DSL-Magazin.deDSL-PROVIDERTelekom

Serverseitige Virenchecks auf Emailservern der T-Com

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (2): 12 Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag hab ihr auch störung gehabt über 12std lang? | Telekom räumt Probleme bei Internetzugang ein
Thom@s ist offline Thom@s Thom@s ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 28.Mar.2003
Beiträge: 1371
12.Jan.2005 11:16 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Thom@s in Ihre Freundesliste auf Homepage von Thom@s Beiträge von Thom@s suchen
RE: Serverseitige Virenchecks auf Emailservern der T-Com

Zitat:
Original von ayman
@voulse: Hm, klingt zumindest interessant. Dann hätte ich eine Nachfrage: Kann mir irgendwer erklären, wofür T-Online im Telekom-Konzern zuständig ist und wofür T-Com?


Wenn ich gerade übernehmen darf *gg*

T-Online = Internetzugänge
T-Com = Festnetzsparte

Allerdings wird in absehbarer Zeit wohl beides wieder zusammengelegt (sofern die T-Online-Aktionäre, bekanntlich Gewinner des Börsen-Hypes großes Grinsen, mitspielen)

Zitat:
Original von ayman
@Thom@s: SaferSurf klingt wirklich nach 'ner tollen Sache, vor allem da die auch eine Anonymisierung anbieten. Ich kann aus deren Angebot nur nicht ersehen, ob die pro PC in meinem LAN abrechnen, oder pro Internet-(DSL-)Anschluss. Ersteres wäre recht teuer, letzteres ok.



Pro Anschluss garantiert, findet ja schließlich alles serverseitig statt. Von wie vielen PCs da was durchrauscht, ist ja eigentlich egal.

Zitat:
Original von ayman
Deine zweite Idee hat mir aber zunächst am besten gefallen smile Von meinem GMX-Account hab ich noch nie einen Virus bekommen. Ich sehe nur ein Problem: Durch die Weiterleitung läuft mein T-Com-Mailaccount Gefahr selbst auf die Spamlisten zu geraten, weil es dann bei GMX als Absender/Weiterleiter von Spam auffällt. Oder?
Das wär' natürlich mies ...



Mmh, glaube ich nicht. Du bist ja nicht wirklich Absender der Mail, Du leitest sie ja nur weiter. Im Absender bleibt also der Spammer drin stehen.

Gruß,
Thom@s

Neu auf DSL-Magazin.de: Mobiles Internet Preisvergleich & iPad Tarife
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
ayman ist offline ayman


Starter

Dabei seit: 11.Jan.2005
Beiträge: 3

Themenstarter Thema begonnen von ayman

12.Jan.2005 11:17 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie ayman in Ihre Freundesliste auf Email an ayman senden Beiträge von ayman suchen
RE: Serverseitige Virenchecks auf Emailservern der T-Com

Ich hab nochmal im Email-Header der betreffenden "bösen" Mails nachgeschaut. Alle dort genannten Hosts, die an Erzeugung und Weiterleitung dieser Emails beteiligt waren sind offensichtlich Telekom eigene Server, die auch für normalen Versandt zuständig sind:
+ mailc0906.dte2k.de
+ mailc0907.dte2k.de
+ mailc0914.dte2k.de
+ mailc0923.dte2k.de
+ u.s.w.

9 von 10 dieser Emails enthalten Viren.

Als Absender werden korrekte Emailadressen genannt, von Leuten, deren Rechner einen Trojaner verschluckt haben, ohne, dass die User es ahnen.

Ich schätze darum, dass ein AntiSpam-Modul mir hier kaum helfen kann, es sei denn, es ist ein Virenchecker integriert.
__________________________________________
.... Nach einer anderen Theorie ist genau dies schon passiert. ;-)

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von ayman am 12.Jan.2005 14:12.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (2): 12
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar