DSL-Magazin.deDSL-PROVIDERfreenet DSL (inkl. Tiscali)

Ärger mit freenet - wer ist im Recht?

| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (4): 1234» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag Faxen bei Freenet | 1&1 VS: Freenet AG
vision ist offline vision vision ist männlich


Routinier

Dabei seit: 15.Feb.2007
Beiträge: 111
Herkunft: NRW
28.Feb.2009 21:13 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie vision in Ihre Freundesliste auf Email an vision senden Homepage von vision Beiträge von vision suchen
RE: Ärger mit freenet - wer ist im Recht?

((Wenn nix drin steht, dann darf normal nicht ohne Zustimmung runtergestuft werden.))



Bei T-Home kann man bei Online-Bestellung dem sofort widersprechen.. dann rufen diese Leute an wenn nichts anderes geht..

Bei 1&1 steht es in den AGB die man bei Bestellung eines Türdrückers nicht einsehen kann.. ist m.E. Sittenwidrig.. und wurde schon von einigen Stellen reklamiert

Bei freenet.. steht es auch drin.. das, wenn nicht,dann.
Wie breits geschrieben, sprechenden Menschen kann geholfen werden Gewalt und Rechthaberei führt selten zum gewünschten Erfolg..

FS
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Taoki ist offline Taoki Taoki ist männlich


Starter

Dabei seit: 06.Feb.2009
Beiträge: 5

Themenstarter Thema begonnen von Taoki

01.Mar.2009 01:49 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Taoki in Ihre Freundesliste auf Email an Taoki senden Beiträge von Taoki suchen
RE: Ärger mit freenet - wer ist im Recht?

Zitat:
Original von AndreDsl
und da frage ich mich halt, ob dem überhaupt wiedersprochen werden kann und ob der Provider da nicht eine Klausel in die AGb´s setzen kann (oder auch hat), dass generell runtergestuft wird/werden darf, wenn nur geringere Bandbreite verfügbar ist.



Huhu,
naja in eigentlich jedem vertrag steht der tolle Punkt "wenn die gewünschte Geschwindigkeit nicht verfügbar ist, ist man mit der nächst geringeren einverstanden"

Jedoch ist zwischen 16000 und 2,800 doch ein sehr gewaltiger Unterschied..mit 5-6000 wären wir ja schon zufrieden..oder halt ein Preisnachlass.

Mein letzter Brief wurde komplett ignoriert. Auf meinem neuen wurde bisher nur geantwortet, dass von einer vorzeitigen vertragsauflösung abgesehen wird.

@vision: Ich hab dir mal ne Mail über die Forumsoption geschrieben, hoffe die ist angekommen.

Zum Thema tarif(wechsel). Wir wollten den anschluss ursprünglich mitnehmen, dies war aber nicht möglich und wir mussten einen neuen vertrag machen. Da seine Telefonnummer übernommen werden sollte und auch seine Daten gleichgeblieben sind, wurde damit der alte Vertrag _eigentlich_ gekündigt, was uns freenet in einem brief auch bestätigte.
Da es bei der Nummern-mitnahme probleme gab(weil freenet die Adresse nicht aktualisiert hat-.-) wurde die bestellung storniert...eine Woche später haben wir einen neuen Vertrag gemacht um den es sich momentan handelt.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AndreDsl ist offline AndreDsl AndreDsl ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 19.Sep.2002
Beiträge: 5414
Herkunft: Lübeck
01.Mar.2009 20:18 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AndreDsl in Ihre Freundesliste auf Beiträge von AndreDsl suchen
RE: Ärger mit freenet - wer ist im Recht?

Zitat:
Original von Taoki
naja in eigentlich jedem vertrag steht der tolle Punkt "wenn die gewünschte Geschwindigkeit nicht verfügbar ist, ist man mit der nächst geringeren einverstanden"


Hallo,

naja, schreiben kann man ja viel, die Frage ist halt, ob das auch Rechtsbestand hat.
Gibt ja Klauseln, die sind einfach Sitten-, oder was auch immer widrig, das ist dann halt ungültig.

Und wenn 16000 bestellt wurde, sind 2000 doch stark abweichend vom eigentlichen Vertrag, bzw. von dem was man bestellt hat.
Werd ich mal bei Gelegenheit meinen Onkel, der als Anwalt ne Menge Ahnung von Vertragsrecht hat, fragen.

Gruß, André

Wenn Dummheit ein Bodenschatz wäre, dann wäre Deutschland reicher als Saudi Arabien!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
vision ist offline vision vision ist männlich


Routinier

Dabei seit: 15.Feb.2007
Beiträge: 111
Herkunft: NRW
01.Mar.2009 20:46 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie vision in Ihre Freundesliste auf Email an vision senden Homepage von vision Beiträge von vision suchen
RE: Ärger mit freenet - wer ist im Recht?

Nur zur Info:

Das was der Kunde bestellt, füllt er (fast) immer auf einen Antrag aus!! Bei diesen Anträgen geht der Lieferant keinerlei Verpflichtungen gegenüber jeglichen Zusagen ein!!!

Der Antrag wird vom Lieferanten geprüft bei Verfügbartkeit angenommen!! Sollte eine Schaltung nicht möglich sein, storniert der Lieferant diesen Antrag!!

Ein Anbieter müsste doch verrückt sein eine Leistung zu versprechen, wo er bei Antragstellung doch noch nicht in der Lage ist das er diese auch umsetzen kann.

Und einmal ganz ins innere gehorcht, wer liest denn das ganze Kleingedruckte wirklich durch??

Und hier einmal ein Auszug der AGB von freenet

3.5 Ob und mit welcher Übertragungsgeschwindigkeit der freenetDSL Anschluss dem Nutzer
zur Verfügung gestellt werden kann, ist technisch abhängig von dessen Telefonanschlussleitung.
Kann dem Nutzer die von ihm gewünschte Übertragungsgeschwindigkeit nicht bereitgestellt
werden, ist der Nutzer damit einverstanden, dass freenet ihm, entsprechend der Leistungsfähigkeit
seiner Telefonanschlussleitung, einen freenetDSL Anschluss mit nächst
geringerer, maximal zur Verfügung stehender Übertragungsgeschwindigkeit (ggf. im Rahmen
eines Fallbacks) einrichtet. In diesem Fall erhält er hierüber eine gesonderte oder deutlich
gestaltete Mitteilung. Im Falle der Bereitstellung einer niedrigeren Übertragungsgeschwindigkeit
als der Bestellten, behält sich freenet das Recht vor, zugunsten des Nutzers eine Anpassung
der monatlichen Grundgebühr des DSL Anschlusses vorzunehmen.
3.6 Die Verpflichtung von freenet zur Leistungserbringung wird durch die Verfügbarkeit
etwaiger Vorleistungen Dritter beschränkt, sofern freenet ein konkretes Deckungsgeschäft
insbesondere mit Netzbetreibern abgeschlossen hat und von dem Vertragspartner unverschuldet
und unvorhergesehen nicht oder nicht rechtzeitig beliefert wurde. Vorleistung in
diesem Sinn ist insbesondere die Bereitstellung von Übertragungswegen der an der jeweiligen
Verbindung beteiligten Netzbetreiber.

FS
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AndreDsl ist offline AndreDsl AndreDsl ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 19.Sep.2002
Beiträge: 5414
Herkunft: Lübeck
02.Mar.2009 22:26 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AndreDsl in Ihre Freundesliste auf Beiträge von AndreDsl suchen
RE: Ärger mit freenet - wer ist im Recht?

Hallo,

jo und genau das müßte eigentlich sittenwidrig sein!

Denn wenn ich sage ich hätte gern DSL 16000(indem ich es auf der Webseite bestelle), dann besteht wie Du oben ja geschrieben hast noch kein Vertrag!
Soweit mir bekannt ist der Vertrag laut Gesetzgeber erst bei der Schaltung des Anschlußes geschlossen/gültig.

Dann kommst Du von Freenet und sagst: Ich kann Dir keine 16000 geben, aber da Du angefragt hast, mußt Du jetzt 2000 nehmen! verwirrt

Bitte? Finde ich persönlich sehr fragwürdig!
In welcher Abteilung von Freenet arbeitetst Du eigentlich?

Edüt: Ach ja und wenn erst nach der Schaltung, also nach Abschluß des Vertrages, rauskommt, dass 16000 nicht möglich sind, dann hat Freenet die Lieferung von DSL 16000 ja schon akzeptiert und muss den Vertrag einhalten. Wenn dann doch nur 2000 möglich sind, konnte dem Kunden ja gar nicht klar sein, was überhaupt Umfang des Vertrages ist und somit müßte eigentlich alles nichtig sein!

Gruß, André

Wenn Dummheit ein Bodenschatz wäre, dann wäre Deutschland reicher als Saudi Arabien!

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von AndreDsl am 02.Mar.2009 22:43.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (4): 1234»

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar