DSL-Magazin.deDSL-HARDWAREDSL-Router

Speedport 500 V – Einwahl ins Internet ohne schnick-schnack ?

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (3): 123» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag Frage zur FritzBox 7170 | sinus 154 dsl basic3
slowdriver ist offline slowdriver slowdriver ist männlich


Starter

Dabei seit: 10.Dec.2005
Beiträge: 4
10.Dec.2005 14:06 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie slowdriver in Ihre Freundesliste auf Email an slowdriver senden Beiträge von slowdriver suchen
wütend Speedport 500 V – Einwahl ins Internet ohne schnick-schnack ?

Hallo,

hab noch ein kleines Problemchen mit dem 'super intelligenten' Router :

Ich möchte SELBER bestimmen wann ich mich ins Internet einwähle und auch SELBER die Verbindung per Hand trennen. Was muss ich denn unter :

Konfiguration -> Netzwerk -> Internetzugang

bei den Werten „Dauerverbindung“, „Automatisch verbinden“, „Automatisch trennen nach“ angeben damit ich endlich mit dem Gerät glücklich werde.

Hintergrund : Ich will einfach keine Automatiksachen. Es soll einfach „Verbinden“ und „Trennen“ per Mausklick funktionieren… und sollte ich einmal die Verbindung vergessen haben zu trennen dann wird mich sowieso t-com nach 24 Stunden vom Netz nehmen.

Gruß,
slowdriver

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
ujw ist offline ujw


Top-User

Dabei seit: 31.Dec.2002
Beiträge: 762
Herkunft: MOL
Füge ujw in deine Contact-Liste ein
10.Dec.2005 18:31 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie ujw in Ihre Freundesliste auf Email an ujw senden Beiträge von ujw suchen
RE: Speedport 500 V – Einwahl ins Internet ohne schnick-schnack ?

Du schreibst dass du einen Router nutzt, da ist nichts mit Konfiguration am PC, denn der Router geht ins Internet. Ich weiß nicht ob du den Router auch wie die Fritz z.B. nur als Modem nutzen kannst. Ich kenne dieses Teil nicht Und wozu soll das auch gut sein, wenn du eine Flat hast.
Mit einer vernünftigen Firewall kannst du verhindern dass dauernd Programme nach Hause telefonieren.
Gruß
ujw

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
slowdriver ist offline slowdriver slowdriver ist männlich


Starter

Dabei seit: 10.Dec.2005
Beiträge: 4

Themenstarter Thema begonnen von slowdriver

10.Dec.2005 20:05 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie slowdriver in Ihre Freundesliste auf Email an slowdriver senden Beiträge von slowdriver suchen
RE: Speedport 500 V – Einwahl ins Internet ohne schnick-schnack ?

Zitat:

Du schreibst dass du einen Router nutzt, da ist nichts mit Konfiguration am PC, denn der Router geht ins Internet.


Am Anfang hatte ich nur DSL Modem und als Router/Firewall diente die Linux Smoothwall die auf meinem Win2k Rechner in einer VMware Fenster lief. Weil es umständlich war erst die virtuelle Maschine zu starten und sich dann ins Internet einzuwählen, habe ich mir kleinen PII 333/128MB/6GB/2xNIC zusammengebaut und IPcop installiert – vernünftige Firewall, Router mit Portbalancing und und… einfach schöne Sache. Per WebBrowser sich auf dem Router einloggen, Button „Verbinden“ klicken, schon war man schnell und vor allem sicher im Internet. Nach einiger Zeit war mir der Rechner doch zu laut und vor 2 Wochen habe ich mir den leisen Speedport 500V (den ohne WLAN) zugelegt. Hier vermisse ich die einfachste Funktion der Welt : VERBINDEN und TRENNEN – nicht mehr nicht weniger. Ich mag die Geräte nicht die versuchen intelligenter zu sein als der Besitzer oder halten ihn für einen debilen user und bevormunden ihn. Ich brauche kein „automatisch verbinden bei Bedarf“, „automatisch trennen nach xxx Minuten“ - einfach KEINE REGELN die die Verbindung oder Trennung vom Internet beeinflussen. Bis jetzt habe ich die entsprechende Kombination der Einstellungen nicht gefunden.

Zitat:

Ich weiß nicht ob du den Router auch wie die Fritz z.B. nur als Modem nutzen kannst.


Man kann zwar den Speedport nur als Modem nutzen und die Firewall/Router wieder auf einem Linux Rechner installieren, aber das ist nicht sinn und zweck der Sache.

Zitat:

Ich kenne dieses Teil nicht Und wozu soll das auch gut sein, wenn du eine Flat hast.
Mit einer vernünftigen Firewall kannst du verhindern dass dauernd Programme nach Hause telefonieren.


Ich bin kein Profi und leide nicht unter Sicherheitsparanoia aber eins ist sicher : ist der Router nicht im Internet kann weder dem Router noch dem eigenen Netzwerk was passieren.

Gruss,
slowdriver

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Leite ist offline Leite Leite ist männlich


Freak

Dabei seit: 17.May.2003
Beiträge: 546
Herkunft: Bayern
Füge Leite in deine Contact-Liste ein AIM Screenname: Leite1105 YIM Screenname: Leite1105
11.Dec.2005 18:42 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Leite in Ihre Freundesliste auf Email an Leite senden Beiträge von Leite suchen
RE: Speedport 500 V – Einwahl ins Internet ohne schnick-schnack ?

Früher dachte ich auch noch so, aber mittlerweile bin ich seit ... joa, so seit 1,5 Jahren 24h pro Tag online und hatte nie Probleme...

Ich bin mir ziemlich sicher, dass man die Automation des Verbindens bei deinem Router auch nicht ausschalten kann... Setz halt einfach die idle timeout auf 2Min oder so, dann is der Router ja auch kaum "sinnloserweise" online.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
kermit7ty ist offline kermit7ty kermit7ty ist männlich


Starter

Dabei seit: 16.Dec.2005
Beiträge: 2
Herkunft: Deutschland
17.Dec.2005 10:08 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie kermit7ty in Ihre Freundesliste auf Email an kermit7ty senden Beiträge von kermit7ty suchen
RE: Speedport 500 V – Einwahl ins Internet ohne schnick-schnack ?

Hallo,

ich weiß nicht, ob ich damit weiterhelfen kann, aber es gibt für den Speedport 500V bzw. W 500V bei der T-Com unter dem Link http://www.telekom.de/dtag/downloads/O/O...rol_V1.2.23.zip ein Tool, mit dem man die Internetverbindung trennen bzw. aufbauen kann. Vielleicht hilft das bei dem genannten Problem.

Freundliche Grüße
kermit7ty

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (3): 123»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar