DSL-Magazin.deSOFTWARESicherheit

Onlinebanking

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (2): 12» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag anonym mailer | Firewall (ZoneAlarm) und DSL
GLBrauer ist offline GLBrauer GLBrauer ist männlich


Gelegenheits-User

Dabei seit: 26.Dec.2002
Beiträge: 11
Herkunft: Hannover
Füge GLBrauer in deine Contact-Liste ein
12.Jan.2003 14:51 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie GLBrauer in Ihre Freundesliste auf Email an GLBrauer senden Homepage von GLBrauer Beiträge von GLBrauer suchen
Onlinebanking

Hallo-

Wie ist das eigentlich mit der Datensicherheit allgemein....
Z.B. Onlinebanking.
Ist es denn sicherer, wenn ich das Banking über ISDN abwickele als mit DSL?
Ich habe sowas gehört, finde es eigentlich absurd, da TCP/IP eigentlich bei beidem das gleiche ist.
Aber da DSL so seine Eigenheiten hat, z.B. dass man ja nie sicher sein kann, solange das Netzwerkkabel am PC angeschlossen ist, auch wenn man nicht im I-Net angemeldet ist...

Danke,
Gerry

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AndreDsl ist offline AndreDsl AndreDsl ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 19.Sep.2002
Beiträge: 5414
Herkunft: Lübeck
14.Jan.2003 00:52 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AndreDsl in Ihre Freundesliste auf Beiträge von AndreDsl suchen
RE: Onlinebanking

Zitat:
Original von GLBrauer
Aber da DSL so seine Eigenheiten hat, z.B. dass man ja nie sicher sein kann, solange das Netzwerkkabel am PC angeschlossen ist, auch wenn man nicht im I-Net angemeldet ist..
Gerry


Hallo,
wer hat Dir denn sowas erzählt. Ist ja wohl eher gefährlicher über Isdn mit versteckten 0190 Dialern!
Naja, da hat Dir wohl jemand seine Halbweisheiten zum besten gegeben.

Für Dein Online Banking ist es wohl egal, ob Du Dsl oder Isdn benutzt. Hauptsache Dich spinoniert keiner mit nem Trojaner aus oder etwas in der Richtung. Man müßte schon Deine Pins und Tan´s abfangen. Relativ unwahrscheinlich, aber wohl nicht unmöglich.
Wenn du eine gute Firewall, Antivirus hast sollte eigendlich alles ok sein.
Oder Du nimmst für Überweisungen doch die Terminals der Bank bei der Du bist Augenzwinkern

Gruß, André

Wenn Dummheit ein Bodenschatz wäre, dann wäre Deutschland reicher als Saudi Arabien!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Saturn ist offline Saturn Saturn ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 06.Dec.2002
Beiträge: 2753
Herkunft: vom anderen Stern :-)
Füge Saturn in deine Contact-Liste ein
14.Jan.2003 10:47 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Saturn in Ihre Freundesliste auf Email an Saturn senden Beiträge von Saturn suchen
RE: Onlinebanking

Sicher ist nix im Netz, nie!

Wenn Du normales T-Online-Banking machst oder über Internet
in Deine Bank gehst, dann speicher nie und nimmer die TANs auf den Rechner.
Durch Trojaner oder durch Hacken sind diese auslesbar.
Ansonsten würde ich nicht so viel Angst haben, selten werden die Dinger während Deiner Onlinesitzung geknackt. Eher hacken die gleich die Bank.

Sollte bei einer Sitzung Dein Rechner unversehends abstürzen, könnte ein Angriff auf Deinen Rechner erfolgt sein. Aber Du hast ja keine TANs abgespeichert und die sind mit das A & O beim Banking.
Via ISDN können Dailer zugreifen, bei DSL nie!
Falls Du beide Varianten am Rechner hast, würde ich an Deiner Stelle das ISDN durch Steckerziehen deaktivieren und nur bei bedarf wieder einstöpseln. Auch bei einer DSL-Sitzung kann sich ein Dailer per ISDN einwählen, ohne das Du es merkst.

Per DSL bist Du eigentlich nur mit einem Router ständig im Netz, wenn dieser nicht nach xx Minuten inaktivität auflegt/trennt.
Wenn Du eine FLAT nutzt und ein Proggi im Hintergrund laufen hast, was immer Traffic vorgaukelt, trennt auch keiner Deine Verbindung.
Willst Du sicher gehen und Du fährst über Router, dann kannst Du jederzeit im Router die Verbindung trennen.


Gruß

Ulli

Warum ich soviel reise? Weil es schwierig ist, ein bewegliches Ziel zu treffen!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Saturn am 14.Jan.2003 10:51.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AndreDsl ist offline AndreDsl AndreDsl ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 19.Sep.2002
Beiträge: 5414
Herkunft: Lübeck
25.Jan.2003 12:08 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AndreDsl in Ihre Freundesliste auf Beiträge von AndreDsl suchen
RE: Onlinebanking

Hallo,
fällt mir etwas spät ein, aber Saturn das mit den Tan´s ist nicht so ganz richtig glaub ich!?!
Wenn ich einen Tan an meine Bank schicke und der wird mitgelesen, dann nützt das überhaupt nix. Denn dann ist der Tan ja bei der Bank angekommen und verbraucht! der Hacker kann also nix mehr damit anfangen.

Ein Hacker müßte also verhindern, daß der Tan bei der Bank ankommt!
Welche Möglichkeiten sich einem Hacker da bieten weiß ich nicht, aber ich denke das stellt ein größeres Problem dar oder?

Gruß, André

Wenn Dummheit ein Bodenschatz wäre, dann wäre Deutschland reicher als Saudi Arabien!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Saturn ist offline Saturn Saturn ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 06.Dec.2002
Beiträge: 2753
Herkunft: vom anderen Stern :-)
Füge Saturn in deine Contact-Liste ein
25.Jan.2003 17:05 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Saturn in Ihre Freundesliste auf Email an Saturn senden Beiträge von Saturn suchen

Hallo Andre,

das mit dem Hacken geht so.....

der Rechner wird angepingt und man logt sich auf diesem ein (nicht den der Bank).
Der aerme Onlinebanker gibt brav seine Daten ein,
und zu allerletzt die TAN-Nummer.
Nach dem Drücken der letzten Stelle des Tans (5-stellig) verusacht der Hacker einen Systemcrash und der Rechner friert ein oder fährt runter oder sonst noch was.
Nun hat der Hacker alle Daten und eine "unverbrauchte" Tan!
Diese daten gibt er nun fluchs ein und kann schön überweisen.
Der Beschissene merkt es nicht, weil der Bankrechner sagt: die TAN ist ungültig. Da denkt man sich: och ja, war ja ein Systemcrash, also nehme ich ne neue Nummer........
Tage später.... beim Kontoauszug.........????????

Mehrmals gesehen im Fernsehen!

Gruß
Ulli

Warum ich soviel reise? Weil es schwierig ist, ein bewegliches Ziel zu treffen!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (2): 12»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar