DSL-Magazin.deWEBSITES, HOSTING & HARDWAREPC-Hardware A bis Z

Telefondose verlegen, da Umstieg auf DSL

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (2): 12» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag Welche Netzwerkkarte für DSL? | Netgear WLAN Adapter BGX 102
oxymed ist offline oxymed


Gelegenheits-User

Dabei seit: 05.Nov.2006
Beiträge: 10
05.Nov.2006 12:55 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie oxymed in Ihre Freundesliste auf Email an oxymed senden Beiträge von oxymed suchen
Telefondose verlegen, da Umstieg auf DSL

Hallo,

wir bekommen bald nen DSL Anschluß (mit ISDN). Bisher haben wir im Haus nur einen analogen Anschluß. Die Hauptdose befindet sich unten im Wohnzimmer. Diese ist "weitergeleitet" ins Arbeitszimmer ins 1. OG, so dass wir ein Telefon im Wohnzimmer uns eines im Arbeitszimmer nutzen können. Ich möchte natürlich den ganzen Hardwarekram (NTBA, Modem und AB-Wandler usw.) nicht im Wohnzimmer anschließen sondern im Arbeitszimmer.

Wie bekomme ich es hin, dass die Hauptdose (an die ja der NTBA muss, oder?) im Arbeitszimmer liegt und ich aber weiterhin die Telefondose im Wohnzimmer benutzen kann. Die Telefondose im Wohnzimmer muss ja dann meiner Meinung nach dann über den AB-Wandler laufen?

Hoffe ihr könnt mir sagen, wie ich das mit der Verkablung genau machen muss, ich kenne mich damit leider nicht so gut aus.

Schonmal vielen Dank.

Gruß Oxymed

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Saturn ist offline Saturn Saturn ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 06.Dec.2002
Beiträge: 2753
Herkunft: vom anderen Stern :-)
Füge Saturn in deine Contact-Liste ein
05.Nov.2006 18:01 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Saturn in Ihre Freundesliste auf Email an Saturn senden Beiträge von Saturn suchen
RE: Telefondose verlegen, da Umstieg auf DSL

Nabend :-)

Also..........

in der Regel liegen immer 4 Adern, also wohl auch vom Wohnzimmer ins Arbeitszimmer.
Du klemmst also die Wonzimmerdose komplett ab und verbindest die zwei kommenden Adern (ankommende Telefonnetz) mit zwei Adern, die ins Arbeitszimmer laufen.
Nehme die zwei Adern, die an der Arbeitszimmer-TAE auf den Klemmen 1 und 2 angeklemmt sind.
Nun ist die Telefondose fertig für NTBA und Splitter.

Wenn Du keine ISDN-Telefone hast, kommst du nicht um neue Telefone rum oder du benötigst eine kleine Telefonanlage, denn du willst ja in beiden Zimmern telefonieren können.
Ein einfacher AB-Wandler mit zwei Ausgängen reicht auch, aber wenn mal ein FAX dazukommen sollt, geht das ja schon wieder nicht.
Ich würde daher eine Telefonanlage - z.B. Eumex vorziehen (für ganz schmales Geld bei Ebay - die 504 USB z.B. - die rennt einwandfrei)
Diese Telefonanlage klemmst Du auch im Arbeitszimmer an und die zwei restlichen Drähte, die noch vom Wohn- ins Arbeitszimmer gehen, kannst du (musst sie ein wenig verlängern) können direkt an der Eumex angeklemmt werden. Im Wohzimmer werden die Drähte auf 1 und 2 an der TAE angeschlossen. Dein Telefon im Arbeitszimmer kannst du direkt an der Eumex anstöpseln.
So rennt das ISDN schön mit zwei getrennten Rufnummern oder einfach auch nur mit einer - eben so, wie du die Eumex prgrammierst.
Leider hast du nicht geschrieben, mit welcher Hardware du beliefert wirst. Sollte eine Fritzbox dabei sein, dann hast du schon die Möglichkeit zwei Telefone anzuschliessen, weil die Fritz mit ISDN umgehen kann!
Oder wenn du bei Arcor bist, bekommt man in der Regel eine Starterbox, auch hier sind zwei Telefone anschließbar. Die Verkabelung ist natürlich in allen Fällen gleich, damit im Wohnzimmer wieder Telefon geht.
Hast du noch weitere Fragen..............
nur zu!

Gruß
Saturn

Warum ich soviel reise? Weil es schwierig ist, ein bewegliches Ziel zu treffen!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
oxymed ist offline oxymed


Gelegenheits-User

Dabei seit: 05.Nov.2006
Beiträge: 10

Themenstarter Thema begonnen von oxymed

07.Nov.2006 10:55 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie oxymed in Ihre Freundesliste auf Email an oxymed senden Beiträge von oxymed suchen
RE: Telefondose verlegen, da Umstieg auf DSL

Hi,

nach deiner Antwort war ich eigentlich ziemlich zuversichtlich, dass ich das hinbekomme, leider hat es sich vor Ort doch ein wenig anders dargestellt

Erstmal das positive: Ich habe es geschafft den "Hauptanschluß" ins das Arbeitszimmer zu schalten und dort Splitter, NTBA, AB Wandler und Modem anzuschließen. Internet und Telefon funktionieren oben also. Leider hat es nicht geklappt, das Telefon im Wohnzimmer zum Laufen zu bekommen. Ich habe zwei weitere Adern genommen und diese an den AB-Wandler im Arbeitszimmer angeschlossen. Die gleichen Farben habe ich dann unten im Wohnzimmer an die TAE Dose geklemmpt, aber wie ich es auch gemacht habe, es kam kein Signal unten an.

Ich versuche dir mal zu erläutern, wie genau ich die Verkablung vorgefunden habe, vielleicht ist es für dich dann ersichtlich wo der Fehler liegt:

Im Wohnzimmer kommt aus der Wand EIN Telefonkabel mit ingesamt 8 Adern. 2 dieser Adern (weiß und blau) lagen auf der TAE Dose ganz links. Zwei weitere Adern (weiß und orange) lagen auf der TAE Dose ganz rechts. Wenn ich diese Kabel rausgezogen habe, ging der Anschluß im Arbeitszimmer nicht mehr, also war eigentlich klar, dass eines dieser Adernpaare für die Weiterleitung ins Arbeitszimmer zusändig war. Im Arbeitszimmer kam ebenfalls EIN Telefonkabel an. Zwei Adern (weiß und blau) waren auf die TAE Dose ganz links aufgelegt.

Im Wohnzimmer habe ich nun alle vier Kabel abgemacht und miteinander verbunden (blau auf orange und weiß auf weiß). Außerdem habe ich 2 neue Adern (grün und braun) wieder ganz links auf die TAE Dose gelegt (hier sollte das Signal aus dem AB-Wandler von oben ankommen). Wie gesagt, oben war dann das Signal da (über die weiße und blaue Ader) und ich konnte alles anschließen. An den AB-Wandler im Arbeitszimmer habe ich dann die grüne und braune Ader angeklemmt. Aber wie gesagt unten bekam ich kein Signal. Ich habe alle möglichen Kombinationen der Adern ausprobiert und Positionen auf der TAE Dose (und im AB-Wandler) ausprobiert.

Was mich bei der ganzen Sache stutzig macht, ist folgendes: Es gibt im Keller noch eine Dose, auf der vier Adern anliegen (zwei ganz links und zwei ganz rechts), das ist vermutlich der Hauptanschluß.
Im Wohnzimmer kommt aber nur EIN Telefonkabel an. Dieses ist doch aber augescheinlich für die Verbindung in das Arbeitszimmer zuständig. Wo bitte kommt dann aber das Hauptsignal her? Und wenn ich alle Adern aus dieser Dose im WOhnzimmer rausziehe geht der Anschluß im Arbeitszimmer nicht mehr, also kann es auch nicht sein, dass das Arbeitszimmer direkt von dem Anschluß im Keller versorgt wird?

Ich bin mit meinem Latein nun leider echt am Ende. Ich hoffe du kannst mir helfen und dich schrecken meine langen Ausführungen nicht gleich ab.

Schonmal vielen Dank.

Oxymed

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von oxymed am 07.Nov.2006 12:56.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
ICKE ist offline ICKE


Starter

Dabei seit: 07.Nov.2006
Beiträge: 3
07.Nov.2006 16:13 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie ICKE in Ihre Freundesliste auf Email an ICKE senden Beiträge von ICKE suchen
RE: Telefondose verlegen da Umstieg auf DSL

Mahlzeit,
so wie Du schreibst, ist bei Dir folgende Kabelführung verbaut. Vom Keller zu einem Verteiler im Haus - von da in´s Wohnzimmer und in´s Arbeitszimmer. Es macht mich stutzig, das an der Wohnzimmerdose rechts weiss und orange abgehen und weiss/blau im Arbeitszimmer ankommt. Finde diesen Zwischenverteiter und tüdel Deine benötigten Adern zusammen. Dann sollte es auch funktionieren.

Grüße und FF beim suchen

Jammert nicht, kämpft
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
oxymed ist offline oxymed


Gelegenheits-User

Dabei seit: 05.Nov.2006
Beiträge: 10

Themenstarter Thema begonnen von oxymed

07.Nov.2006 16:30 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie oxymed in Ihre Freundesliste auf Email an oxymed senden Beiträge von oxymed suchen
RE: Telefondose verlegen da Umstieg auf DSL

Hi Icke,

aber widerspricht deiner Theorie nicht, dass wenn ich die Kabel aus dem Dose im Wohnzimmer herausziehe, das Telefon im Arbeitszimmer nicht mehr funktioniertt? D.h. die beiden müssen doch miteinander verbunden sein oder nicht?

Gruß Oxy

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (2): 12»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar