DSL-Magazin.deDSL-HARDWAREDSL-Router

dsl verkabelung!

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag Telnetproblem | Win98 + WinNT + DSL = Router?
ElDude ist offline ElDude


Starter

Dabei seit: 30.Oct.2002
Beiträge: 3
30.Oct.2002 15:28 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie ElDude in Ihre Freundesliste auf Email an ElDude senden Beiträge von ElDude suchen
dsl verkabelung!

hallo,

i9ch habe mir soeben einen dsl router angeschafft da mein hauptanschluss im ersten stockwerk liegt und ich im 2. stock noch einen rechner über dsl betreiben will!

das modem etc. soll aber im ersten stock bleiben! um nicht noch ein kabel verlegen zu müssen möchte ich eine verbindung zwischen rechner und router über mein telefonkabel herstellen da ich noch vier adern frei habe!

jetzt zu meiner frage! ich mus ja an beiden enden des telefonkabels die freien adern mit einem normalen netzwerkkabel verbinden. (zum anschluss an rechner und router)! zum einen wüste ich gerne welche belegung die dsl verkabelung benötigt und zu anderen ob wer eine gute möglichkeit zum verbinden der adern mit dem netzwerkkabel weis! ich hab schonmal nen elektroniker gefragt und der meinte das könnte ich einfach mit lüsterklemmen machen aber ich bin mir nicht so sicher ob das nicht zu störanfällig ist!

danke im voraus,

dude

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Acer ist offline Acer


Gelegenheits-User

Dabei seit: 22.Oct.2002
Beiträge: 23
30.Oct.2002 18:09 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Acer in Ihre Freundesliste auf Email an Acer senden Beiträge von Acer suchen
Riskant

Das Telefonkabel könnte viel Ärger machen - kann sogar sein, dass es garnicht geht. Der Anschluß selbst ist bei vier Adern kein Problem.

Problematisch ist, dass Du eine Ethernet-Verkabelung mit einfachem Telefonkabel überbrückst. Telefonkabel ist nicht für die auftretenden Taktfrequnezen spezifiziert: Bei 100 MBit sind das immerhin 100 MHz. Bei 5 cm Kabel stellt das kein Problem dar, Deine Strecke dürfte aber um einiges länger sein. Mach' Dich auf Paketverluste gefasst. Am schlimmsten ist, wenn die Verbindung anfangs zustande kommt (wenn vielleicht auch nur bei 10 MBit) und dann entweder spinnt oder nach einer Weile zusammenbricht, so dass der Rechner im 2. neu gestartet werden muss. Je nach dem, wie das Telefonkabel beschaffen ist, können die Signale auch andere Geräte im Haus stören: So um die 100 MHz senden auch unsere UKW-Radiosender smile

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
ElDude ist offline ElDude


Starter

Dabei seit: 30.Oct.2002
Beiträge: 3

Themenstarter Thema begonnen von ElDude

30.Oct.2002 18:26 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie ElDude in Ihre Freundesliste auf Email an ElDude senden Beiträge von ElDude suchen

zu der störanfälligkeit kann ich nur sagen ein ehemaliger bekannter von mir hatte das so laufen praktisch ohne einen einzigen fehler!
leider ist der aber weggezogen sonst hätte ich da schon einmal nachgefragt!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Acer ist offline Acer


Gelegenheits-User

Dabei seit: 22.Oct.2002
Beiträge: 23
30.Oct.2002 19:31 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Acer in Ihre Freundesliste auf Email an Acer senden Beiträge von Acer suchen
smile Happy Basteling :-)

Klar, schon möglich. Wenn er solche Dinger dreht kann es auch sein, dass er die aufgetretenen Probleme garnicht mit dem Kabel in Verbindung gebracht hat. Ich habe auch so meine Erfahrungen damit gesammelt, daher wollte ich Dir einen Tip geben, wo später evtl. Fehler zu suchen sind. Der Sprung von CAT1 auf CAT3 bedeutet schon eine "Ver160fachung" der Signalfrequenz - und das ist nur der Sprung von Telefon/ISDN auf 10BaseT (10 MBit). Bei einem Sprung auf 100 MBit (das hast Du wahrscheinlich vor), also von CAT1 auf CAT5, steigt die Signalfrequenz um das 1000-fache (!)

Du findest die RJ45-Pinbelegung hier: http://www.winpage.info/pages/Netzwerk/kabel.php4

Wenn Du Kabel verbinden/verlängern mußt, dann verlöte die Verbindungsstücke mit einander - das hält besser als Schraub- oder Quetschklemmen.

Falls es bei 100 MBit nicht sauber läuft, dann stell' im 2. die Netzwerkkarte fest auf 10 MBit ein, dann versucht sie erst garnicht ein Handshake mit 100 MBit. Denn das Handshake geht meistens gut, erst bei größeren Datenmengen fangen die Probleme an.


Viel Erfolg.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
ToB ist offline ToB ToB ist männlich


Stammgast

Dabei seit: 18.Apr.2002
Beiträge: 70
Herkunft: Aus Schlumpfhausen!
31.Oct.2002 09:38 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie ToB in Ihre Freundesliste auf Email an ToB senden Homepage von ToB Beiträge von ToB suchen

Zitat:
Original von Acer
Bei 5 cm Kabel stellt das kein Problem dar,


Meinst Du 5 cm oder 5 m? Ich dachte das Kabel müsse (theoretisch) mindestens 50 cm lang sein. Oder hebt sich das auf, wenn keine Verdrillung da ist? cool

MfG,
ToB!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar