DSL-Magazin.deDSL-HARDWAREDSL-Modems

Einige Fragen zur Flexibilität von DSL-Modems

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag Kabel ADSL Modem zum Splitter | Wlan Modem Spharion Turbolink IAD mit einem WLAN router über wlan verbinden
Proto17 ist offline Proto17


Starter

Dabei seit: 30.Oct.2007
Beiträge: 3
30.Oct.2007 16:23 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Proto17 in Ihre Freundesliste auf Email an Proto17 senden Beiträge von Proto17 suchen
Fragezeichen Einige Fragen zur Flexibilität von DSL-Modems

Ich hoffe, jemand kann mir hier vielleicht helfen.

Ich versuche gerade einen Internet-Anschluß in Lettland aufzubohren (meine Frau ist Lettin, ich pendle gerade zwischen Lettland und Deutschland). Es gibt hier mittlerweile auch brauchbare Angebote bzw. Geschwindigkeiten (ich plane einen ADSL-Anschluß von Lattelekom mit 10Mbit/s, wobei ich nicht genau weiß, ob die die Geschwindigkeit auch bringen, von wegen ADSL Obergrenze und so). Bei Modem und Router kommt nun aber das Problem:
Der Provider bietet ein Starterpaket an, das einen Splitter und ein Modem mit minimaler Routerfunktionalität beinhaltet. Da aber kein WLAN dabei ist, würde ich gerne ein anderes Gerät verwenden. Ich weiß, daß man in Deutschland Teile wie die Fritzbox und so kaufen kann, bei denen Modem und WLAN-Router in einem Gerät untergebracht sind.

Nun also die Fragestellung: Kann man solche für den deutschen Markt gedachten Geräte einfach im Ausland an einen DSL-Anschluß hängen. Ich denke nämlich zum Beispiel an die Tatsache, daß hier (in Lettland) das DSL meist über die normale Telefonleitung läuft, während in Deutschland ja grundsätzlich DSL-over-ISDN stattfindet. Sind die Modems für den deutschen Markt also so flexibel? Gibt es da andere Normen oder Standards, auf die man achten müßte?

Ich habe jetzt mehrfach mit Repräsentanten von Lattelekom gesprochen (oder sprechen lassen), aber bei 4 Anfragen habe ich 27 verschiedene Antworten erhalten, was in ehemaligen Sovietrepubliken wohl üblich ist. Von der Seite kann ich also keine Hilfe erwarten. Vielleicht gibt es aber eine technische Begründung, warum es einfach gehen MUSS! Auf diese Information hoffe ich hier.

Vielen Dank im Voraus.

A.Kungl

PS: Ach ja, und falls das wirklich unproblematisch sein sollte, wäre ich auch für eine Geräteempfehlung dankbar, denn ich hab von der Materie wirklich wenig Ahnung.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AndreDsl ist offline AndreDsl AndreDsl ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 19.Sep.2002
Beiträge: 5414
Herkunft: Lübeck
30.Oct.2007 19:59 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AndreDsl in Ihre Freundesliste auf Beiträge von AndreDsl suchen
RE: Einige Fragen zur Flexibilität von DSL-Modems

Hallo,
ich glaube nicht, dass die Geräte funktionieren. Ich hab mal von jemandem gehört, dass die nichtmal in Spanien gehen/gingen und das ist noch EU!

Woher hast Du denn, das DSL nur mit ISDN funktioniert? Ich hatte vor meinem Versatelanschluß einen analogen Anschluß mit 2000er DSL Flat.

Gruß, André

Wenn Dummheit ein Bodenschatz wäre, dann wäre Deutschland reicher als Saudi Arabien!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Proto17 ist offline Proto17


Starter

Dabei seit: 30.Oct.2007
Beiträge: 3

Themenstarter Thema begonnen von Proto17

30.Oct.2007 20:58 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Proto17 in Ihre Freundesliste auf Email an Proto17 senden Beiträge von Proto17 suchen
RE: Einige Fragen zur Flexibilität von DSL-Modems

Danke für die schnelle Antwort.

Lettland ist btw auch EU, aber das dürfte ja nicht wirklich entscheidend sein. Die Aussage, daß es in Deutschland als Sonderfall praktiziert wird, daß DSL immer über ISDN geht (also angebotsseitig) stammt aus dem deutschen Wikipedia-Artikel zu DSL. Ist vielleicht aber nicht mehr der Fall.

Worum es mir ging: Gibt es einen technischen Grund, warum das im Ausland nicht gehen könnte. Kann bspw. der Provider sein Signal so verändern, daß ein fremdes Modem nicht geht?
Ich war immer davon ausgegangen, daß bspw. die Fritzbox auch mit DSL-Anschlüssen der Telekom oder von Arcor funktioniert. Bin ich da jetzt ganz falsch gewickelt?

Ich weiß, daß alte Modems mit neuen Standards nicht zurechtkommen, aber wenn die Standards erfüllt sind, müßte es doch wurscht sein, welcher Provider dranhängt.

Freu mich auf weitere Kommentare!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Schlawi

Gast

31.Oct.2007 19:54 Zum Anfang der Seite springen
RE: Einige Fragen zur Flexibilität von DSL-Modems

HI fröhlich

Ich wollte mal in PL den DSL-Modem-Router AD241 (ohne WLAN) von Linksys verwenden.
Vor diesem Gerät gibt es 2 Versionen:
Annex A
Annex B

Annex B gibt es in D, Annex A z.B. in PL, A, CH.

Du kannst dich hier weiter über die Technik informieren :

http://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Subscriber_Line
http://de.wikipedia.org/wiki/Annex_B (gleich wie http://de.wikipedia.org/wiki/Annex_A)


Bei diesen Links

http://www-lv.linksys.com/servlet/Satell...d=5332337075B01

http://www-lv.linksys.com/servlet/Satell...d=2209036109B01

sehe ich unter bei "Firmware", dass es sich um Annex A handelt.


Und hier

http://www-lv.linksys.com/servlet/Satell...d=5386836109B02

unter "Firmware" stehen Annex A und Annex B.

Es bleibt wohl nichts anderes wie den Internetanbieter danach zu fragen oder
versuche mal in einem Forum in LV danach zu fragen.

mfg


PS.
Ich bin kein Mitarbeiter von Linksys. Ich habe schon 3 Firmen in der Datenübertragungstechnik
getestet und Linksys hab bei meinem Erfahrungen am besten abgeschnitten Zunge raus

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Schlawi am 31.Oct.2007 19:59.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Proto17 ist offline Proto17


Starter

Dabei seit: 30.Oct.2007
Beiträge: 3

Themenstarter Thema begonnen von Proto17

31.Oct.2007 21:35 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Proto17 in Ihre Freundesliste auf Email an Proto17 senden Beiträge von Proto17 suchen
RE: Einige Fragen zur Flexibilität von DSL-Modems

Hey super! Vielen Dank!

Ich hab heute weiter 4 Stunden mit Recherche verbracht und bin glaube ich mittlerweile ein Experte für das ganze Annexgedöns. Jedoch helfen mir Deine links durchaus weiter.

Das ist doch das schöne am Netz: Man kann immer jemanden finden, der einem gerne hilft!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar