DSL-Magazin.deDSL-PROVIDERKabel Deutschland

Nur ein hin und her bei Vodafone Kabel Deutschland

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag VoIP bei Kabeldeutschland mit Fritzbox Fon WLan 7170 und Siemens Gigaset ISDN SX150 | Digitaler Kabelanschluss
hasnschu ist offline hasnschu hasnschu ist männlich


Starter

Dabei seit: 25.May.2016
Beiträge: 1
25.May.2016 22:58 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie hasnschu in Ihre Freundesliste auf Email an hasnschu senden Beiträge von hasnschu suchen
Nur ein hin und her bei Vodafone Kabel Deutschland

Hallo Leute,

Ich möchte mir hier mal etwas Luft machen und mal wissen was Ihr zu meinen Erfahrungen mit VKD sagt.

Wir haben Ende 2014 ein Kombi-Paket Komfort 50 inkl. Kabelanschluss telefonisch abgeschossen.
Eigentlich hätte uns auch das 25er Paket gereicht jedoch wurde uns gesagt das dass 50er Paket im Angebot ist und wir "jeder Zeit" ohne Probleme auch auf der 25er Paket wechseln können.

Nach einen Jahr steigt der Paketpreis ja generell bei Vodafone. Also haben wir die Kundenbetreuung angerufen und wollten auf das 25er Paket wechseln. Hierzu haben wir dann die Aussage bekommen das das nicht möglich sei. Nach 2-3 weiteren Versuchen hatten wir dann entlich jemanden der unsern Ärger verstand und sagte das Sie einen Wechsel veranlassen würde.

Im selben Zuge bestellte ich dann noch ein Austausch Recorder da unserer defekt war. Dieser ist dann auch nach 2 Tagen an gekommen zusammen mit einen Komplett neuen, zusätzlichen Smartcard-Vertrag. Also riefen wir wieder die Hotline an um die Karte wieder zu storniern. Bei dem Anruf fragte ich auch gleich wie den der Status des Tarifwechsels ist. Leider bekam ich nur die Antwort das er hierzu nichts finden könne und wieder die Aussage das dieser Wechsel gar nicht möglich wäre.

Nun, mitlerweile schon sehr verärgert, setzte ich ein Kündigungsschreiben auf in welchem ich das ganze nochmal schilderte und vermerkte mit dasfalls wir keine Lösung finden das Schreiben bitte als Kündigung zu betrachten sei.

Ein paar Tage später bekam ich dann Antwort in dem stand das ein wechsel leider nicht möglich wäre. Von der von mir erwähnten Kündigung kein Wort.

Also wieder ein schreiben nur dieses mal als klare Kündigung.

Ein paar Tage später bekam ich dann entlich eine Kündigungsbestätigung.

Wieder ein paar Tasge später rief mich dann die Kundenrückgewinnungshotline an und boten mir, da ja die Kunden bei VKD zufrieden sein sollen, neinen neuen Vertrag mit den selben Konditionen( Kombi-Paket Komfort 50 ink. Kabelanschluss) für 29,90 € an. Da das Angebott deutlich günstiger (erst 39,90 € und dann 52,90 €) war nahmen wir es am 12.04.16 an und bekamen diesen dann auch schriftlich.

Als die April Rechnung kam wurde diese Anteilig mmit den alten Paketpreis (52,90 €) und dem neuen Paketpreis berechnet. Als ich diesen nach rechnete kam ich jedoch auf 39,90 € statt auf die mir zugesagten 29,90 €.
Also wieder die Hotline angerufen. Dort konnte man die Unterlagen einsehen und wollte dieses korigieren lassen. Da wegen dem ganzen hin und her einige Monate vergangen sind und ich die ganze Zeit den hohen Paketpreis bezahlte sicherte man mir auch noch eine 20 € Gutschrift, was vorher noch mit dem Teamleiter abgesprochen wurde, zu.

Nun war ich erstal wieder beruhigt und zufrieden.

Zwischenzeitlich ist dann der neue Recorder auch wieder kaputt gegangen für welchen ich dann wieder ein Austauschgerät bgestellte was sogar mal klappte...

Als ich nun heute meine Mai-Abrechnung bekam, wie hätte es auch anders sein können, war wieder ein Paketpreis von 39,90 €drauf.

Ich nun wieder die Hotline angerufen und das Problem geschildert. Da hatte ich dann nur die Aussage bekommen das die Mitarbeiter der Hotline das ganze nicht einsehen können und ich das per Brif, Mail oder Fax klären müsse. Aufgelegt und nochmal angerufen.

Nun hatte ich zum Glück jemanden erwischt der wieder alles einsehen konnte und versuchte, Mitlerweile müssen es eine ganze Menge Daten bei meinem Datensatz sein durch die ganzen Täusche, anrufe Tarifwechsel etc., da durch zu steigen. Nach etlichen Minuten später meinte die Person dann das Sie mich an die Rückgewinnungshotline weiter leiten wolle da die ja auch den Tarifwechsel veranlasst haben.

Nun wieder bei der Rückgewinnungshotline angekommen sagte man mir das es Ihnen leit tuhe und man mir ab jetzt einen neuen Vertrag zu den mir Zugesagten Kontizionen geben wolle. Desweiteren wolle man mir noch 10 € Gutschreiben. Darauf erwiederter ich das man den Tarif schon vor einen Monat umstellen wollte und man mir 20 € zusicherte. Nach Absprache mit dem Teamleiter wurden mir dann auch die 20 € gewährt.

Jetzt fragte ich ob der neue Vertrag zum Beginn des erstens Vertrages zurück datiert wird was verneint wurde. Also erwiederte ich wieder das ich dann jetzt ja wieder einen Monat zuviel bezahlt habe (10 €) und es irgendwo jawohl nicht sein kann das ständig Aussagen gemacht werden die nicht eingehalten werden und bat Ihn nochmal Rücksprache wegen den 10 € zu halten da ich ja für die ganze verzögerung nichts kann. Nach ein paar Minuten war er dann zurück und verneinte mir ebenfals auch die 10 €.

Am Ende habe ich jetzt sein Angebot mit dem neuen Tarif und den 20 € angenommen da ich wohl eh nicht aus dem Vertrag jetzt raus komme und warscheinlich auch nicht unbedingt viel bessere Angebote finden werde.

Es kann aber jawohl irgendwo nicht sein das da so ein hin und her ist und der eine dieses sagt und der nächste wieder was ganz anderes. Übertreibe ich wenn ich sage das ich schon ganz schön sauer bin oder was meint Ihr?

Sorry für den langen Text Augen rollen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar