DSL-Magazin.deDSL-HARDWAREDSL-Router

Bandbreitenteilung bei einem Hardware - Router

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag MS-Tech LR-410 und DYNDNS | Welchen Router?
mikewhisky ist offline mikewhisky mikewhisky ist männlich


Routinier

Dabei seit: 04.Jan.2003
Beiträge: 108
Herkunft: Essen
Füge mikewhisky in deine Contact-Liste ein AIM Screenname: exdomo YIM Screenname: scootec
23.Jul.2003 18:34 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie mikewhisky in Ihre Freundesliste auf Email an mikewhisky senden Beiträge von mikewhisky suchen
Bandbreitenteilung bei einem Hardware - Router

Hallo Community!

Ich stehe kurz vor dem Entschluss mir einen (Hardware)- Router zuzulegen.
Dieser sollte die allgemein bekannten Standards (Portforwarding, Firewall usw.) beinhalten. Doch ich habe noch ein Problem. Ich habe noch einen 2. Rechner, worüber meine Geschwister nur chatten und somit normalerweise wenig Bandbreite verbrauchen.
Doch manchmal habe ich wirklich keinen Durchfluss von Daten, sei es Counter Strike zocken (PINGS um die 100 ms normal 10-20 ms), sei es normales WWW oder auch fette Downloads. Habe insgesamt 190 KB/s zur Verfügung, doch wenn der 2. Rechner anfängt zu chatten, dann habe ich nur 40 KB/s.
Gibt es vielleicht eine Möglichkeit direkt am Rechner eine Banbreitenbeschränkung durchzuführen oder gibt es auch Router die ggf. die Zusatzfunktion beinhalten und auch problemlos anwenden können?

Für hilfreiche ANtworten danke ich schon mal im Voraus!

Internet Anbindung: T -DSL 3000 (3072 Kbit/s Download, 382 Kbit/s Upload) mit Fastpath
Leitungslänge laut T -Com: 168 m
Leitungsdämpfung laut T-Com: 1.31 dB
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Hi, Speed! ist offline Hi, Speed! Hi, Speed! ist männlich


Stammgast

Dabei seit: 24.Apr.2003
Beiträge: 54
23.Jul.2003 18:55 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Hi, Speed! in Ihre Freundesliste auf Email an Hi, Speed! senden Beiträge von Hi, Speed! suchen
RE: Bandbreitenteilung bei einem Hardware - Router

Du musst dem Router einen sog. Bandbreitenmanager vorschalten. Gibts u.a. von Siemens (http://w4.siemens.de/networks/promotion/...o/sdh-netz.html). Hab leider keinen Plan was die Teile kosten und ob sich dat für Privatanwender lohnt Augenzwinkern

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten Augenzwinkern
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
mikewhisky ist offline mikewhisky mikewhisky ist männlich


Routinier

Dabei seit: 04.Jan.2003
Beiträge: 108
Herkunft: Essen

Themenstarter Thema begonnen von mikewhisky

Füge mikewhisky in deine Contact-Liste ein AIM Screenname: exdomo YIM Screenname: scootec
23.Jul.2003 21:28 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie mikewhisky in Ihre Freundesliste auf Email an mikewhisky senden Beiträge von mikewhisky suchen
danke!

Hallo,

danke für deine ANtwort, jedoch sieht mir dieses Teil zu teuer aus. Es muss doch eine Möglichkeit geben, die Bandbreite wenigstens beim 2. Rechner zu minimieren oder nicht?

Internet Anbindung: T -DSL 3000 (3072 Kbit/s Download, 382 Kbit/s Upload) mit Fastpath
Leitungslänge laut T -Com: 168 m
Leitungsdämpfung laut T-Com: 1.31 dB
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Killtime ist offline Killtime Killtime ist männlich


Starter

Dabei seit: 01.Jun.2003
Beiträge: 3
25.Jul.2003 02:13 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Killtime in Ihre Freundesliste auf Email an Killtime senden Homepage von Killtime Beiträge von Killtime suchen
RE: Bandbreitenteilung bei einem Hardware - Router

Hi mikewhisky,

Hast du schon mal was von fli4l gehört, das ist der Ultimative Router schlecht, vorrausgesetzt man hat noch nen Alten Rechenr rumstehen.

Mit Freundlichen Grüßen

Killtime
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
technX

Gast

29.Jul.2003 10:03 Zum Anfang der Seite springen
RE: Bandbreitenteilung bei einem Hardware - Router

bei fli4l lassen sich einzele Packet classen bevorzugen (z.B. ACK-Packete)

Ausserdem kann man genaue Bandbreiten vorgeben, und verhältnissmäßige Verteilung Verfügbarer Bandbreite. (Das sogar kombiniert) Also alles was man sich wünscht großes Grinsen

Selbst wenn man keinen alten Rechner rumstehen hat, ist der oft günstiger zubeschaffen, als ein hardware router.

Ausserdem gibt es noch einen Vorteil gegenüber kompakten Hardware Routern, welcher grade für E-Mule, WinMX, .... Nutzern wichtig seien sollte.
Ein Router, basierend auf einem PC kann praktisch unendlich Verbindungen verwalten. Kompakt-Router nicht.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar