DSL-Magazin.deDSL-PROVIDERfreenet DSL (inkl. Tiscali)

Freenet Komplett - schlechte DSL Verbindung

| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (2): 12» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag Wechsel von Freenet zu 1und1 | Außerordentliche Kündigung
pollux ist offline pollux pollux ist männlich


Starter

Dabei seit: 08.Jan.2007
Beiträge: 1
08.Jan.2007 19:57 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie pollux in Ihre Freundesliste auf Email an pollux senden Beiträge von pollux suchen
Freenet Komplett - schlechte DSL Verbindung

Hallo,
ich habe seit 12/2006 einen Freenet-Komplett Anschluß, der von Anfang an damit nervt, dass die DSL-Verbindung alle 10-30 min zusammenbricht, was vor allem beim Telefonieren sehr spassig ist...
Der Freenet Kundendienst vertröstet nur, man werde sich zugegebener Zeit darum kümmern. Firmware-Updates der Fritzbox haben nichts gebracht.
Hat jemand mit seiner DSL-Verbindung ähnliche Probleme gehabt - und wenn ja, woran lag's und wie liess es sich beheben?

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von pollux am 08.Jan.2007 19:58.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
PeterPan ist offline PeterPan


Starter

Dabei seit: 17.Jan.2007
Beiträge: 1
17.Jan.2007 12:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie PeterPan in Ihre Freundesliste auf Email an PeterPan senden Beiträge von PeterPan suchen
verrückt Freenet Komplett - seit Wochen ohne Telefon! :-(

Genau die selbe Erfahrung mache ich auch: Ab dem ersten Tag bricht das DSL alle 1..20 Minuten zusammen. Nach fünf Tagen bekomme ich gar kein DSL mehr. Ich habe jetzt seit 5 Wochen kein Telefon und kein DSL mehr.

Bei den ersten Anrufen, die ich teuer mit dem Handy (0,79c) machen mußte und bei denen ich immer etwa 30 Minuten in der Warteschleife hing, wurde mir gesagt, ich solle die Fritzbox neu starten, die Firmware upgraden (nicht so einfach ohne Verbindung und eigentlich komisch, daß die Jungs irgendwelche Hardware ausliefern, von der sie schon wissen, daß die Firmware veraltet ist), die Box zurücksetzen etc etc.

So etwa nach einer Woche war mal einer der stets freundlichen Hotline-Mitarbeiter so gnädig, mir zu verraten, daß es auch eine kostenlose Nummer für Handy-Anrufe gibt, die aber nicht publiziert wird: 08003030570

Bei dieser Nummer rufe ich also seit Mitte Dezember alle 2 Tage mal per Handy an und höre mir immer die selbe Geschichte an: Freenet hat Telefonica beauftragt einen Zugang zu schalten und die bösen Telefonica-Leute haben's nicht im Griff. Trotzdem muß Freenet die Gebühren bei mir abbuchen und einen Zeitplan für die Entstörung kann man von den armen überlasteten Telefonica-Leuten nicht bekommen. Aber in ein-zwei Tagen ist bestimmt alles gut. Ich würde ja nichts sagen, wenn es sich um eine teilweise Störung des Anschlusses handeln würde, aber ich kann ja überhaupt nicht telefonieren.

Und eine weitere Sache ist auch dubios. Ich habe für 9,95€ eine Telefon-Flatrate dazugebucht. Inzwischen habe ich aber den Eindruck (aus Foren), daß dieses Angebot eine Art Fake ist: Der Telefon-Traffic zählt wohl zu den 1GB DSL-Traffic, so daß man nach ca. 13h nicht mehr von einer Flatrate sprechen kann. Dies finde ich auch äußerst ärgerlich, ich fühle mich irgendwie hinters Licht geführt. denn in allen Medien wirbt Freent dafür als Telefon-Flatrate ohne das 13h-Limit zu erwähnen: pure Bauernfängerei!

Fazit: Freenet treibt bei mir seit Mitte Dezember die Gebühren ein, ich kann weder telefonieren noch ins Internet und Freenet verdiente zumindest am Anfang noch an meinen Hotline-Anrufen. Getan hat Freenet bis heute rein gar nichts: sie haben eine Nachricht an Telefonica geschickt und warten darauf, daß was passiert. Mittlerweile habe ich den Eindruck, daß Freenet gar nicht unzufrieden mit der Situation ist: sie bekommen von mir die Gebühren für eine Flatrate und ich kann sie nicht nutzen und verursache damit keinerlei Kosten. Ich werde wohl in den nächsten Tagen kündigen, da ich nicht mehr glaube, daß Freenet den Anschluß reparieren kann oder will.... Und die Werbung mit einer Telefon-Flatrate, die scheinbar keine ist, grenzt für mich ans Illegale!

PS: Auf Briefe, Faxe, Mails reagiert Freent prinzipiell nicht! Einziger Weg ein Feedback zu bekommen ist der Anruf!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von PeterPan am 17.Jan.2007 12:16.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
DSL4ever ist offline DSL4ever DSL4ever ist männlich


Starter

Dabei seit: 07.Feb.2007
Beiträge: 1
07.Feb.2007 02:09 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie DSL4ever in Ihre Freundesliste auf Email an DSL4ever senden Beiträge von DSL4ever suchen
Verbindungsabbrüche wurden beseitigt.

wenn die Störung behoben ist, kriegst du für den Zeitraum eine Gutschrifft wo du DSL nicht nutzen konntest. SO war es bei mir.

Hab eien Störungsmeldung aufgegeben und Tage spätter wurde die leitung auf ca 15.555 gedrosselt.

Verbindungsabbrüche blieben aber noch.

Hab ne zweite Störung wegen syncverluste auch noch aufgegeben und 6 Stunden später war meine Leitung von 15500 auf 13.300 gedrosselt und alles lief prima.

Hab ne Gutschrifft für die Woche bekommen wo ich die abbrüche hatte.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
privat50 ist offline privat50


Starter

Dabei seit: 27.Apr.2007
Beiträge: 1
27.Apr.2007 16:28 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie privat50 in Ihre Freundesliste auf Email an privat50 senden Beiträge von privat50 suchen
RE: Freenet Komplett - schlechte DSL Verbindung

dsl störungen

an alle gestörten

hier ein kleiner tip
wer im besitz eines möglichst tragbaren batteriebetriebenen
radios mit MITTELWELLE ist kann dieses prima benutzen um herauszufinden
ob vielleicht elektrosmog (so heißt das neudeutsch)
sprich funkstörungen evtl die ursache sind.
ersatzweise geht auch ein spectrumanalyzer von r&s für ca 20000 eu

so der fall bei mir. im keller ist eine heizungsanlage, ein agregat daran
ist wohl mittlerweile defekt und verursacht störungen im frequenzbereich bis
20 mhz. da die kabel und leitungen alle zusammen in einer kabeltrasse liegen
wird diese störung in die heutzutage nicht mehr geschirmten telefonleitungen übertragen.
bei einem 16000er anschluß ist mit 20mhz dann der gesamte frequenzbereich sicher und efektiv lahmgelegt.
ersatzweise versuchte ( VERSUCHTE !!!) ich mit 56k modem ins internet zu kommen, wegen der störungen
sagte das aber out of order, kein freizeichen. normal telefonieren geht aber komischerweise noch,
hab natürlich nen schnurloses, dect, da bügelt das weg, mit nem prüfhörer (alter telefonhörer mir krokoklemmen)
ist aber rein analog zu hören das das signal nicht sauber ist.

mit dem oben beschriebenen radio macht man sich dann also auf die suche, am besten im keller am hauptanschluß anfangen,
wenn im radio kein rundfunksender zu empfangen ist sondern nur ein prasseln welches bei anäherung an die leitungen lauter
wird wäre das ein anhaltspunkt. für die weitere bearbeitung ist dann die bundesnetzagentur zuständig,
zentrale sammelnummer 0180 3232323.

als vorläufige maßnahme für eigenheimbesitzer bzw bei nicht verschlossenem anschlußkasten der telekom.
VORSICHT, wer nicht genügend qualifiziert ist sollte auf richtige techniker warten, mal nen computer aufgeschraubt
zu haben oder nen neuen stecker falsch an die verlängerungsschnur angebaut ist NICHT qualifiziert

die telefonkabel sind nach wie vor mit schirmung versehen, meistens nur nicht mehr angeschlossen.
man sucht zwischen der äußeren isolierung und der zwischenlage nach einem dünnen nicht isolierten draht,
an allen leitungen und möglichst am zentralen sternpunkt, also dort wo alle kabel anfangen oder aufhören
und schließt alle schirme zusamen und erdet sie, am besten mit 2,5 qmm kupfer gelb-grün zum
potentialausgleich des hauses.
das ist die stelle wo aus der e-verteilung und von allen rohren die ge-gr an eine sammelschiene gehen.
wer diesen punkt nicht findet oder nicht vorhanden, muß sich mit eimem erdungspunkt an der stromverteilung begnügen.
nur einseitig erden! sonst gibt es brummschleifen

nicht immer ist der netzbetreiber schuld, aber durch sorgsame auswahl des personals
(für 5 eu die stunde bekommt man halt keinen techniker der weiß was er da anklemmt)
könnten diese solche sachen selbst beheben,
nicht jeder telefon oder dsl kunde ist funk- oder nachrichtentechniker.
selbst diese sind mitunter recht betriebsblind.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Prinz1275 ist offline Prinz1275


Gelegenheits-User

Dabei seit: 22.Sep.2007
Beiträge: 19
Herkunft: Thüringen
09.Nov.2007 11:36 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Prinz1275 in Ihre Freundesliste auf Email an Prinz1275 senden Beiträge von Prinz1275 suchen
RE: Freenet Komplett - schlechte DSL Verbindung

Hy
Verbindungsabbrüche sind meißtens der Grund wenn die falsche Firmware auf dem Gerät ist.
Ich nehm mal an Du hast die FritzBox 7170 SL. Das Problem an den Routern ist, das diese die Updates von der Herstellerseite holen und diese von freenet weder getestet noch freigegeben sind.
Solltest Du ein Update machen wollen dann nur direkt von der freenetseite.
Firmware für die FritzBox 7170 SL ftp://ftp.freenet.de/pub/hardware/Firmwa...on.wlan.7170sl/

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (2): 12»

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar