Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (5): 12345» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag Einwahlprobleme | mainboard
ujw ist offline ujw


Top-User

Dabei seit: 31.Dec.2002
Beiträge: 762
Herkunft: MOL
Füge ujw in deine Contact-Liste ein
12.Dec.2008 16:24 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie ujw in Ihre Freundesliste auf Email an ujw senden Beiträge von ujw suchen
RE: Fritzbox 3131 Fehlerm.: Statuscode 1073741819 nach " FITZFAX!DSL Protect" Einstellung

Hallo, also ich hab mal so zum Test den ganze Fritzkrempel installiert, Fritz Protect aktiviert, nach einem Neustart wieder über die Systemsteuerung Programme deinstalliert. Hier gings ohne Probleme.
SP3 wäre natürlich eine Option die du zuerst versuchen kannst
Die Datei "lsass.exe" ist eine Systemdatei von XP. Vermutlich kommt sich die XP Firewall und Fritz Protect irgendwie ins Gehege.
Versuch mal als erstes diese Neustarts zu unterbinden. Klick mal den Arbeitsplatz mit rechts an, oben auf Erweitert- Systemstart. Hier kannst du nun die automatischen Neustarts deaktivieren.
Danach in der Systemsteuerung- Firewall, diese auch deaktivieren.
Und aus dem Systemstart, wie ich es gestern erklärt habe, schmeiß mal alles raus. Wenn dein PC mal wieder läuft kannste sone Sachen wie den Virenscanner wieder anklicken und evtl. benötigte Treiber.
Daten Sichern kannst du doch mit nem X-beliebigen Brennerprogramm wie Nero.
Ich empfehne ja immer die Eigenen Dateien auf D zu verschieben, aber das ist ein anderes Thema.
Gruß
ujw

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von ujw am 12.Dec.2008 16:25.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
vision ist offline vision vision ist männlich


Routinier

Dabei seit: 15.Feb.2007
Beiträge: 111
Herkunft: NRW
12.Dec.2008 16:39 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie vision in Ihre Freundesliste auf Email an vision senden Homepage von vision Beiträge von vision suchen
RE: Fritzbox 3131 Fehlerm.: Statuscode 1073741819 nach " FITZFAX!DSL Protect" Einstellung

Falls du SP2 bereits auf dem Rechner hast, sollte zumindest die Windows Firewall aktiv sein, falls nicht manuelle deaktiviert.

Ich vermute allerdings, das ihr am LT viele Einstellungen mauell geändert habt. Die Widerherstellungskonsole ist bei WIndows-Installation automatisch eingestellt.

Es gilt zumindest erts einmal eine ordentliche Datensicherung herzustellen. Das geht auf vielen Wegen. Ich werde heute abend einmal nachschauen, welche Software für "Anfänger" bestens geeignet ist und auch nichts kostet.
Das SP3 würde ich erst aufspielen, wenn der LT ohne Maken rund läuft! Beheben tut dieses Update dein Problemm allerdings nicht.

Um das Programm von AVM loszuwerden, mache ienmal folgendes:
Deinstalliere dieses Programm über den Softwaremanager.
Anschließend gehst du in den Gerätemanager und löschts alle "Modems" von AVM
Als nächstes schaltest du die FritzBox vom Netz.
Starte den Rechner Neu
Schalte die FB wieder an und loge dich mit dem Explorer in die Box ein
Setze die Box im Auslieferungszustand zurück
Gebe jetzt nur deine Benutzerdaten fürs Internet und evtl. für VoIp ein.

Wenn du möchtest, kann ich dir über Teamviewer unterstützung anbieten. Kostenlos natürlich

FS
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
pc-pimf ist offline pc-pimf


Gelegenheits-User

Dabei seit: 05.Dec.2008
Beiträge: 12

Themenstarter Thema begonnen von pc-pimf

13.Dec.2008 00:09 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie pc-pimf in Ihre Freundesliste auf Email an pc-pimf senden Beiträge von pc-pimf suchen
Administrationsrechte fehlen bei SHUTDOWN -A

Hallo @all

ich sitze nun dran.
Nach der notwendigen Eingabe "shutdown -a" haben wir anscheinend keine Administrationsrecht am LT/NT.
Ich habe im Anhang ein Bild vom Bildschirm Protokoll der Anwendungen 02.12.08 .

Habe Avira nochmal gestartet und versuche zu deinstalieren, da kein Fund und nun überflüssig.
Angabe: 2 Warnungen ohne weitere Angabe.
Datenübertragung auf Festplatte geprüft - verweigert.

Versuch Firewall abzuschalten endet: "Der Dienst "Windows-Firewall/Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung" konnte nicht gestartet werden.

W-Lan blieb seit 2.12. ausgeschaltet.
Zugriff auf "Telefon- und Modemoptionen" wid eben auch verweigert.

Automatischer Neustart deaktiviert - nein auch verweigert - grrrrrr.

Also wie erlange ich wieder Rechte und verhindere das Runterfahren?
Ich werden noch probieren ohne "shutdown -a" Eingabe den automatischen Neustart zu deaktivieren.

Jetzt will der Rechner sich nicht mehr abschalten lassen .........

Gute Nacht
PC-Pimf

pc-pimf hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:

Volle Bildgröße

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
vision ist offline vision vision ist männlich


Routinier

Dabei seit: 15.Feb.2007
Beiträge: 111
Herkunft: NRW
13.Dec.2008 04:51 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie vision in Ihre Freundesliste auf Email an vision senden Homepage von vision Beiträge von vision suchen
RE: Administrationsrechte fehlen bei SHUTDOWN -A

Der Rechner sollte natürlich mit Administratorenrechten angemeldet werden.
Führe einmal folgendes aus:
Start-Ausführen- Eingabe: msconfig

Was ist unter Allgeimein aktiviert?

FS
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
pc-pimf ist offline pc-pimf


Gelegenheits-User

Dabei seit: 05.Dec.2008
Beiträge: 12

Themenstarter Thema begonnen von pc-pimf

14.Dec.2008 22:40 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie pc-pimf in Ihre Freundesliste auf Email an pc-pimf senden Beiträge von pc-pimf suchen
traurig Administrationsrechte fehlen bei SHUTDOWN -A

Hallo @all

der Rechner läst sich zur Zeit nicht mehr Hochfahren.
Wir werden es weiter versuchen um beschädigte Software neu aufzuspielen, geht das mit eingeschränkten Rechten? Warscheimlich auch nicht.
Sind wir nun Schachmatt? Totalschaden nach Nutzung vom Schutzprogramm DSL Protect, dass wäre wirklich absurd, da keine weiteren vergleichbaren Vorfälle im Net zu finden sind.

Besten Dank
PC-Pimf

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von pc-pimf am 14.Dec.2008 22:41.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (5): 12345»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar