre Freundesliste auf Email an Brueti senden Beiträge von Brueti suchen
RE: Wlan Modul, aber welches? (USB, PCI etc.)

Hallo.

Grundsätzlich müssen die Geräte nicht vom gleichen Hersteller sein, selbst T-com und T-com sind manchmalk unterschiedlicher Provenienz.
Sie sollten aber beide den gleichen Standard z.B. 802.11g unterstützen damit auch die bessere Verschlüsselung (WPA oder sogr WPA²) genutzt werden kann. Sonst, wenn ein Gerät WPA nicht kann musst Du auf WEP ausweichen. Auch nicht so schlimm.

Der Provider spielt hierbei, ob WLAN oder LAN, keine Rolle.

Karten sind meistens funkstärker als Sticks. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Sticks sind, bei Anwendung eines USB-Kabels, flexibler ind der Aufstellung.
Da gibt es noch WLAN Adapter mit USB-Kabel und Stabantenne.
Diese vereinigen meines Erachtens nach die Vorteile der beiden anderen Systeme.
Du kannst ja mal mit einer Karte versuchen, die sind am billigsten, und wenn es nicht klappt kann man die (vorher fragen) meistens auch zurückgeben.

Was die drei Wände betrifft ist nicht pauschal zu beantworten.
Es kommt auf die Beschaffenheit an.

Ich habe ca. 5 m Luftline Abstand, 1 Ziegelwand und aber auch eine Betondecke dazwischen.
Mit einem Stick war die Verbindung miserabel, nicht nutzbar, dauernd Unterbrechungen. Es kann aber auch sein dass der Stick einen Schaden hatte.
Nun mit dem Adapter (Sinus 154 data 2, soll aber keine Schleichwerbung sein) habe ich eine sehr gute und stabile Verbindung. Zwischen 60 und 80%. Übrigens ich bin auch bei Arcor.


Gruß Brueti.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
ChrisInFranken ist offline ChrisInFranken


Fachmann

Dabei seit: 07.Aug.2005
Beiträge: 242
Herkunft: Franken
16.May.2006 18:40 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie ChrisInFranken in Ihre Freundesliste auf Email an ChrisInFranken senden Beiträge von ChrisInFranken suchen
RE: Wlan Modul, aber welches? (USB, PCI etc.)

Hallo t1h0eh,

klingt für mich nach einer Situation für dLAN...
dLAN ist ein Netzwerk, das über Steckdosen funktioniert. Damit hättest Du sicherlich die geringsten Probleme bei 3 Wänden und 8-10 Meter Abstand.
Infos zum dLAN findest Du hier: http://www.devolo.de

Grüße, ChrisInFranken

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von ChrisInFranken am 16.May.2006 18:40.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Brueti ist offline Brueti


Aufsteiger

Dabei seit: 11.May.2006
Beiträge: 26
17.May.2006 08:59 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Brueti in Ihre Freundesliste auf Email an Brueti senden Beiträge von Brueti suchen
RE: Wlan Modul, aber welches? (USB, PCI etc.)

Zitat:
Original von ChrisInFranken
Hallo t1h0eh,

klingt für mich nach einer Situation für dLAN...
dLAN ist ein Netzwerk, das über Steckdosen funktioniert. Damit hättest Du sicherlich die geringsten Probleme bei 3 Wänden und 8-10 Meter Abstand.
Infos zum dLAN findest Du hier: http://www.devolo.de

Grüße, ChrisInFranken

Hi Chris.
Du hast Recht, genaub das ist es. War mal auf der Homapage von Devolo und Netgear hat es auch.
Noch eine Frage Chris.
Habe ich richtig verstanden dass man zusätzlich zum dLAN erstrecht W-LAN Adapter braucht?

Gruß Brueti.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
ChrisInFranken ist offline ChrisInFranken


Fachmann

Dabei seit: 07.Aug.2005
Beiträge: 242
Herkunft: Franken
17.May.2006 19:15 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie ChrisInFranken in Ihre Freundesliste auf Email an ChrisInFranken senden Beiträge von ChrisInFranken suchen
RE: Wlan Modul, aber welches? (USB, PCI etc.)

Hallo Brueti,

für dLAN brauchst Du keine WLAN-Adapter. Die dLAN-Adapter kannst Du entweder an einen Ethernet-Port oder an USB anschliessen. Natürlich kannst Du dLAN und WLAN kombinieren, falls Du das möchtest.

Grüße, ChrisInFranken

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (3): 123»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar