DSL-Magazin.deDSL-PROVIDERTelekom

Fragen eines angehenden DSL-Newbies

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag Mehrplatznutzung | T-Online setzt weiter auf Breitband-Strategie
usetheforce1977 ist offline usetheforce1977


Starter

Dabei seit: 19.May.2004
Beiträge: 3
19.May.2004 09:05 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie usetheforce1977 in Ihre Freundesliste auf Email an usetheforce1977 senden Beiträge von usetheforce1977 suchen
Fragen eines angehenden DSL-Newbies

Hi Leute,

endlich - nach langer Zeit des Wartens - ist bei mir endlich DSL verfügbar.
Und dann auch gleich DSL 1000...

Hab es auch gleich geordert (T-DSL 1000 mit Flatrate) und hätte noch ein paar Fragen...
Ich möchte erst kurz noch die Situation erläutern:

der Telefonanschluss (dort liegt letztendlich dann auch der DSL-Zugang) ist bei uns im Keller. Dort stehen auch meine 2 PC´s (1. zum Spielen, 1. zum Arbeiten).
Dann haben meine Freundin und ich jeweils ein Notebook. Am liebsten wäre es mir wenn alle 4 Geräte über den DSL-Zugang in Internet könnten....
Da wir gerne mal mit unseren Notebooks auf der Couch liegen und chatten, posten, surfen wollte ich im Keller den DSL-Zugang über einen WLAN / DSL-Router verteilen - habe mich sogar schon für diesen hier entschieden
http://www.netgear.de/produkte/router/internet/wgr614.html
oder die 11 Mbit/s Variante - muss ich nochmal überlegen....


Jetzt zu meinen Fragen:

1. Das ganze so wie ich es mir vorstelle würde funktionieren ?!?!?
Also rein technisch gesehen ist es ja möglich mit diesem Netgear-Gerät DSL zu
verteilen, oder ?!?

2. Wenn ich das dann alles eingerichtet habe - wie funktioniert dass dann mit der DSL-Anwahl ??!? Kann ich dann auf jedem Rechner einen DSL-Zugang einrichten und dann einfach aktivieren und der Router "kapiert" dann dass über ihn die Verbindung aufgebaut werden soll ?!?!? Sprich: ich muss keinen "Hauptrechner" anlassen über den dann alle anderen Geräte ins Internet können, sondern jeder Rechner geht über den Router selbstständig rein ?!?!?

3. Die Netgear Router fungieren auch als "Hardware-Firewall".
Funktionieren Programme wie KAZAA oder WinMX dann noch einwandfrei, wenn über
den Router gegangen wird, oder muss ich da was beachten.... Also grundsätzlich
möchte ich ab und zu gerne doch mal File-sharing Tools nutzen können.... Soviel ich
weiss muss ich doch "nur" Ports freigeben die ich nutzen möchte - wie dann z.B. auch
POP3, SMTP und so weiter.... Weiss jemand wo ich eine Aufstellung von Ports nach
Programmen sortiert finden kann ?!?!?


4. Bei meinem "Telekom-Angebot" war jetzt kein DSL-Modem dabei....
Also muss ich mir das selbst kaufen - Tipps bitte !
Soll also über Ethernet-Schnittstelle zum Router verfügen und DSL 1000 unterstützen.
Empfehlt mir was gutes, günstiges.....

5. Möchte absolut keine T-Online Software nutzen müssen. Alle Rechner bei uns haben
Windows XP Prof..... Da kann ich doch auch ohne T-Online Software ganz easy DSL
einrichten, oder ?!?!? Anleitung hab ich sogar noch irgendwo rumliegen.... Und die
DSL-Einrichtung ist dann nicht grossartig anders als wenn man direkt ein Kabel
benutzt, oder ?!?!? Muss ich den Router dann als "Gateway" in den Netzwerkoptionen
einstellen ?!??!

6. Habt Ihr ein paar Internet-Speed-Test-Seiten für mich, damit ich checken kann wie
schnell ich dann letztendlich bin ?!??!



So das waren erstmal meine Fragen....
Hoffe Ihr könnt Sie mir beantworten....


DANKE !!!!!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Endress ist offline Endress Endress ist männlich


Ultra-User

Dabei seit: 23.Nov.2002
Beiträge: 1716
Herkunft: Deutschland
19.May.2004 11:00 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Endress in Ihre Freundesliste auf Email an Endress senden Beiträge von Endress suchen
RE: Fragen eines angehenden DSL-Newbies

Hallo,

erstmal herzlich willkommen im DSL-Magazin-Forum!

zu 1.
also rein theoretisch funktioniert das so mit dem verteilen, das einzigste Problem, was es geben könnte ist, dass die Reichweite des W-LAN nicht ausreicht, da du den Router ja im Keller stehen hast, und die beton-Wände die Reichweite doch stark einschränken.

zu 2.
Ein Router baut selbst die Verbindung zum Internet auf, du musst die Verbindungsdaten in den Router eingeben. Eine DFÜ-Verbindung auf den Rechnern ist nicht mehr notwendig. Bei den Internetverbindung des IE musst du dann nur noch "keine" anwählen.

zu 3.
Ja, hier musst du nur noch die Ports rausfinden und frei geben, dann funzt das alles auch wieder!! Augenzwinkern
Musst nur etwas googeln!!

zu 4.
Ich kenn den Router nicht, aber wenn er kein internes Modem hat, dann musst du dir noch eins zulegen. Schau da nochmal nach, vielleicht hat er auch schon ein internes drin!!

zu 5.
Die t-online-software brauchste nicht. siehe Punkt 2

zu 6.
speedtest

MfG Endress

Für den Optimisten ist das Glas halb voll,
für den Pessimisten halb leer.
Der Realist verdrückt sich beizeiten,
damit er nicht abwaschen muß.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar