DSL-Magazin.deDSL-PROVIDERAlice DSL (inkl. AOL)

AOL mit Softwarerouter: Die Lösung [aktual. 31.03.04]

Thema ist geschlossen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (2): 12» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag noch ne anmerkung | Wingate Frage
TFTomSun ist offline TFTomSun


Power-User

Dabei seit: 26.Sep.2002
Beiträge: 949
23.Jul.2003 03:08 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie TFTomSun in Ihre Freundesliste auf Email an TFTomSun senden Beiträge von TFTomSun suchen
Inhalt

in diesem Thread ist folgendes zu finden:

a) SOFTWAREROUTER-LÖSUNG

1. AOL + Wingate über NAT
2. Ergänzungen

> (1) Empfehlung
> (2) Remotefunktion von Wingate
> (3) Hardware Konfiguration
3. Emule mit HighID am Clienten
4. AOL + Outlook
5. Hardware + Server Vorrausetzungen


ACHTUNG!!! In diesem Thread können keine Beiträge verfasst werden. Fragen bitte in bereits bestehenden threads, oder selbst erstellten thread stellen
Über positive Rückmeldungen, dass es geklappt hat wäre ich ebenfalls froh

mfg, TFTS

Dieser Beitrag wurde schon 20 mal editiert, zum letzten mal von TFTomSun am 05.Sep.2003 02:45.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
TFTomSun ist offline TFTomSun


Power-User

Dabei seit: 26.Sep.2002
Beiträge: 949

Themenstarter Thema begonnen von TFTomSun

23.Jul.2003 03:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie TFTomSun in Ihre Freundesliste auf Email an TFTomSun senden Beiträge von TFTomSun suchen
AOL + Wingate über NAT

hallo
dachte mir dass ich die lösung von saturn hier nochmal extra reinkopiere und sticky mache, damit sie jeder auf anhieb findet ...

[Edit 6.12.03: man benötigt nich mehr unbedingt die aol software ... man kann sich jetz auch per dfü am Server einwählen - dazu empfehle ich den dsl-treiber von CFos ... er bringt sehr gute vorraussetzungen mit (Selbsteiwahl,guter Speed,bevorzugen von ACK-Paketen,Trafficübersicht)]
[Edit 06.07.05: wie man eine DFÜ Verbindung zu AOL unter Windows 98/2000/XP einrichtet siehe hier:
http://www.dsl-magazin.de/forum/thread.p...ghtuser=&page=1]


Zitat:
Benötigte Software:
o AOL 7.0
o AOL 8.0 Rev. Unbekannte US Version (optional anstatt AOL 7.0)
o AOL 8.0 Rev. 4129.230a US Version (optional anstatt AOL 7.0, leider nur EDonkey-Link)
o AOL 8.0 Rev. 4129.580b GER Version Beta (optional anstatt AOL 7.0, leider nur EDonkey-Link)
o WinGate 5.02 Build 780 (einfach Formular ausfüllen dann kommt der Link per EMail)
o DFUE-Redailer v1.29.2 (optional, programm zum autom. Wiedereinwählen)

Nun beschreibe ich den Ablauf wie ich meinen Router eingerichtet habe. Nachdem ich mehrere Softwarerouter probiert habe und dadurch mehrmals mein Betriebssystem zerlegt wurde, habe ich mein Betriebssystem und meine ganze Software neu installiert. Danach habe ich ein Backup von der Partition gemacht. Danach fing ich so an:

a) Serverinstallation:

1. Eigenschaften der Netwerkarte zum LAN öffnen und dann Eigenschaften des TCP/IP Protokoll öffnen
2. IP: 192.168.0.1 und Subnet Mask: 255.255.255.0
3. Alles mit OK schließen
4. AOL installieren
5. Computer neu starten
6. AOL einrichten (Einmal verbinden und Passwort speichern)
7. Computer neu starten
8. Wingate installieren
* Computer als Server konfigurieren wählen
* Linzenskey eingeben (oder Demokey lassen)
* Use NT for User Authentification aus
* Use Wingate as Mailserver aus
* Install ENS an (WICHTIG!)
* Install VPN aus
* Enable AutoUpdate aus
* Installation beginnen
9. Computer neu starten
10. Im Tray ist nun ein neues Icon mit dem Text WinGate Engine Running
11. Tray-Icon doppelt anklicken
12. Als Administrator einloggen (kein Passwort, danach erfolgt Abfrage für neues)
13. Nun seht Ihr den GateKeeper Bildschirm.
14. Doppelklickt nun auf Extended Networking und dann wählt im Tabsheet General im Frame Firewall: Disable WinGate Firewall und klickt auf OK
15. Nun auf Dialer doppelklicken und den AOL Dialer ganz nach oben schieben
16. Haken in Connect as required using the internet list machen
17. Haken in Allow remote clients to disconnect machen
18. AOL Dialer doppelt anklicken und Haken in Enable this Connection .... machen
19. Disconnect after .... müßt Ihr selbst entscheiden.
20. Immer mit OK bestätigen unf GateKeeper beenden
21. Computer neu starten


b) Clientinstallation:

1. Warten bis Server gestartet ist.
2. Eigenschaften des TCP/IP Protokoll für die Netzwerkarte fürs LAN öffnen
3. IP: 192.168.0.x (x für jeden Client hoch zählen anfangen mit 2)
4. Subnetmask: 255.255.255.0
5. Standard Gateway: 192.168.0.1
6. Bevorzugter DNS-Server: 194.25.2.129 7. Alternativer DNS-Server: 194.25.2.130
[Edit by TFTomSun: Diese DNS Server scheinen nicht mehr richtig zu arbeiten > ich empfehle folgende DNS-Server zu verwenden:
Bevorzugter DNS-Server: 129.143.2.4
Alternativer DNS-Server: 129.143.2.1]

8. [entfernt]
9. OK klicken
10. Computer neu starten

So fertig!
Nun hat man 3 Arten sich ins AOL-Netzwerk einzuwählen.

1. Der Server ist nicht verbunden und man wählt sich mit der AOL Software am Server ein. Nun müsste die Internetverbindung am Client auch funktionieren.

2. Der Server ist nicht verbunden und der Client schickt eine Anfrage an das Internet (z.B. mit dem Browser www.google.de eintippen und Enter drücken) . Wenn man den Sound am Server an hat, dann hört man noch die AOL Stimme "Wilkommen" sagen. Jedoch erscheint die Software nicht auf dem Bildschirm. Wenn man die AOL-Software in dem Status startet wird die Verbindung zum Internet getrennt. D.h. wer die Software am Server nutzen will, der sollte die erste Methode nutzen.

3. Die 3te Möglichkeit entspricht eigentlich der ersten. Man nutzt den oben genannten DFUE-Dialer und der übernimmt dann die Verbindung und Trennung wie man es vom DFÜ-Netzwerk gewohnt ist. Des Weiteren könnte man die AOL-Software auch verstecken. Dann hat man nur noch den Dialer im Tray wie das DFÜ-Icon.
Am Client funktioniert alles einwandfrei, EMule oder EDonkey habe ich getestet. Es läuft, jedoch kann ich mich nicht mehr erinnern ob High oder Low Id. Bitte Erfahrungen zukommen lassen. Kazaa funktioniert einwandfrei. Sogar ein Ping in die Außenwelt ist möglich. Die Pings sind gerade mal 3 - 5ms höher als am Server. Bei mir ist der Schnitt so ca. 70ms. Zum onlinegamen völlig ausreichend.
Also viel Spaß damit und vor allem viel Glück mit diesem Tutorial.

Der Verfasser ist namentlich unbekannt, stammt aber aus dem Link, der nicht mehr funktioniert! Ich hoffe, daß ich sein Tutorial hier ablegen darf!

Gruß
Saturn



mfg, TFTS

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von TFTomSun am 06.Jul.2005 18:26.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
TFTomSun ist offline TFTomSun


Power-User

Dabei seit: 26.Sep.2002
Beiträge: 949

Themenstarter Thema begonnen von TFTomSun

23.Jul.2003 03:16 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie TFTomSun in Ihre Freundesliste auf Email an TFTomSun senden Beiträge von TFTomSun suchen
Ergänzung

(1) ich empfehle den punkt 16 des tutorials zu überspringen, da es zu abstürzen kommen kann, wenn ein programm ständig versucht eine internetverbindung herzustellen, diese aber aus irgendeinem grund nicht zustande kommt.

-zusammengefasst:
o keine häckchen bei "connect as required using the connection list" und "allow remote clients to disconnect"
o zusätzlich noch alle "retries" (auch das retry im AOL Dialer Fenster auf "1" setzen)
o um jetz im gatekeeper connecten zu können, muss man den aol dialer anwählen > properties > dial...
o trennung der internet verbindung durch "stop" im normalen dialer fenster

(2) Verwenden der Remotefunktion von Wingate

um den gatekeeper auch von einem clienten aus steuern zu können, wie folgt vorgehen:

o am server den gatekeeper öffnen
o properties des "Remote Control Service" aufrufen
o registerkarte Bindings anwählen, und überprüfen ob eine verbindung auf der lokalen IP (oben im bsp: 192.168.0.1) zugelassen ist
o gatekeeper.exe auf den clienten kopieren
o gatekeeper am clienten öffnen
o User Name + Passwort eingeben
o anstatt "local host" die IP des Servers eingeben
o ok > fertig... nun sollte man genau die selbe anzeige des gatekeepers wie beim server haben

(3) noch eine zusätzliche Info
das gesamte tutorial bezieht sich auf die konfiguration: eine netzwerkkarte im server ... und server, clienten, und dsl-modem mittels hub/switch verbunden
würde mich sehr freuen wenn mal jmd posten könnte, wie man ordentlich ne netzwerkbrücke einrichten kann, und das dann auch irgendwie mit wingate zum laufen bekommt (für die konf: 2 netzwerkkarten im server)

(4) Es gibt mitlerweile auch die Möglichkeit mit AOL eine DFÜ Verbindung zu erstellen > für einen Server sehr empfehlenswert
Ich empfehle dafür den CFOS-Treiber runterzuladen und zu installieren
Bei der Accounteinrichtung sind folgende Daten einzugeben:
Benutzername: "aolname@de.aol.com"
Passwort: zugehöriges passwort des aolnamens eintragen

mfg, TFTS

Dieser Beitrag wurde schon 9 mal editiert, zum letzten mal von TFTomSun am 31.Mar.2004 10:43.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
TFTomSun ist offline TFTomSun


Power-User

Dabei seit: 26.Sep.2002
Beiträge: 949

Themenstarter Thema begonnen von TFTomSun

23.Jul.2003 03:17 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie TFTomSun in Ihre Freundesliste auf Email an TFTomSun senden Beiträge von TFTomSun suchen
Emule mit HighID auf dem Clienten

Wenn jemand emule auf dem clienten laufen lassen will und trotzdem eine "HighID" haben möchte sollte er folgendes tun:

o öffnen der ENS (Extended Networking) Einstellungen im Gatekeeper...
o im Register "General" die firewall auf "custom" setzen
o nun in das Register "Port security" wechseln


a) wenn man die bei costum voreingestellte firewall komplett deaktivieren möchte mit folgenden punkten fortfahren, ansonsten bei b) weiterlesen...

o alle vorhandenen einträge unter "Connections from the internet" und "TCP" löschen (>makieren und "delete")
o nun anstatt "TCP" "UDP" anwählen
o alle vorhandenen einträge unter "Connections from the internet" und "UDP" löschen
>nun iss praktisch die firewall wieder deaktiviert


b) Erzeugen des portforwards für Emule

o Gehe dazu auf "Add"
o im neu geöffneten fenster folgende einstellungen vornehmen
o connections from:
> häckchen bei "internet Computers"
o protocol:
> häckchen bei "TCP"
o from port:
> Eingeben "4662" to "4662"
o Description:
> "Emule" oder so (kann auch freigelassen werden)
o Action > Redirect IP Paket to:
> "Hier die IP deines Clienten auf dem Emule laufen soll eintragen laut dem tutorial von saturn wäre das zum bsp die 192.168.0.2 - 192.168.0.x"
o Nun auf "OK"
o Extended networking schließen
o Sichern der Einstellungen
> dazu im Gatekeeper auf "File" > "Save Changes"

Nun müsste emule beim clienten eine hohe ID haben

Um Emule auf mehreren rechnern aus dem Lan laufen zu lassen (BSP server, client1, client2) wie folgt vorgehen:

o bei den clienten in emule andere ports eingeben
> (zb. client1 4672; client2 4682)
o diese dann wie oben beschrieben zu dem jeweiligen clienten forwarden
o den server auf port 4662 normal laufen, ohne irgendein forward zu erstellen

mfg, TFTS

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von TFTomSun am 27.Jul.2003 10:18.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
TFTomSun ist offline TFTomSun


Power-User

Dabei seit: 26.Sep.2002
Beiträge: 949

Themenstarter Thema begonnen von TFTomSun

23.Jul.2003 03:18 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie TFTomSun in Ihre Freundesliste auf Email an TFTomSun senden Beiträge von TFTomSun suchen
AOL und Outlook

seit einiger zeit kann man die emails von AOL direkt über einen IMAP server abrufen ... somit entfällt das lästige einloggen bei AOL.de, wenn man gerade die AOL-Software nicht gestartet hat

um sich einen E-Mail Account einzurichten muss man wie folgt vorgehen:

o Outlook öffnen

a) wenn schon ein Email Account besteht und mit Outlook bereits gearbeitet wurde (weiter mit b) wenn sie outlook zum ersten mal starten):
o "Extras" > "Konten" > neues Fenster öffnet sich
o dort "Hinzufügen" > "E-Mail" wählen

b)
o Angezeigter Name: hier den von ihnen gewünschten namen der bei ihren versendeten emails angezeigt wird
o hier ihre email addresse im format "Ihr-AOL-Name@aol.com"
o Der Posteingangsserver ist ein "IMAP" Server
o Posteingang: "imap.de.aol.com"
o Postausgang: "smtp.de.aol.com"
o Kontoname: "hier ihren AOL Namen eingeben"
o Kennwort: "hier ihr AOL passwort eingeben"
o häckchen bei "Kennwort speichern" setzen
o fertig stellen
o Meldung: 'Alle Ordner dieses Kontos sind derzeit ausgeblendet ....': "ja"
Nun müsste ein neuer eintrag (account) mit dem namen "imap.de.aol.com" erscheinen
o die Ordner ihres AOL Accounts werden jetzt heruntergeladen
o das neue Fenster mit "OK" bestätigen
o der neue Account ist jetz in der linken bildschirmhälfte zu sehen ("imap.de.aol.com")
o Rechtsklick auf diesen account > "Eigenschaften"
o in der 1. Zeile den bei Outlook angezeigten Accountnamen eingeben (optional)
o Registerkarte "Server" anwählen
o WICHTIG! Häckchen setzen bei "Server erfordert Authentifizierung"
o fertig!

Man kann nun die emails abrufen in dem man auf den account klickt (sie werden auch automatisch abgerufen sobald man outlook startet)

Eine Email schreiben kann man in dem man links oben auf das Icon "Neue Email" klickt und bei "Von" den neu erstellten account anwählt

mfg, TFTS

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von TFTomSun am 25.Feb.2004 10:14.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (2): 12»
Thema ist geschlossen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar