DSL-Magazin.deDSL-PROVIDERTelekom

T-DSL flat - Neuanmeldung

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (6): 456 Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag zwangstrennung | WAN Miniport?
Endress ist offline Endress Endress ist männlich


Ultra-User

Dabei seit: 23.Nov.2002
Beiträge: 1716
Herkunft: Deutschland
28.Aug.2003 14:42 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Endress in Ihre Freundesliste auf Email an Endress senden Beiträge von Endress suchen
RE: USB und Router

Hallo,

also wegen der Strahlenbelastung hab ich mir noch keinen Kopf gemacht, bei uns hier im Geschäft haben wir unter anderem auch WLAN, hab bis jetzt noch nichts bemerkt. Und eigentlich hat doch mittlerweile jeder ein Schnurloses Telefon zu Hause, und da macht sich auch keiner nen Kopf über die Strahlenbelastung!!

Gruß
Endress

Für den Optimisten ist das Glas halb voll,
für den Pessimisten halb leer.
Der Realist verdrückt sich beizeiten,
damit er nicht abwaschen muß.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
flipper ist offline flipper


Stammgast

Dabei seit: 14.Feb.2003
Beiträge: 57
28.Aug.2003 20:06 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie flipper in Ihre Freundesliste auf Email an flipper senden Beiträge von flipper suchen
anbieterauswahl, router, beweise...

hi,

1. anbieterauswahl

also bei t-online kann dir schlimmstenfalls das hier passieren:

Widerspreche Ihrer Forderung vom 22.8.03, –Dringend-, unberechtigte Mahnungen,
Phantomverträge, Einstellung meiner Zahlungen, TONR. -----


Geehrte Damen und Herren,

also ich mache mir diese Arbeit mit Ihnen nur, da ich gerne beim besten Provider bleiben würde. Falls Sie allerdings auf Klärung der Geschäftsbeziehung durch Gerichte bestehen, fahren Sie gern so fort. Ich fordere allerdings dann jetzt 420 Euro Bearbeitungsaufwand.

Der Geschäftsvorfall (Kundennummer ------ u.a.):

- ca. 20.2.03: Beauftragung von Zugang, Produkt DSL-Flat
- ca. 24.2.03: Störung: Versehentliche Annahmeverweigerung des Zugangspakets, nach Aussage der Hotline dadurch kein Vertragszustandekommen.
- seit ca. 3.3.03: Wiederholung des Auftrages, mündlich und schriftlich, OK bestätigt
- 12.3.03: Prozessergebnis: Zugang ungültiger Einwahlkennung bei mir , Rückfragen ergaben widersprüchliche Informationen über den Prozessstatus: außer Kontrolle geraten, Phantomaufträge entstanden, technische Probleme, geht OK, Zuständigkeitsausflüchte, u.s.w., Führungs- und Kontrollinstanzen scheinen noch immer nicht eingegriffen zu haben.
- Frist gesetzt bis 15.3., noch immer NICHT- OK- Prozessergebnis...
- Vorschau: Ende März erwarte ich ungerechtfertigte Kostenbelastung auf meiner Telekom Rechnung ohne jemals Zugang erhalten zu haben. Hotlinekosten bisher ca. 8 Euro. Mündliche Rückfragen aufgegeben.
- 15.3.2003: Erhalt und Inbetriebnahme des erstmals gültigen Zugangs Nr. -----, nachweisbar durch Zeugen, Postzustellnachweis und die Zugangslogbücher Ihres Network Operation Center.
- 1.4.03: Wie erwartet, Ihre unbegründete Forderung auf der Telefonrechnung.
- Wiederholte, begründete Einwendung wird nicht zur Kenntnis genommen.
- 6.6.03: Einwendungen zur Kenntnis genommen und schrifltich anerkannt.
- Klärungsversuch mit Hotlines, Zuständigkeitsausflüchte HL-Tonline <-> HL-TK.
- 20.6.03: Noch immer Mahnverfahren und falsche Rechnungen, TK- Inkasso.
- 25.6.03: Rechnung mit Erstattungen, nicht nachvollziehbar, ich habe immer mindestens gemäß Vertrag bezahlt, nicht weniger oder in erstattetem Maße mehr. Bestrittene Mahngebühren wurden gefordert.
- 5.7.2003: Weiter Mahnverfahren mit vertragswidrigen Forderungen. Bestritten.
- 6.8.2003: Weiter Mahnverfahren mit vertragswidrigen Forderungen. Bestritten, entgegen der Anerkenntnis v. 6.6.03 wird wieder Vertragsbeginn 20.2.03 behauptet, statt, wie anerkannt 15.3.03.
- 22.8.03: Weiter unberechtigte Mahnkostenforderung auf TK-Rechnung.


Ihr Verhalten zwingt mich jetzt dazu, ab sofort alle Zahlungen an Sie einzustellen, bis Sie auf meine persönlichen Klärungsanfragen Ihrer Fehler und richtige Berechnung aller vertragsgemäßen Vergütungen, zur Vermeidung einer gerichtlichen Auseinander-setzung, eingehen. Und Künftige Forderungen sind vorsorglich formal bestritten.
Ich erwarte in Ihrer Antwort eine genaue Überprüfung und Begründung der Vorfälle bei Ihnen und eine genaue, überschaubare Nachrechnung Ihrer Buchhaltungsrevision.

Weiter untersage ich Ihnen hiermit wiederholt die künftige Datenweitergabe an Telekom AG Inkasso gemäss BDSG bis zur Klärung der Vorfälle. Zuwiderhandlung hat maximale Rechtsfolgen für Sie. Sie haben bereits wiederholt zuwidergehandelt, Rechtsmittel gegen Sie u.a. gemäß § 43 BDSG mit Ahndungsantrag sind eingelegt.

Ein Aufsichtsverfahren gegen Sie bei der REGTP ist beantragt.

BEI FREENET(MOBILCOM) HÄTTEST DU SOFORT EIN INKASSOSCHWEIN AM HALS!


2. router und nachweis:

bellovin und mahajan bei at&t arbeiten daran, und haben die top methode entwickelt, rechner hinter nat zu zählen, aber den aufwand kann sich kein provider leisten, und als beweis langts allemal nicht.

router: alter pentium I mit 2 netzkarten, ausräumen bis auf floppy, leiser lüfter von verax rein, software http://www.fli4l.de/ bootet von floppy, kostenlos, spitzensupport über newsgroup.

VERGISS ALLE EMBEDDDED BILLIGROUTER; WIE SMC Z.B., DIE BRECHEN UNTER EMULE LAST GNADENLOS ZUSAMMEN, gleiches gilt für die wlan boxen...

hoffe, das hilft.

flipper

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von flipper am 28.Aug.2003 20:11.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Adelskronen ist offline Adelskronen Adelskronen ist männlich


Aufsteiger

Dabei seit: 20.Jul.2003
Beiträge: 25

Themenstarter Thema begonnen von Adelskronen

Füge Adelskronen in deine Contact-Liste ein AIM Screenname: HimbeerAssi
07.Sep.2003 10:19 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Adelskronen in Ihre Freundesliste auf Email an Adelskronen senden Beiträge von Adelskronen suchen
Konfiguration

Hallo!

Hätt noch ma ne Frage zur Einrichtung!
Also Dienstag wird bei mir voraussichtlich der T-DSL Anschluß freigeschaltet. Splitter und Modem/Router, Netzwerkarte usw. sind schon installiert.
Nun muss ich nur noch den ADSL Router/modem konfigurieren unter Win XP. Weiß aber nicht was ich da beachten muss.

Ich besitze den ADSL Barricade SMC 7404 BRB Modem/Router. In der Beschreibung ist zwar alles benutzerfreundlich erklärt. Aber ab der Konfiguration gibt es dann doch Abweichungen.

Vielleicht kann mir da jemand helfen.

Vielen Dank
Adelskronen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
flipper ist offline flipper


Stammgast

Dabei seit: 14.Feb.2003
Beiträge: 57
08.Sep.2003 14:50 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie flipper in Ihre Freundesliste auf Email an flipper senden Beiträge von flipper suchen
RE: Konfiguration

hi,

die smc konfigurieren sich mittels upnp (auf router und xp >SP1(!)) aktivieren, weithgehend selbst, auch die portfreigaben für directplay spiele.
portfreigaben fürs filesharing musst du am smc von hand konfigurieren, siehe foren. emule macht das nicht upnp-automatisch. aus sicherheitsgründen(!).

für filesharing empfehle ich hiermit nochmals kleine pentium I linux router zu verwenden, siehe oben, http://www.fli4l.de/

die embedded boxen, wie smc, halten das nicht aus, über den Ärger, gerade mit SMC, kannst du dich in der leidensgemeinschaft auf "www.dsl-router.de" o.ä. schlau machen.

mfg
flipper

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von flipper am 08.Sep.2003 14:53.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (6): 456
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar