DSL-Magazin.deSOFTWAREBetriebsysteme & Treiber

Eigenen Provider Aufstellen Mit Hauseigenen Dsl Anschluss

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag Suche Linux-DSL-Router | remote proze.......?
McGuybrush ist offline McGuybrush McGuybrush ist männlich


Starter

Dabei seit: 16.Jul.2003
Beiträge: 2
Herkunft: Germany
16.Jul.2003 12:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie McGuybrush in Ihre Freundesliste auf Email an McGuybrush senden Homepage von McGuybrush Beiträge von McGuybrush suchen
traurig Eigenen Provider Aufstellen Mit Hauseigenen Dsl Anschluss

Tach Leutz und zwar ich hab mir hier sowas in den Kopf reingesetzt, muss aber erlich gestehen ich hab noch nicht wirklich ne Idee wie ich meinen Gedanken verwirklichen kann.
Und zwar ich habe vor einen meiner Home-Pc´s als Provider laufen zu lassen.
Sprich ich möchte mich von auserhalb an meinem PC anwählen um über diesen ins Internet über meinen DSL-Anschluss zu gelangen.
Also Verbindungsmedium ins Internet DSL-Anschluss
Verbindungsmedium zwischen Home PC und Notebook ISDN Leitung <-> Modem / ISDN Karte

Hier ist noch mal ne Zeichnung
http://soem.dyndns.org/Clip.jpg

Das Ziel was ich mit der Idee anstrebe, ist von Leuten die über einen XXL Tarif verfügen Sonntags über ISDN durch meinen DSL-Anschluss eine Art Flatrate zu nutzen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
noba321 ist offline noba321 noba321 ist männlich


Aufsteiger

Dabei seit: 19.Jan.2003
Beiträge: 32
Herkunft: Cham
20.Jul.2003 09:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie noba321 in Ihre Freundesliste auf Email an noba321 senden Homepage von noba321 Beiträge von noba321 suchen
RE: Eigenen Provider Aufstellen Mit Hauseigenen Dsl Anschluss

hi mcgybrush,

was willst du damit erreichen? oder was willst du genau machen? wenn man sich sonntags über xxl tarif einlog ist es doch schon kostenlos. schneller würde es dadurch auch nicht ,eher lansamer da die bandbreite über deinen dsl-anschluß genutzt wird! (sprich einen proxyserver aus deinem dsl-rechner machen?)
PS: aus deiner zeichnung wird man auch nicht schlau*g*

mfg noba321

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Terminator ist offline Terminator Terminator ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 13.Aug.2003
Beiträge: 155
Herkunft: Stuttgart
Füge Terminator in deine Contact-Liste ein
22.Aug.2003 00:44 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Terminator in Ihre Freundesliste auf Email an Terminator senden Homepage von Terminator Beiträge von Terminator suchen
geschockt Mmmm!!!

Interressant!!!!

Ja wirklich!!!

Habe selbst auch schon mal so ne Idee gehabt.

Zu allererst muß dein Home PC von ausen ereichbar sein, sprich du brauchst ne feste IP.
Es gibt aber auch die kostengünstigere Methode deinem Home PC einen festen Adressnamen im Internetzu vergeben hinter dem die aktuelle IP aktualliesiert wird. denn du hast sicherlich keine echte Standleitung. smile

dann mußt du sämtliche Zugangsrechte konfigurieren, nutze hir am besten VPN zwecks Schutz vor Hackerangriffe.
Dann mußt du vor dem VPN Server eine Firewall stellen. Damit der VPN Server geschützt ist.
Dann hast du ein sicheres System mit dem du dann dein Hauseigenes Lan fürs Internet zugänglich machst.
Kannst dann auch für andere einen VPN Account anlegen, der dann selbst vom PC beispielsweise auf deine MP3´s zugreifen kann um sie abzuspielen ohne sie dounloaden zu müssen. Auch denkbar ein eigener Filesharing Server zu betreiben auf dem andere Daten hochladen und sie auch runterladen können.

Du siehst es gibt viele Möglichkeiten die für eine solche Verwendung sprechen.

Aber hast du schon mal an die Kosten gedacht????
Da werden schnell ein paar hundert wen nicht sogar tausend Euro pro Monat fällig.

Zudem bist du ein beliebtes Ziel für Hacker.

Du kannst aber auch drauf verzichten eine IP zu kaufen, wenn du jemand zuhause hast der deinen Rechner einloggt und dir die IP via Handy übermittelt. Dann kannst du dich auch so schon einloggen.
Trotzdem würde ich an deiner Stelle nicht auf eine Firewall und auf einen VPN Server verzichten.

PS: In manchen DSL Routern ist bereits eine Firewall und ein VPN Server inklusive.

Wir trampeln durchs Getreide, wir trampeln durch die Saat! Hurra wir verblöden, für uns bezahlt der Staat!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
GoD-Morpheus ist offline GoD-Morpheus GoD-Morpheus ist männlich


Experte

Dabei seit: 16.Dec.2002
Beiträge: 485
23.Aug.2003 11:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie GoD-Morpheus in Ihre Freundesliste auf Beiträge von GoD-Morpheus suchen
telnet

soweit ich das verstanden habe willst du einen telnet server!
Ganz einfach, w2k oder suse drauf, feste ip, no-ip.com das wars, in max15min ist das gemacht! würde dir aber eher suse empfehlen, suse ist kaum zu hacken, habe auch einen telnet zuhause, klappt super im urlaub großes Grinsen !

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Terminator ist offline Terminator Terminator ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 13.Aug.2003
Beiträge: 155
Herkunft: Stuttgart
Füge Terminator in deine Contact-Liste ein
28.Sep.2003 08:44 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Terminator in Ihre Freundesliste auf Email an Terminator senden Homepage von Terminator Beiträge von Terminator suchen
Augenzwinkern Jo so gehts auch!

großes Grinsen

Wenn derjenige sich im Susekernel auskennt und ih für Hacker dichtmachen kann ist dies die einfachste Lösung!
Allerdings kann man nicht davon ausgehen das Windowsuser sich auch mit Linux tiefer auskennen.
Denn generell ist Linux erst recht zu hacken, da der Kernell ja für jeden programierer offen zugänglich ist.

Das hat natürlich denn vorteil das jeder sich sein Linux maßschneidern kann, aber das es au relativ einfach zu hacken ist.
Auser man kennt sich wie gesagt mit Linux aus und macht das System wirklich wasserdicht.
Das man nur selbst drauf zugreifen kann.

Aber dieses Wissen kann man nicht einfach so voraussetzen.

Augen rollen

Wir trampeln durchs Getreide, wir trampeln durch die Saat! Hurra wir verblöden, für uns bezahlt der Staat!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar