DSL-Magazin.deDSL-HARDWAREWireless LANs

PC stürzt im Internet manchmal ab - Empfängerstick schuld?

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (2): 12» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag Welchen Router für Siemens Gigaset Wlan Repeater 108??? | Arcor-DSL WLAN-Modem 200 Ports für emule freigeben
Wahni ist offline Wahni


Starter

Dabei seit: 20.Aug.2006
Beiträge: 6
20.Aug.2006 20:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Wahni in Ihre Freundesliste auf Email an Wahni senden Beiträge von Wahni suchen
PC stürzt im Internet manchmal ab - Empfängerstick schuld?

Hi Leute.
Möchte euch mal mein Problem schildern und hoffe das ihr mir eine Lösung bringt.
Ich habe TDSL 2000 per WLAN. Da ich neben einem Krankenhaus wohne, dort die Funkwellen etwas stärker als normal sind, habe ich einen max. Empfang von 50%, min 30%.
Ich habe einen 4200X2 Athlon, 1024DDR ....also alles ziemlich gut. Trotzdem schmiert mein PC im Internet regelmäßig ab. Egal ob beim download, surfen oder lesen ohne Vorzeichen (Verlangsamen etc...) bleibt einfach die Maus stehen und nichts geht mehr - einzige Lösung: Reset Knopf - Strom weg - Neustart des PC. Das Prob habe ich auch schon TCom geschildert, ohne Erfolg. Habe meinen Browser gewechselt (Von Firefox über IE zu Netscape) - keine Änderung. Auch eine andere Firewall brachte keine Abhilfe. An der TCom Hotline sagte man mier ich solle alle anderen Geräte vom USB entfernen. Da das sowieso bloß mein Canon IP 6200 Drucker betrifft, habe ich das gemacht, ohne Erfolg. Tja, was gibt es noch zu erwähnen...?! Virenscanner ist es auch nicht, ein Wechsel von Antivir zu Avast brachte keine Besserung. Ich denke jetzt schon daran, da der Empfänger USB Stick Garantie hat, ihn zur Reperatur zu schicken. Hoffe das ich ein Austauschgerät bekommen kann, wäre schon vielleicht sogar ein Kabel, um auszuschließen das:
a) mein USB Anschluß defekt ist
b) diverse Funkwellen den Empfang sprungartig auf null setzten und dadurch der PC evtl abstürtzt

Was haltet ihr von meinen Überlegungen? Kennt ihr ein ähnl. Prob?
Übrigens: Habe den 154 Stick der Telekom sowie das 154 Basic 3 Modem.

Habe denke ich jetzt alles wichtige erwähnt. Bitte helft mir. Habe schon div. Dateien wegen des Absturzes zerstört, kann nicht so weitergehen.
MfG Wahni

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Saturn ist offline Saturn Saturn ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 06.Dec.2002
Beiträge: 2753
Herkunft: vom anderen Stern :-)
Füge Saturn in deine Contact-Liste ein
20.Aug.2006 22:33 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Saturn in Ihre Freundesliste auf Email an Saturn senden Beiträge von Saturn suchen
RE: PC stürzt im Internet manchmal ab - Empfängerstick schuld?

Halllo Wahni,

zunächst.........
willkommen im DSL-MAGAZIN-FORUM

Viele Faktoren können das Fehlverhalten auslösen,
was mich eben stutzig macht, ist das einfrieren der Maus.
Ich würde zunächst bei den nächsten Internetsitzungen den Taskmanager noch vorne holen
und die Auslastung beobachten.
Dabei natürlich die Anzeige nach Auslastung sortieren lassen, sonst bringt das nichts.
Steigt sie sprunghaft an und dann knallt der PC weg, kann man oft erkennen, welches Programm oder Systemdatei den Absturz verursacht.
Ein nächster Weg, den USB-Stick an einen "aktiven Hub" anzuschliessen.
Durchaus könnte der USB-Port spinnen, besonders wenn er nicht von den echten Mainboardtreibern angesteuert wird, sondern von den Universaltreibern des Windows.

Zum leichten Netzzusammenbruch:
Auch hier kann das XP-eigene "Drahtlose Netzwerk" viel Müll verursachen. Ich würde es generell deaktivieren und nur die Sticksoftware als Treiber nutzen.
Zusätzlich würde ich - in Anbetracht der Funkstörungen - mal den Kanal wechseln, immerhin hast Du 11 Kanäle, die Du einsetzen kannst.

Gruß
Saturn

Warum ich soviel reise? Weil es schwierig ist, ein bewegliches Ziel zu treffen!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Wahni ist offline Wahni


Starter

Dabei seit: 20.Aug.2006
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von Wahni

21.Aug.2006 06:17 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Wahni in Ihre Freundesliste auf Email an Wahni senden Beiträge von Wahni suchen
Re

Hi Saturn.
Erst mal vielen Dank, paar gute Ideen. Das mit den Prozessen und der Auslastung prüfe ich gerade, mal sehen ob dabei etwas herauskommt.
Das mit den USB Board Treibern... kapiere zwar nicht ganz alles perfekt, aber meine Mainboardtreiber habe ich selber vom Hersteller aktualisiert, ich denke das da die USB Treiber dabei waren und die orginalen genutzt werden, nicht die vom Windows.

Wegen den Stick Treibern: Ich weiß nicht wo ich das einstellen sollte, das Windows nicht seine Treiber dafür benutzt sondern die von TCOM. Ich denke aber das das Windows sowieso nicht macht. Wenn ich nämlich ins Konfigurationsprogramm von Windows gehe, zeigt er mir an er erkennt meinen Stick nicht, ich soll ihn über ein alternatives Konfigurationsprogramm einstellen - das klappt, war ja das vom Stick dazu - WLAN Manager Stick 154.

Kanalwechsel habe ich schon gemacht, von 11 auf 7 - hat nichts gebracht außer evtl eine kleine Empfangsverbesserung.

So, nun mal sehen welcher meiner 43 laufenden Prozesse der böse sein könnte. Jetzt hilft nur Geduld. Vielen Dank erstmal. Wenns was neues gibt schreibe ich, wenn ich kann. Ansonsten wenn Du / noch jemand ne Idee hat, ich bin für alles dankbar.
MfG Wahni

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Wahni ist offline Wahni


Starter

Dabei seit: 20.Aug.2006
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von Wahni

23.Aug.2006 13:24 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Wahni in Ihre Freundesliste auf Email an Wahni senden Beiträge von Wahni suchen
Tja...

Tja, nun hab ich auch noch Windows neu installiert. Keine Verbesserung. Ich gebe zu, ich bin bisschen am verzweifeln. HILFE

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Andt ist offline Andt


Starter

Dabei seit: 23.Aug.2006
Beiträge: 8
23.Aug.2006 22:27 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Andt in Ihre Freundesliste auf Email an Andt senden Beiträge von Andt suchen
Augenzwinkern Das Problem kenn ich nur zu gut...

Hallo,
Ich kenne was, das nennt sich USB-HUB mit Netzteil und Neuste Treiber (wenn auch nur Beta...)
Die Übeltäter sind meistens die Mainboards welche nicht genügend Strom für den USB besorgen. Sobald etwas zuviel verlangt wird, kommt eine Sicherung im Mainboard zum Einsatz und schaltet den Stick einfach ab. Windows erkennt das nicht und ignoriert dies.
Dann kommt nocht ein fehlerhafter Treiber der nicht für diesen Fehler bestimmt war dazu und das wars...tot.........

Also erstmal ein "USB-HUB MiT NETZTEIL" kaufen, dann Treiberupdate machen und nochmal versuchen!
Falls der Treiber nicht gefunden werden kann, www.treiber.de hilft da weiter.. Das klappt immer.

Anders formuliert, der Stick bekommt zuwenig Strom.

Alternativ wäre eine W-LAN karte zum einbauen perfeckt.
Die Vorteile liegen auf der Hand, besserer Empfang und Stromversorgung und vor allem der Dauereinsatz.
Allerdings muss ich von D-LINK abraten. Die machen nur neue Probleme wie "Kein Empfang, obwohl Router nur 10cm daneben liegt" oder so... jaja..
Netgear hatn Superding, welches das mach was es soll, nämlich sofort funktionieren * g*

DIE FEHLER NICHT SUCHEN LASSEN, SONDERN FINDEN LASSEN, BERVOR SIE DICH FINDEN..

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Andt am 23.Aug.2006 22:40.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (2): 12»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar