DSL-Magazin.deSOFTWAREBetriebsysteme & Treiber

XP bootet nicht mehr

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (3): 123» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag DSL Verbindung -> ja, Internet -> nein | Patch-Tag: Microsoft schließt drei kritische Lücken
M@sterP[ESO] ist offline M@sterP[ESO] M@sterP[ESO] ist männlich


Aufsteiger

Dabei seit: 18.May.2005
Beiträge: 48
07.Jul.2005 11:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie M@sterP[ESO] in Ihre Freundesliste auf Email an M@sterP[ESO] senden Beiträge von M@sterP[ESO] suchen
Re: .

Zitat:
Original von ujw
Hallo AndreDsl, daran dachte ich auch schon, aber es war die Platte.
Gruß
ujw

Sorry, aber nun interessiert mich die Lösung des Problems doch ein wenig geschockt

War die Festplatte nun ganz kaputt? Oder hast du die jetzt in einem andern System formatiert?

Bei welcher "Position" vom booten von der Win-CD hat er denn abgebrochen? Da wo er die Hardware erkennt/analysiert oder wo er anfängt die Dateien auf dei HDD zu kopieren?

Bin irgendwie neugierig geworden ...

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
ujw ist offline ujw


Top-User

Dabei seit: 31.Dec.2002
Beiträge: 762
Herkunft: MOL

Themenstarter Thema begonnen von ujw

Füge ujw in deine Contact-Liste ein
07.Jul.2005 17:33 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie ujw in Ihre Freundesliste auf Email an ujw senden Beiträge von ujw suchen
Re: .

Hallo M@sterP[ESO],
der PC ist ausgegangen in dem Moment wo er die Hardware duchsucht, also ziemlich am Anfang. Da noch Garantie auf die Kiste besteht, kam ein Servicemann (Aldi Medion) innerhalb eines Tages!! und hat die Platte getauscht. Es werden irgendwelche Sektoren nicht mehr erkannt. Nachdem die neue Platte drinne war, konnte ich die alte als Slave anklemmen und alle Daten sichern. Scanndisk hat gleich am Anfang etliche Sektoren nicht lesen können. aber alles was auf den dahinter kommenden Partitionen war konnte ich retten (welch ein Glück, die Daten waren alle aus beruflichen Gründen extrem wichtig, Profie Fotografie).
Gruß
ujw

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
M@sterP[ESO] ist offline M@sterP[ESO] M@sterP[ESO] ist männlich


Aufsteiger

Dabei seit: 18.May.2005
Beiträge: 48
07.Jul.2005 23:33 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie M@sterP[ESO] in Ihre Freundesliste auf Email an M@sterP[ESO] senden Beiträge von M@sterP[ESO] suchen
Re: .

Wow, das nenn ich Service! Da kann ja 1und1 nicht mithalten Augenzwinkern

Zum Thema:
Also doch die HDD. Aber wie konnte es dazu kommen??? Hast du vorher irgendwas ausprobiert? Ich meine irgendwelche "Tools" oder ähnliches? Oder vielleicht doch Virus?

Da hast du aber verdammt viel Glück gehabt das du ohne weitern Aufwand an deine Daten gekommen bist!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AndreDsl ist offline AndreDsl AndreDsl ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 19.Sep.2002
Beiträge: 5414
Herkunft: Lübeck
08.Jul.2005 09:30 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AndreDsl in Ihre Freundesliste auf Beiträge von AndreDsl suchen
.

Hallo,
naja, um sowas hervorzurufen, braucht es ja bloß die schwankende Spannung aus der Stecksode. Da kommen teilweise Spizenspannungen raus, die locker jede Hardware zerschießen können.

Habe mal mit meinem Nachbarn früher nen Multimeter in die Steckdose gehalten, da haben wir einen Bereich von 110-140 Volt(mal rauf mal runter) gemessen. Damals war noch 220 Volt geschaltet.

Einem Freund und ner Freundin, wohnen beide im selben Haus(1ter und 2ter Stock) sind mal dauernd Netzteile und Motherboard durchgeknallt. Dann haben wir nen Überspannschutz dran gemacht und Ruhe ist!

Ich selber habe ne USV (Unterbrechungsfreistromversorgung mit Überspannschutz) die schaltet ab und zu auch mal für ne Sekunde auf Akku und gleich wieder auf normal. Schwankt bei mir also auch ab und zu.
Man sollte aber keinen billigen Überspannschutz für 10€ nehmen, denn die nützen nix!

Gerade wenn man sensible Daten hat, die man für die Arbeit braucht, ist es unerläßlich die Daten auf DVD, externer USB Festplatte, oder ähnlichen Medien zu sichern!

Gruß, André

Wenn Dummheit ein Bodenschatz wäre, dann wäre Deutschland reicher als Saudi Arabien!

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von AndreDsl am 08.Jul.2005 09:33.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
M@sterP[ESO] ist offline M@sterP[ESO] M@sterP[ESO] ist männlich


Aufsteiger

Dabei seit: 18.May.2005
Beiträge: 48
08.Jul.2005 09:55 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie M@sterP[ESO] in Ihre Freundesliste auf Email an M@sterP[ESO] senden Beiträge von M@sterP[ESO] suchen
Re: .

Hey das mit den Spannungsschwankungen hätte ich nicht gedacht!
Ist auch bei mir und Bekantenkreis nicht vorgekommen. Dürfte wohl eher seltener sein, dekne ich mal....

Gut, wie du schon sagtes wer natürlich sensible/wichtige Daten hat sollte in USV oder allgemein in Datensicherungen investieren. Aber wer hat den schon Daten auf dem Rechner die nicht wichtig sind Augenzwinkern

Ich hatte mir das ein oder ander mal den MasterBootRecord/Loader mit irgendwelchen "nützlichen" tools zerschossen. Glücklicherweise ging bis jetzt immer eine Wiederherstellung der Partitionen mit professionellen Programmen.
Gut wenn ein Bekannter eine Firma hat in welcher sowas zur Ferfügung steht cool

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (3): 123»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar