DSL-Magazin.deDSL-HARDWAREDSL-Router

FRITZ!Box Fon WLAN 7050 mit SIEMENS Gigaset Repeater 108 – kein DHCP?

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (2): 12» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag Anschließen von WLAN Router an ISDN | WLAN Router SE555 mit WDS Repeater 108 verbinden
tedlef ist offline tedlef tedlef ist männlich


Starter

Dabei seit: 30.Jan.2006
Beiträge: 3
Herkunft: Darmstadt
30.Jan.2006 12:52 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie tedlef in Ihre Freundesliste auf Email an tedlef senden Homepage von tedlef Beiträge von tedlef suchen
FRITZ!Box Fon WLAN 7050 mit SIEMENS Gigaset Repeater 108 – kein DHCP?

Hallo ringsherum,

seit einigen Tagen schlage ich mich mit dem bisher vergeblichen Versuch herum, die Kombination aus FB und Gigaset-Repeater ans Laufen zu kriegen. Zwischendurch erhoffte ich mir auch mal mein Heil durch den hier im Forum genannten Link auf die versteckte WDS-Konfigurations-Seite (siehe "http://fritz.box/cgi-bin/webcm?getpage=../html/de/menus/menu2.html&var:lang=de&var:menu=wlan&var:pagename=wds", aber leider bin ich immer noch nicht weiter und so langsam gehen mir die Ideen aus, was ich denn noch versuchen könnte.

Hier die Situation: FritzBox ist als WDS Server konfiguriert, läuft unter IP 192.168.178.1. Vergibt als DHCP-Server auch brav dynamische IP’s an die entsprechenden Interessenten, brav von 192.168.178.20 an aufsteigend. So weit, so gut. Kein Turbomodus konfiguriert, dynamisches Verhandeln auf 11/54 MBit/s.

Gigaset-Repeater ist a) als Repeater (nicht als Access Point) konfiguriert – und b) als WDS-Slave. WEP-Key ist ok. SSID und Kanal sind identisch mit den FRITZ!Box-Einträgen. Die Kinderzimmer-PC’s unterm Dach sehen den Repeater auch mit besserer Signalstärke als die FritzBox (erkennbar an den auf MAC-Adressen bezogenen Feldstärken-Einträge) – was ja auch Sinn der Sache ist.

Aber: Wenn ich den Repeater anschalte, kriegen die PC’s keine IP-Adresse dynamisch via Repeater und FB zugewiesen, sondern legen sich nach Timeout irgendeine andere IP-Adresse zu (bekannter Windows-Effekt). Ohne Repeater klappt zwar die dynamische IP-Adressvergabe mit der FritzBox so gerade noch, aber die Verbindung ist so schlecht, dass mir das nichts nützt, daher das Ansinnen mit der Einführung des Repeaters.
Dabei macht es auch keinen Unterschied, ob ich den Repeater mit fixer IP 192.168.178.254 konfiguriere (ist ja auf jeden Fall konfliktfrei, FRITZ!Box vergibt ja zwischen x.x.x.20 und x.x.x.200) oder ob ich den Repeater die IP dynamisch vom DHCP-Server FRITZ!Box beziehen lasse.

Nebenbei-Irritation: Nach Konfiguration des Repeaters erscheint dessen Konfigurationsmenu aber auch nicht mehr unter einer neuen IP wieder erreichbar… Rekonfigurationsmenu scheint nur per Reset auf den Auslieferungszustand (und IP 192.168.2.254) wieder erreichbar zu sein. Wenn ich bei fix auf 192.168.178.254 konfigurierter Repeater-IP auf dessen Startseite will, dann lande ich auf der Administrationsseite der FritzBox, die ja auch unter 192.168.178.1 aufpoppt. Was steckt dahinter?
Genervte Grüße,
tedlef

tedlef
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
duggym ist offline duggym duggym ist männlich


Gelegenheits-User

Dabei seit: 08.Jan.2006
Beiträge: 14
30.Jan.2006 18:46 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie duggym in Ihre Freundesliste auf Email an duggym senden Beiträge von duggym suchen
Repeater

Hy tedlef
erstmal die ip 192.168.178.254 darfst du nicht verwenden, dass ist die feste nicht veränderbare (sicherheits-) ip der FB.
hier noch ein paar tips! ich hab es mittlerweile geschafft (mit 2ter FB)
- Am Repeater muss DHCP aus sein und eine feste ip eingetragen sein(z.b. ...178.2).
wenn DHCP aus ist kommst du nur an den repester wenn du deiner Netzwerkkarte ebenfalls eine feste ip vergibst (z.b. ...178.22 weil DHCP ist ja aus)
- Mac adressen im Repeater und der FB jeweils eintragen(bei FB im WDS menue siehe dein link)
Probiers mal
ich überlege zwischenzeitlich auch mal noch was ich alles eingestellt habe
gruss
duggym

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
tedlef ist offline tedlef tedlef ist männlich


Starter

Dabei seit: 30.Jan.2006
Beiträge: 3
Herkunft: Darmstadt

Themenstarter Thema begonnen von tedlef

31.Jan.2006 14:46 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie tedlef in Ihre Freundesliste auf Email an tedlef senden Homepage von tedlef Beiträge von tedlef suchen
RE: Repeater

Hi duggym,

vielen Dank für den Hinweis auf die Tatsache, dass die IP 192.168.178.254 die unveränderbare Zweit-Adresse der FRITZ!Box ist - das erklärt schon mal meine Irritation darüber, dass ich nicht die Konfig-Seite des Repeaters daruter erreiche, sondern die der FB, die ja auch unter x.x.x.1 zu kriegen ist.

Leider hat jedoch auch die Konfiguration des Repeaters auf IP 192.168.178.2 keinen Fortschritt gebracht - und unter dieser IP war er über mein Notebook nicht erreichbar... (zumindest die Konfig-Seite nicht, die im Werksauslieferungszustand ja unter IP 192.168.2.254 erreichbar war).

Deine DHCP-Bemerkung hab ich nicht ganz verstanden. Mein NB geht über einen Fritz!USB-WLAN-stick an die Fritz!Box und bezieht (korrekt) eine dynamische IP für den FritzUSB-WLAN-stick. Warum meine Ethernet-Netzwerkkarte auch eine fixe IP-Adresse aus dem Adressraum 192.168.178.x braucht, hab ich noch nicht ganz verstanden. Nach Vergabe der fixen IP 192.168.178.2 für den Repeater müßte ich doch über meine WLAN-connection das Konfig-Menu des Repeaters unter genau dieser IP erreichen können, unabhängig davon, dass der Repeater meiner Notebook-Netzwerkkarte keine IP zuweist, da ja DHCP beim Repeater ausgeschaltet ist? Und wenn der Repeater meinem Verständnis nach mit der FritzBox korrekt zusammenarbeitet, müßte er ja eine IP des FritzBox-DHCP-Servers an die Notebook-Netzwerkkarte weiterreichen, oder?

Verwirrte Grüße,

tedlef

tedlef
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
duggym ist offline duggym duggym ist männlich


Gelegenheits-User

Dabei seit: 08.Jan.2006
Beiträge: 14
31.Jan.2006 23:48 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie duggym in Ihre Freundesliste auf Email an duggym senden Beiträge von duggym suchen
Repeater

Hi tedlef
Das mit der fixen ip ist nur um auf die konfig seite deines repeater zu kommen wenn er noch nicht über die Fritz box erreichbar ist(wenn DHCP aus ist hilft dir wahrscheinlich nur noch ein reset am repeater!).
Aber jetzt nochmal zum mitdenken!
auf der WDS-Konfigurations-Seite der FB
- Unterstützung für WLAN-Repeater (WDS) aktivieren
- WDS-Master aktivieren
- MAC-Adresse deines Repeater dort eintragen
- gleicher Kanal und Verschlüsselung hast du ja glaub ich schon.

bei deinem Repeater (dort kenne ich mich nicht so genau aus)
- WDS-Slave aktivieren
- MAC-Adresse der Fritz box eintragen
mehr weiss ich im moment nicht ich kenne dein Repeater leider nicht
was sagt den da die Beschreibung deines Repeater?
gruss und gutes gelingen
Duggym

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
tedlef ist offline tedlef tedlef ist männlich


Starter

Dabei seit: 30.Jan.2006
Beiträge: 3
Herkunft: Darmstadt

Themenstarter Thema begonnen von tedlef

02.Feb.2006 20:25 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie tedlef in Ihre Freundesliste auf Email an tedlef senden Homepage von tedlef Beiträge von tedlef suchen
RE: Repeater

Tja, duggym,

so weit war ich allerdings schon, bevor ich in dieses Forum kam - ich hatte es sogar noch mit einem Firmware-Update (von v 0.10 auf v 0.12) des neu gekauften Repeaters probiert, die laut README-Kommentaren ein "verbessertes DHCP-Verhalten" mit sich bringen sollte. Aber: Nothing. Rien. Nada. Niente. Nix... (Die FritzBox ist auch auf dem neuesten Firmware-Stand)

Der - anscheinend bestens konfigurierte Repeater - "frisst zwar DHCP-Requests" von den sich anmelden wollenden WLAN-Clients, ist aber offenbar nicht in der Lage, irgendwelche dynamischen IP's vom FritzBox-DHCP-Server zu besorgen und an die Clients weiterzugeben. Die haben dann irgenwann ein Time Out und tragen resigniert irgend eine Hersteller-IP und Subnetmask 255.255.0.0 ein und sind natürlich auch nicht ansprechbar...

Falls also noch jemand eine Idee hat, wie das Ganze mit den vorhandenen Geräten weitergehen könnte - nur zu...

Viele Grüße,

tedlef

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von tedlef am 02.Feb.2006 20:27.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (2): 12»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar