DSL-Magazin.deDSL-PROVIDERVersatel DSL

Frage zu Versatel

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (3): 123» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag Versatel: Zwei DSL-Komplettpakete ab Montag günstiger | Versatel schenkt DSL-Neukunden einen iPod
Luzifer17 ist offline Luzifer17


Starter

Dabei seit: 17.Nov.2006
Beiträge: 2
17.Nov.2006 01:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Luzifer17 in Ihre Freundesliste auf Email an Luzifer17 senden Beiträge von Luzifer17 suchen
Entscheidungshilfe zu Versatel

Wir sind aus Sachsen!

Anfang Oktober hatten wir die seltsame Idee zu Versatel zu wechseln, DSL und Telefon-Flat hatten wir ins Auge gefasst. Voraus ging ein Check unseres Anschlusses und wir erhielten die Antwort: (diese gibt es auch heute noch)
"Herzlichen Glückwunsch, leistungsfähige Versatel-Produkte sind in Ihrem Anschlussbereich verfübar!
Bei Versatel gibt es für jeden das passende Paket. Wählen Sie einfach Ihren persönlichen Favoriten aus. Besonders clever: In unseren Komplettpaketen ist bereits alles für Ihre grenzenlose Surf- und Telefonier-Freiheit enthalten: DSL-Flatrate, DSL- und ISDN-Anschluss sowie die nötige Hardware. Und das zu besonders günstigen Preisen ohne versteckte Kosten."

Zuerst begaben wir uns zu einem örtlichen Händler der auch diesen Anbieter vertritt. Und er empfiehl uns, die Anmeldung über das Internet durchzuführen, da ginge es am schnellsten. So ca 2 - 3 Wochen würde es dauern.
Das taten wir, und schon am nächsten Tag erreichte uns eine Email mit der Auftragsbestätigung.

Nach ca. 4 Wochen Ruhe, versuchten wir die Hotline zu erreichen, aber außer kostenpflichtigen Nummern mit 10-minütigen Wartebetrieb und anschliesenden symbolischen Schulterzucken war nichts zu erreichen. Wir wurden an ständige weitere kostenpflichtige Nummern verwiesen, jedoch konnte oder wollte uns keiner eine definierte Antwort geben, wann denn nun endlich unser Anschluß realisiert wird.

Eine Email-Anfrage brachte wenigstens eine Antwort: Leider war es nur wieder die Auftragsbestätigung, die wir schon hatten.

Ganz nebenbei teilte uns aber ein Mitarbeiter der Hotline mit, das Aufträge auf Grund der höheren Nachfrage nunmehr bis zu 6 Wochen dauern könnten

Wir warteten also noch ein Stück.

Dann riefen wir wieder an, und ich weis jetzt, woher Karl Valentin seine Idee hatte.
Und dann ging es erst richtig los, da wurde wir nach einer etwas herben 14. Anfrage darauf verwiesen das das Telefongespräch aufgezeichnet wird. Bei einigen Hotline-Nummern von Versatel erhält man mittlererweile diese Information gleich zu Beginn.
Wir liesen uns nicht lausen und haben zu Beginn unserer Gespräche gleiches geäußert, die Reaktion war "sofortiges Auflegen".

Irgendwie erreichten wir dann doch, das uns ein Mitarbeiter wenigstens eine Fax-Nummer der Zentrale mitteilte (und die danebenliegenden Nummern waren auch Faxgeräte).

So konnten wir nun unseren angestauten Frust erst mal los werden, --- mit Protokoll.

Und hier einige Antworten, die sogar mit der gelben Post einflatterten:

- Wir freuen uns, dass Sie das Leistungsangebot von Versatel überzeugt hat und bestätigen Ihnen den Eingang Ihres Auftrages.
??? --- wie sinnvoll für eine Beschwerde

- Gerne hätten wir Sie schon heute als Kunden begrüßt. Da wir in Ihrer Region die technischen Voraussetzungen noch nicht geschaffen haben, ist es uns derzeit allerdings nicht möglich, Ihren Anschluss zu realisieren.
!!! ---> jetzt kommen wir der Sache schon näher !

- Wir haben Sie als Interessenten vorgemerkt. Sobald wir Ihren Standort an unser Netz anbinden, informieren wir Sie umgehend.
??? ---> Was ist nun mit dem Auftrag?

Da habe wir doch gleich noch einmal den Versatel-Check gemacht:
"Herzlichen Glückwunsch, leistungsfähige Versatel-Produkte sind in Ihrem Anschlussbereich verfübar!
Bei Versatel gibt es für jeden das passende Paket. Wählen Sie einfach Ihren persönlichen Favoriten aus. Besonders clever: In unseren Komplettpaketen ist bereits alles für Ihre grenzenlose Surf- und Telefonier-Freiheit enthalten: DSL-Flatrate, DSL- und ISDN-Anschluss sowie die nötige Hardware. Und das zu besonders günstigen Preisen ohne versteckte Kosten."
(man beachte den gleichen Rechtschreibefehler!) s.o.

Nunmehr mußten wir dann doch noch unseren Anwalt zur Aufsetzung eines Schreibens zur Stornierung des Auftrages bemühen und sollte sich etwas anderes ergeben, wird es auch in den Medien erscheinen.

Eine weitere interessante Auskunft erhielten wir von unserem örtlichen Versatel-Vertreter, den wir natürlich auch mit dem Problem konfrontierten: "Verstehen Sie nun, warum ich Sie aufs Internet verwiesen habe, ich kann mir als kleines Geschäft so etwas nicht leisten."






PS: Zu jeder kostenpflichtigen Hotline-Nummer gibt es auch eine normale Telefonnummer, die ist bei Versatel, herrührend aus warscheinlich erfolgreichen Zeiten, sogar kostenlos.
Und nach dem Ignorieren jeglicher Ansagen ist man bei einem meist mürrischen Mitarbeiter angelangt. (die Frauen sind freundlicher)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
bmc.john ist offline bmc.john bmc.john ist männlich


Gelegenheits-User

Dabei seit: 17.Nov.2006
Beiträge: 10
Herkunft: Berlin
17.Nov.2006 20:32 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie bmc.john in Ihre Freundesliste auf Email an bmc.john senden Beiträge von bmc.john suchen
Entscheidungshilfe zu Versatel

Zitat:
- Wir haben Sie als Interessenten vorgemerkt. Sobald wir Ihren Standort an unser Netz anbinden, informieren wir Sie umgehend.
??? ---> Was ist nun mit dem Auftrag?

was soll mit dem auftrag sein... keine Verfügbarkeit = kein auftrag

versteh nicht das du extra einen anwalt zur Stornierung des Auftrages bemüht hast.

Euer örtlicher Versatel-Vertreter hätte euch auch bei eurem ersten besuch dort sagen
können ob es bei euch geht oder nicht !
Auch das er euch wegschickt um es online zu bestellen ist sehr unüblich, denn damit
verdienen die leute ihr geld.

Jeder weiss doch das die online Checks aller anbieter nicht zu 100% sicher sind
und wenn man in einem Opal gebiet wohnt kann man noch so viele positive checks
haben, wenn es technisch nicht geht dann gehts halt nicht !

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AndreDsl ist offline AndreDsl AndreDsl ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 19.Sep.2002
Beiträge: 5414
Herkunft: Lübeck
17.Nov.2006 22:22 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AndreDsl in Ihre Freundesliste auf Beiträge von AndreDsl suchen
RE: Entscheidungshilfe zu Versatel

Hallo,
also da sehe ich aber auch (NOCH) keinen Handlungsbedarf für einen Anwalt!

Da müßt Ihr einfach stornieren mit Einschreiben per Rückschein und feddich!
Wenn die das nicht akzeptieren, DANN würde ich zum Anwalt gehen, bzw. einfach nicht bezahlen oder abbbuchen lassen.

Gruß, André

Wenn Dummheit ein Bodenschatz wäre, dann wäre Deutschland reicher als Saudi Arabien!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
freelander ist offline freelander freelander ist männlich


Starter

Dabei seit: 30.Nov.2006
Beiträge: 2
Herkunft: D
30.Nov.2006 13:42 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie freelander in Ihre Freundesliste auf Email an freelander senden Beiträge von freelander suchen
Daumen runter! Versatel: besser nicht

Moin Moin,
hätte ich das Forum hier nur früher gelesen.
Auskunft im Internet: Anschluss 2 Mbit möglich (Ich wohne auf'm Dorf hinterm Mond)
Sicherheitshalber telefonisch Nachgefragt: "Ich prüfe mal Ihre Leitung... Ja, 6 Mbit ist möglich"
Also Flatrater 2000 bestellt.
Wurde am 27.11.06 geschaltet. DSL-LED am Modem blinkt nur.
Am 29.11.06 Morgens Hotline angerufen. Gegen Mittag geht DSL für etwa 5 Minuten und recht langsam. Danach DSL-LED aus.
Gegen 16 Uhr Hotline wieder angerufen. Ungefährer Wortlaut: "Nun, wir haben noch kein Ergebnis vorligen".
Ich:" Ich frag ja nur weil die DSL-LED jetz seit 3 Stunden gar nicht mehr leuchtet?"
Antwort nach langem suchen im Computer:"Oh, ja, Anschlussleitung länger als 6 km, 384 kbit nicht Stabil, Kunde kann nicht mit DSL versorgt werden. Leitung abgeschaltet".

Das war doch wohl schon mittags klar (als abgeschaltet wurde). Warum sagt man mir das nicht ?
Und: Was bitteschön haben die vor der Auftragserteilung geprüft?
Nach längerem hin und her an der Kundenhotline dann "Na gut, in dem fall können sie Kündigen".
Toll.
Rufnummernmitnahme von T-com, Rufnummernmitnahme wieder zurück, Neuanschluss bei T-com, darf ich ja alles bezahlen. Mal sehen was dann von Versatel noch alles an Rechnungen kommt, dazu wollte die Kundenhotline nix sagen.

Alle Rufnummern natürlich kostenpflichtig, trotz Telefonie-Flatrate. Und mein alter T-Online-ISDN-Zugang funktioniert auch nicht mehr.
Fazit: Statt DSL jetzt gar kein Internet mehr, dafür aber mindestens 80 Euro auslagen und jede menge Ärger.

Und was mich am meisten Ärgert: Im Nachbarhaus (30 meter weiter) funktioniert es mit 2 Mbit.

Viel spaß beim Ver******* lassen mit Versatel

Olaf

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Jur@ ist offline Jur@ Jur@ ist männlich


Experte

Dabei seit: 07.May.2004
Beiträge: 319
Herkunft: zwischen Hamburg und Lübeck
29.Jan.2007 00:13 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Jur@ in Ihre Freundesliste auf Email an Jur@ senden Beiträge von Jur@ suchen
re

hattest du schon mal DSL oder war es erste DSL bestellung?

Netgear DG834Bv3 + Fritz!Box Fon
31.05.2007 Alice Deluxe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (3): 123»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar