DSL-Magazin.deDSL-HARDWAREDSL-Modems

lange anmeldezeit mit dsl-modem

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (2): 12» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag AVM Fritz vs. linux | cellpipe 22a-bx-ar - NAT-Unterstützung
kolle501 ist offline kolle501


Starter

Dabei seit: 01.Dec.2003
Beiträge: 3
01.Dec.2003 23:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie kolle501 in Ihre Freundesliste auf Email an kolle501 senden Beiträge von kolle501 suchen
lange anmeldezeit mit dsl-modem

hallo,

nachdem ich am wochenende bei einem bekannten seinen alten pc (mit windows me) abgeklemmt habe und den neuen angeschlossen habe, habe ich nach der installation der teleos-zugangssoftware folgendes problem:

die installation von der mitgelieferten teleos-cd erfolgt problemlos, auch lässt sich der rechner über die einwahlsoftware ins internet einwählen.
allerdings dauert es nach dem starten sehr lange bis er das adsl-modem erkennt/initialisiert.

dies macht sich wie folgt bemerkbar: die systemsteuerung, die firewall und die einwahlsoftware lassen sich zwar anklicken, öffnen sich allerdings erst nach ca. 2 minuten (der rechner wirkt bei allen sachen die mit netzwerk zu tun haben wie eingefroren, alles andere lässt sich so starten).

zur probe habe ich die firewall deinstalliert; das selbe problem.
als gegenprobe habe ich in der systemsteuerung unter netzwerkkarten die pppoe-karte deaktiviert; der rechner bootete danach ganz normal.

auf mich macht das ganze momentan den eindruck, als ob beim start versucht den pppoe-adapter unter windows zu initialisieren, er es aber nicht schafft und immer wieder aufs neue versucht; dies merkt man u.a. das die firewall in der taskleiste neben der uhr ganz kurz aufblinkt und dann wieder verschwindet.

welche mögliche ursachen kann dies haben? kann es sein, das die teleos-software nicht für windows xp gedacht ist bzw. es für xp aktualisierte pppoe-treiber gibt? (unter windows me auf dem alten pc funktinierte es einwandfrei) oder handelt es sich hier um einen konfigurationsfehler bzw. hardwarekonflikt (in der systemsteuerung wird kein konflikt angegeben).

vielen dank im voraus!

---
der pc:
asrock-board mit lan, graka, sound onboard,
2.2 athlon xp,
512 infineon-ram
win-xp prof. sp1
externes adsl-modem über netzwerkkarte verbunden

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Saturn ist offline Saturn Saturn ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 06.Dec.2002
Beiträge: 2753
Herkunft: vom anderen Stern :-)
Füge Saturn in deine Contact-Liste ein
01.Dec.2003 23:39 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Saturn in Ihre Freundesliste auf Email an Saturn senden Beiträge von Saturn suchen
RE: lange anmeldezeit mit dsl-modem

Hallo kolle501,

Willkommen im DSL-MAGAZIN-FORUM!

Leider schreibst Du nicht was diese "teleos" überhaupt für eine Software ist!

Sollte es die T-Online-Software sein, so ist sie (bei der Version 5.0) uneingeschränkt XP-tauglich!

Da das Booten so unendlich lange dauert, Tippe ich eher ein TCP/IP-Problem, wirst vermutlich mehrere Protokolle zur Netzwerkkarte haben. Grade das kann den Start erheblich verlängern.

Frage:
Hängen noch mehr Rechner zusammen oder ist dieser XP der Einzige?

Gebe ihm eine feste IP-Adresse und dekativiere alle unnötigen TCP/IP, lediglich die Internet-TCP/IP sollte aktiviert bleiben. Auch die XP-eigene Firewall würde ich dauerhaft deaktivieren und statt dessen ZoneAlarm einsetzen.

Wer ist nun der Provider?
Welches Modem hängt am LAN?

Gruß
Saturn

Warum ich soviel reise? Weil es schwierig ist, ein bewegliches Ziel zu treffen!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Saturn am 01.Dec.2003 23:40.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
kolle501 ist offline kolle501


Starter

Dabei seit: 01.Dec.2003
Beiträge: 3

Themenstarter Thema begonnen von kolle501

02.Dec.2003 00:02 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie kolle501 in Ihre Freundesliste auf Email an kolle501 senden Beiträge von kolle501 suchen
RE: lange anmeldezeit mit dsl-modem

sorry, habe nicht dran gedacht das teleos nur bei uns ein regionaler provider ist.

also das booten an sich geht normal; sobald man in windows ist kann man auch alle programme starten - bis auf die, die in irgendeiner form was mit dem adsl-modem zu tun haben (z.b. die systemsteuerung, die ja das gerät, welches über die netzwerkkarte verbunden ist, anzeigt; die firewall, die ja auf die pppoe-karte wartet und die einwahlsoftware).

außer tcp-ip is kein protokoll drauf (windows-standardeinstellung); feste ip ist auf der netzwerkkarte eingestellt; windows-firewall ist deaktiviert und jetzige fw ist zonealarm.

das modem weiß ich nicht mehr auswendig; war eins von der telekom soweit ich mich entsinnen kann.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Endress ist offline Endress Endress ist männlich


Ultra-User

Dabei seit: 23.Nov.2002
Beiträge: 1716
Herkunft: Deutschland
02.Dec.2003 19:21 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Endress in Ihre Freundesliste auf Email an Endress senden Beiträge von Endress suchen
RE: lange anmeldezeit mit dsl-modem

Hallo,

was für ein PPPoE-Protokoll jast du??

Versuch mal das RasPPPoE, kannst du hier runterladen.


MfG Endress

Für den Optimisten ist das Glas halb voll,
für den Pessimisten halb leer.
Der Realist verdrückt sich beizeiten,
damit er nicht abwaschen muß.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
kolle501 ist offline kolle501


Starter

Dabei seit: 01.Dec.2003
Beiträge: 3

Themenstarter Thema begonnen von kolle501

02.Dec.2003 20:53 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie kolle501 in Ihre Freundesliste auf Email an kolle501 senden Beiträge von kolle501 suchen
RE: lange anmeldezeit mit dsl-modem

hm, also das genau protokoll kann ich im moment nicht sagen; schaue ich aber morgen nach.

habe in nem anderen forum gelesen, dass die lange wartezeit daher kommt, dass windows xp versucht die ip der netzwerkkarten herauszubekommen.

da die onboard-lan karte eine feste hat, ist das auch kein problem.
das über die netzwerkkarte verbundene dsl-modem hingegen taucht in der systemsteuerung als virtuelle pppoe-karte auf und steht auf automatische ip.

kann es sein, das xp versucht die ip davon herauszubekommen? kann ich da einfach ne feste ip angeben? wenn ja, wie sollte die am besten aussehen?

gruß & danke im voraus

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (2): 12»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar