DSL-Magazin.deDSL-HARDWAREDSL-Router

DSL Zugang über eine Telefonanlage

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag W500V als modem frage | repeater funzt nicht
tin0815 ist offline tin0815 tin0815 ist männlich


Starter

Dabei seit: 05.Mar.2006
Beiträge: 1
05.Mar.2006 13:44 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie tin0815 in Ihre Freundesliste auf Email an tin0815 senden Beiträge von tin0815 suchen
DSL Zugang über eine Telefonanlage

Hallo,

habe folgendes Problem. Würde gerne einen DSL Zugang über die Telefonanlage 2/8 X-Com 823 von Bosch haben. Unser Telefonhauptanschluss befindet sich im Keller. Daran ist die Telefonanlage angeschlossen. Von dort aus geht jeweils ein Anschluss in jedes Zimmer. Da mein PC im dritten Stockwerk steht, ist es relativ mühselig extra ein Kabel zu verlegen. Würde gerne den Anschluss über das Telefonkabel laufen lassen. Habe auch noch einige Aderpaare frei. Wie schließe ich am besten die Adern an das DSL Modem An???Und wo muss ich die Adern in der Telefondose anschließen???

Danke schon mal Im Vorraus!! großes Grinsen

Eduard

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AndreDsl ist offline AndreDsl AndreDsl ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 19.Sep.2002
Beiträge: 5414
Herkunft: Lübeck
05.Mar.2006 18:09 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AndreDsl in Ihre Freundesliste auf Beiträge von AndreDsl suchen
RE: DSL Zugang über eine Telefonanlage

Hallo,
also normal mußt Du an deine Tae Dose/Telefonleitung erstmal den Splitter anschließen.
Der trennt dann die Leitung in DSL und Telefon auf. Beim DSL werden ja die Frequenzen genutzt, die das menschlich Ohr nicht mehr hört.
Daher kannst Du auch mit analogem Anschluß surfen und gleichzeitig telefonieren.

An Deine Telefonanlage wirst Du das wohl nicht anschließen können, abe rich sag mal Satrun bescheid , er soll mal was dazu sagen. Der kennt sich Kabeltechnisch gut aus!

Gruß, André

Wenn Dummheit ein Bodenschatz wäre, dann wäre Deutschland reicher als Saudi Arabien!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Saturn ist offline Saturn Saturn ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 06.Dec.2002
Beiträge: 2753
Herkunft: vom anderen Stern :-)
Füge Saturn in deine Contact-Liste ein
05.Mar.2006 18:33 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Saturn in Ihre Freundesliste auf Email an Saturn senden Beiträge von Saturn suchen
RE: DSL Zugang über eine Telefonanlage

Hallo tin0815

willkommen im DSL-MAGAZIN-FORUM!

Vom Prinzip her ist die Verkabelung recht einfach, da Du ja noch Adernpaare übrig hast.
Der Splitter muß jedoch im Keller - vor der Telefonanlage - installiert werden, was nicht das Problem sein sollte. Da das Ding auch für Verdrahtung vorgesehen ist, kannst Du einfach Drähte anschließen.

Das weitere Adernpaar, welches Du für DSL vorsehen kannst, klemmst Du an den Splitter - an die Klemmen DSL wobei die Polung völlig egal ist.
Das Paar schließt Du nun im dritten Stock an eine RJ45-Dose an. Da ja auch oben Telefonie funktionieren soll, käme der Sauberkeit nach, eine Kombidose in Frage.
Hier mal ein Link zu solch einer Dose, die es in Auf- und Unterputzausführung gibt.
Kombidose

Nun ans Eingemachte Augenzwinkern

Die TAE schließt Du wie gehabt an - an die Klemmen 1 und 2 - das Telefon ist wieder bereit.
An dr RJ45-Dose kommen die neuen Drähte, die Du zuvor am Splitter aufgelegt hast.
Hier die Klemmen 4 und 5 der RJ45 verwenden.
Nun kannst Du das Modem per Patchkabel an dieser Dose anschließen.
Deinem DSL steht nichts mehr im Wege, Störungen sind nicht zu erwarten.

Viel Erfolg!

Gruß
Saturn

Warum ich soviel reise? Weil es schwierig ist, ein bewegliches Ziel zu treffen!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Fancy ist offline Fancy


Starter

Dabei seit: 06.Oct.2006
Beiträge: 1
06.Oct.2006 21:42 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Fancy in Ihre Freundesliste auf Email an Fancy senden Beiträge von Fancy suchen
RE: DSL Zugang über eine Telefonanlage

Zitat:
Original von Saturn
Hallo tin0815

willkommen im DSL-MAGAZIN-FORUM!

Vom Prinzip her ist die Verkabelung recht einfach, da Du ja noch Adernpaare übrig hast.
Der Splitter muß jedoch im Keller - vor der Telefonanlage - installiert werden, was nicht das Problem sein sollte. Da das Ding auch für Verdrahtung vorgesehen ist, kannst Du einfach Drähte anschließen.

Das weitere Adernpaar, welches Du für DSL vorsehen kannst, klemmst Du an den Splitter - an die Klemmen DSL wobei die Polung völlig egal ist.
Das Paar schließt Du nun im dritten Stock an eine RJ45-Dose an. Da ja auch oben Telefonie funktionieren soll, käme der Sauberkeit nach, eine Kombidose in Frage.
Hier mal ein Link zu solch einer Dose, die es in Auf- und Unterputzausführung gibt.
Kombidose

Nun ans Eingemachte Augenzwinkern

Die TAE schließt Du wie gehabt an - an die Klemmen 1 und 2 - das Telefon ist wieder bereit.
An dr RJ45-Dose kommen die neuen Drähte, die Du zuvor am Splitter aufgelegt hast.
Hier die Klemmen 4 und 5 der RJ45 verwenden.
Nun kannst Du das Modem per Patchkabel an dieser Dose anschließen.
Deinem DSL steht nichts mehr im Wege, Störungen sind nicht zu erwarten.

Viel Erfolg!

Gruß
Saturn


--hab ich soweit verstanden.
Kann man nicht das Modem auch im Keller installieren und die Teledrähte als Patchkabel verwenden?

Vorteil : 1 Modem für mehrere PC nutzbar

Gruß Fancy

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Fancy am 06.Oct.2006 21:47.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Saturn ist offline Saturn Saturn ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 06.Dec.2002
Beiträge: 2753
Herkunft: vom anderen Stern :-)
Füge Saturn in deine Contact-Liste ein
07.Oct.2006 10:43 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Saturn in Ihre Freundesliste auf Email an Saturn senden Beiträge von Saturn suchen
RE: DSL Zugang über eine Telefonanlage

Zitat:
Original von Fancy

--hab ich soweit verstanden.
Kann man nicht das Modem auch im Keller installieren und die Teledrähte als Patchkabel verwenden?

Vorteil : 1 Modem für mehrere PC nutzbar


njein......
Patchkabel sind geschirmt, Telefonkabel manchmal nicht.
Sind 4 Adern paarig verseilt und das Kabel geschirmt, könnte es schon gehen.
Das Problem wird sein, wenn mehrere PC auf das Modem zugreifen. Doppeleinwahlen gehen nicht (T-KOM/T-Online) oder man wird später kräftig zur Kasse gebeten.

Wenn ich das mit Deiner Telefonkabelverdrahtung testen würde,
schlage ich folgende Vorgehensweise vor:

Material:
Je PC eine Netzwerkdose
1 Patchfeld (5 bis 8 Patchanschlüsse)
Je PC 2 Netzwerkkabe (1 am PC 1 am Patchfeld)
1 Router
und
1 Modem
oder
1 Router mit Modem

Die Netzwerkdosen in den Räumen, mit den Rechnern, installieren und 4 Adern des Telefonkabels auflegen

Das Patchfeld im Keller installieren und die ankommenden Adern je PC auf einer Patchlinie auflegen
Vom Patchfeld mittels Patchkabel in den Router
Vom Router ins Modem
Vom Modem in den Splitter

Fertig!
Etwas aufwändig, sollte aber klappen

Gruß
Saturn

Warum ich soviel reise? Weil es schwierig ist, ein bewegliches Ziel zu treffen!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Saturn am 07.Oct.2006 10:45.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar