DSL-Magazin.deDSL-HARDWAREWireless LANs

W-Lan im Neubau vom 3. Etage bis Keller

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (2): 12 Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag WLAN Überwachungskamera mit Internetzugriff | Gemeinsame WLAN-Nutzung ist oft juristisches Glatteis
Saturn ist offline Saturn Saturn ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 06.Dec.2002
Beiträge: 2753
Herkunft: vom anderen Stern :-)
Füge Saturn in deine Contact-Liste ein
24.Nov.2005 15:23 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Saturn in Ihre Freundesliste auf Email an Saturn senden Beiträge von Saturn suchen
RE: W-Lan im Neubau vom 3. Etage bis Keller

Zitat:
Original von henne
wie sieht es eigentlich aus, wenn der Keller und die Wohnung mit einer anderen Phase versorgt werden, funktioniert das dann auch?


In der Regel ja, wenn die Leitungen recht gut parallel von oben nach unten verlaufen.
Es sit ja der Hauptstrang, der vom Sicherungskasten der Wohnung verläuft.
Laut Homepage von Devolo sollte das funktionieren. Ich habe bisher keine Probleme gehabt, schliesse die jedoch nicht aus. Hat man welche, ist leider ein Phasenkoppler nötig, der aber mit rund 35 Teuros nicht ganz billig ist (Fabrikat Eichhoff)

Gruß
Saturn

P.S.
Schau Dich mal auf der HP von Devolo um, haben eine umfangreiche FAQ, sind zwar sehr knappe Antworten, sollten aber helfen

Warum ich soviel reise? Weil es schwierig ist, ein bewegliches Ziel zu treffen!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
patoslocus ist offline patoslocus


Starter

Dabei seit: 28.Nov.2005
Beiträge: 9
Herkunft: Germania
12.Dec.2005 18:05 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie patoslocus in Ihre Freundesliste auf Email an patoslocus senden Homepage von patoslocus Beiträge von patoslocus suchen
Fragezeichen eins tiefer

Tach auch.
ich bekomme demnächst den w500v router der telekom.
ich werde auch einen pc der eine etage
tiefer liegt anschließen.wollte mir für den empfang den usb-stick von
netgear holen.meine frage nun.
kommuniziert der netgear-rangemax-stick mit dem telekom router?
ist mit dem rangemax-usbstick als empfänger eine bessere funkreichweite überhaupt
zu erziehlen??

www.saogame.de

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von patoslocus am 12.Dec.2005 18:08.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Saturn ist offline Saturn Saturn ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 06.Dec.2002
Beiträge: 2753
Herkunft: vom anderen Stern :-)
Füge Saturn in deine Contact-Liste ein
12.Dec.2005 18:35 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Saturn in Ihre Freundesliste auf Email an Saturn senden Beiträge von Saturn suchen
RE: eins tiefer

USB-Sticks sind nicht immer die beste Wahl, weil dort kaum Antennen anschließbar sind - lediglich ein Verlängerungskabel liegt (oft) bei, um die Postionen veränderbar zu machen.
Der Router selbst erkennt den USB-Adapter, das geht also.
Je nach Beschaffenheit der Decken müßtest Du evtl. beim Router auf eine zusätzliche, stärkere Antenne zurückgreifen.

Gruß
Saturn

Warum ich soviel reise? Weil es schwierig ist, ein bewegliches Ziel zu treffen!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (2): 12
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar