DSL-Magazin.deDSL-PROVIDERcongstar DSL (inkl. congster)

Congstar plündert seit Monaten mein Konto obwohl kein Vertrag

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag bin neuer congstar komm aber nicht on | Frage an euch
Inframan ist offline Inframan


Starter

Dabei seit: 06.Jan.2008
Beiträge: 6
22.Jan.2008 11:36 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Inframan in Ihre Freundesliste auf Email an Inframan senden Beiträge von Inframan suchen
Congstar plündert seit Monaten mein Konto obwohl kein Vertrag

Hallo,

hier mal wieder eine schöne DSL Kundenservice - Geschichte wie es wohl so viele gibt auf dem Gebiet.
Am 27.07.2007 habe ich Online Congstar bestellt und dann minuten später erst das Kleingedruckte gesehen
wo steht das zum Anschluß noch die 17 Euro Telekom Anschlußgebühren dazukommen. Schöner Verein,
dachte ich. Machen erst auf günstig und nirgendwo auf der Webseite steht was von Telekom Anschluß. Also habe ich noch am gleichen Tag den Auftrag per Email an den Kundenservice widerrufen.
Tja, und wie es so ist, zieht Congstar bis heute monatlich Geld von meinem Konto, ingesamt schon 222 Euro.
Mehrere Male, so ziemlich nach jeder monatlichen Rechnung von denen, habe ich den Kundenservice angeschrieben und angerufen, immer hieß es wir kümmern uns drum. Sehr lustig, das geht schon 5 Monate so. Aber Geld ziehen sie weiterhin ab, die Einzugsermächtigung darf ich nicht zurücknehmen hat mir meine Bank gesagt, das muss Congstar machen. .
Das ist doch räuberisches Verhalten! Ich bin echt ratlos und überlege mein Konto zu kündigen. Ich habe den Congstar Auftrag nie schriftlich bestätigt, auf den Widerruf mehre Male hingewiesen (per Email und telefonisch), und schließlich auch gar keine Leistung bezogen. Warum sehen die das nicht ein, das kein Vertrag besteht? So eine Saubande... Mit Tele2 habe ich auch meine Geschichte... Warum sind diese DSL Firmen nur so unglaublich unverschämt und reagieren nicht. Die wollen nur deine Kohle, alles andere ist egal... Wahrscheinlich setzen die sich bald alle ab in Ausland. Schöne deutsche Unternehmenskultur. Ohne Anwalt geht nichts mehr. Es gibt aber auch Leute, die haben so die Schnauze voll und fangen an Bomben zu werfen... Da wundert mich nichts mehr.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
mikadooh ist offline mikadooh


Starter

Dabei seit: 15.Feb.2008
Beiträge: 1
15.Feb.2008 15:16 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie mikadooh in Ihre Freundesliste auf Email an mikadooh senden Beiträge von mikadooh suchen
Achtung kündigungen notfalls lieber schriftlich machen!

also bei solchen sachen kann ich nur eines empfehlen:
wenn es schon ziemlich von anfang an schief läuft, sollte man sich nicht auf telefonische und email'sche kündigungen verlassen, sondern es sich die briefmarke wert sein lassen, und einfach doch mal (auch) einen brief schicken.
notfalls sogar ein einschreiben, so teuer ist das nämlich gar nicht!
versuch das mal - wünsche dir viel glück mit der lösung deines problems!

ansonsten bei telefonaten immer ein gesprächsprotokoll schreiben, mit datum + urhzeit, sich den namen des mitarbeiters geben lassen (selbst wenn der in einem callcenter hockt, so ist das doch ggf. nachvollziehbar, dass der dann dies und jenes behauptet hat, was dann nicht eintraf).

- - -

ich selber habe leider gerade einen jahrelangen kampf mit freenet hinter mir, wo dauernd was schief lief (obwohl die mitarbeiter am telefon imer sehr nett waren, aber das ist eben nicht alles ...), und wo auch einer dies und der andere das behauptete, und habe diesmal wirklich alles kleingedruckte gelesen, bevor ich mich für eine neuen anbieter entschieden habe.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von mikadooh am 15.Feb.2008 15:17.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Luftburg ist offline Luftburg Luftburg ist männlich


Starter

Dabei seit: 19.Feb.2008
Beiträge: 1
19.Feb.2008 01:08 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Luftburg in Ihre Freundesliste auf Email an Luftburg senden Beiträge von Luftburg suchen
RE: Congstar plündert seit Monaten mein Konto obwohl kein Vertrag

[...Einzugsermächtigung darf ich nicht zurücknehmen hat mir meine Bank gesagt]

So ein Unsinn. Dein Bank ist verpflichtet eine Einzugsermächtigung zu kündigen. Verbiete deinem Bank jegliche Abbuchung von Congstar und drohe damit, dass Du sie für alle Anfallende Kosten haftbar machst. Und Du kannst 2-3 nach einer Abbuchung von deiner Bank verlangen das Geld wieder von Congstar zurück zu buchen.

Ferner kann ich auch über sehr schlechte Service von Congstar berichten. Die übergewichtige Tochter von Telekom ist eher ein Frustationsunternehmen als Telekommunikationsunternehmen.

2 Mal denken, 1 Mal schreiben!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
studentexchange ist offline studentexchange studentexchange ist männlich


Starter

Dabei seit: 10.Aug.2007
Beiträge: 1
Herkunft: Leverkusen
15.Mar.2008 01:36 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie studentexchange in Ihre Freundesliste auf Email an studentexchange senden Beiträge von studentexchange suchen
RE: Congstar plündert seit Monaten mein Konto obwohl kein Vertrag

Welche Bank sagt so einen Unsinn. Offiziell kann man noch 6 Wochen nach der Abbuchung das Geld zurückfordern. Ich habe aber auch schon Geld zurückgeholt, das 3 Monate bezahlt war.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar