DSL-Magazin.deDSL-HARDWARESteckdosen-Netzwerke/HomePlug

Externe Festplatte verlangsamt Powerline

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (4): 1234» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag Powerline zu langsam ? Was tun ? | dLan Durchsatz-Probleme
Saturn ist offline Saturn Saturn ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 06.Dec.2002
Beiträge: 2753
Herkunft: vom anderen Stern :-)
Füge Saturn in deine Contact-Liste ein
05.Oct.2006 14:26 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Saturn in Ihre Freundesliste auf Email an Saturn senden Beiträge von Saturn suchen
RE: Externe Festplatte verlangsamt Powerline

ich betreibe auch externe Platten mit 12/5V Netzteilen und hatte weder bei den Devolo als auch Netgear-Powerline Probleme.

Vielleicht hilft Dir ja der Zukauf eines neuen Gehäuses, die kosten doch nur ab ca. 20 Euro.

Gruß
Saturn

Warum ich soviel reise? Weil es schwierig ist, ein bewegliches Ziel zu treffen!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Shagrat ist offline Shagrat Shagrat ist männlich


Starter

Dabei seit: 02.Oct.2006
Beiträge: 8
Herkunft: CH

Themenstarter Thema begonnen von Shagrat

02.Nov.2006 07:56 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Shagrat in Ihre Freundesliste auf Email an Shagrat senden Beiträge von Shagrat suchen
RE: Externe Festplatte verlangsamt Powerline

Guten Morgen Forum

Ich melde mich hier noch einmal, um mitzuteilen dass ich eine vorübergehende Lösung gefunden habe. Die neue Festlpatte (also die, die stört) habe ich verkauft zum "Ankaufspreis".

Momentan benutze ich wieder die alte externe HD, die hat aber ihre Macken. Der Lüfter macht Zicken, daher hab ich das Gehäuse geöffnet und stelle ab und zu fest, dass die HD eine ziemlich hohe Temperatur hat (auf der Seite, oben und unten liegt die Temperatur - schätze ich - nicht weit über 20°C). Wie hoch ist so die "normale" Betriebstemperatur einer HD, die noch - aufgrund Militärdienst - ca ein Jahr wenig intensive Nutzung vor sich hat Augenzwinkern?

Vielleicht sollte ich mir trotzdem noch dieses Jahr eine neue Platte kaufen? Die Daten auf der alten HD musste ich schon zwei Mal notfallmässig mit einem Datenrettungsprogramm wiederherstellen, da die Dingsda-Tabelle (na, einfach die wo drinsteht wo was ist auf den Platten) nicht mehr vorhanden war. Die Platte ist jetzt etwa zwei Jahre alt und lief im Schnitt ca. 6-8 Stunden pro Tag.

Diese Fragen weichen zwar ziemlich vom usrprünglichen Thema des Threads ab, stehen aber für mich doch in direktem Zusammenhang mit dem ursprünglichen Problem, das ja nicht eigentlich gelöst, sondern nur umschifft worden ist.

Vielen Dank, ihr habt mir echt weitergeholfen (auch wenn es vielleicht so aussieht als hätte ich mir eure Tipps nicht zu Herzen genommen)!
lg Shagrat

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Saturn ist offline Saturn Saturn ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 06.Dec.2002
Beiträge: 2753
Herkunft: vom anderen Stern :-)
Füge Saturn in deine Contact-Liste ein
02.Nov.2006 10:13 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Saturn in Ihre Freundesliste auf Email an Saturn senden Beiträge von Saturn suchen
RE: Externe Festplatte verlangsamt Powerline

Moin moin :-)
20 oder 30 Grad für eine Platte ist völlig unkritisch, auch runde 35-40 Grad sind noch im Rahmen.
Da aber Deine alte Platte öfter die FAT verliert, würde ich über einen schnellen Austausch nachdenken.
Die neue Platte kannst Du ohne Probleme in das alte Gehäuse stopfen, einen Lüfter bekommt man als Ersatzteil in jedem PC-Laden, der Einzelteile verkauft.


und.........
mach Dir mal keine Gedanken, wenn das Thema abweicht :-)

Gruß
Saturn

Warum ich soviel reise? Weil es schwierig ist, ein bewegliches Ziel zu treffen!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Shagrat ist offline Shagrat Shagrat ist männlich


Starter

Dabei seit: 02.Oct.2006
Beiträge: 8
Herkunft: CH

Themenstarter Thema begonnen von Shagrat

02.Nov.2006 11:10 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Shagrat in Ihre Freundesliste auf Email an Shagrat senden Beiträge von Shagrat suchen
RE: Externe Festplatte verlangsamt Powerline

Moiin

Also für mich kommt ein reiner Austausch der Platte nicht in Frage, da das Gehäuse so ein *****-Billig-Teil ist, mit Wackelkontakt bei der Stromversorgung, dem erwähnten Lüfter, der sich von Zeit zu Zeit mit etwa 80dB (nicht mal übertrieben) bemerkbar macht (hört aber wieder auf, wenn man ihn kurz von Hand gestoppt hat, deshalb das offene Gehäuse), und der billigen Verarbeitung (Die Platte liegt mittlerweile lose im Gehäuse, weil die Plastikstifte, auf denen sie festgeschraubt ist, gebrochen sind).

Das ist auch der Grund, warum ich mich für eine Komplettlösung von einem Hersteller entschieden habe und nicht Gehäsue/Platte separat kaufen wollte (bzw. - wie bei der alten, mit dem gleichen Effekt - im Laden "zusammensetzen" lassen).

"Öfter" tönt jetzt krass, aber du hast damit schon recht, da das ja eigentlich nie passieren sollte verwirrt Ich mess mal die Temperatur nach (muss mir da noch eine Methode ausdenken, nehm ich an [hab keinen geeigneten Thermometer im Haus]). Denkst du dass der Verlust der FAT auch auf den Wackelkontakt zurückzuführen sein könnte? Das Problem ist im Moment ebenfalls "gelöst" ->Klebeband großes Grinsen..

Gruss
Shagrat

P.S.: Passende Lüfter habe ich sogar hier rumliegen, aber ich hab Angst dass ich noch mehr kaputt mache, wenn ich da rumschraube (vermutlich würde das Gehäuse - aufgrund des hochwertigen Materials - zu Staub zerfallen cool ) [/ Ironie]

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
jakob ist offline jakob jakob ist männlich


Starter

Dabei seit: 16.Dec.2006
Beiträge: 2
16.Dec.2006 23:09 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie jakob in Ihre Freundesliste auf Email an jakob senden Beiträge von jakob suchen
Steckdosen-Netzwerke/HomePlug & USB....

Guten Abend ,

ich komme zurück auf das Ursprungsproblem des Themas: Netzwerkproblem bei gleichzeitiger Verwendung von Powerline- Geräten und USB-Geräten, die am gleichen Stromnetz betrieben werden.

Ganz verständlich sind mir die bisherigen Aussagen (noch) nicht. Aber ich erlebe ebenso das Phänomen, dass bei Anschaltung von USB-Festplatten an den PC die Internetgeschwindigkeit absinkt, wenn die USB-Platten ihre Spannungsversorgung über das Stromnetz beziehen.

Beispiele:

Devolo dlan Highspeed verbindet den Router mit der Netzwerkkarte des PC

1. Externe 3,5"-HDD mit eigenem Netzteil für die Spannungsversorgung wird über USB 2.0 an den PC geschaltet --> Internet wird "ausgebremst"

2. Externe 2,5"-HDD wird mit dem Y-USB-Kabel über 2 USB-Ports des PC angeschlossen: --> keine Geschwindigkeitseinbußen.

3. Dieselbe 2,5"-HDD wird über den "Stromzweig" des Y-USB-Kabels an ein 5V-Netzteil angeschlossen, um die notwendige Stromversorgung für die USB-Platte zu gewährleisten: --> das Internet wird wieder "ausgebremst".

Gibt es hierfür eine verständliche nachvollziehbare physikalische Erklärung ?

Grüße,

Jakob

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (4): 1234»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar