DSL-Magazin.deSONSTIGES & OFFTOPIC (keine Werbung!)A bis Z

Kleines Rechtliches Problem

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (3): 123» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag System Error Codes | Speedy sucht Avatar
Lanny555 ist offline Lanny555 Lanny555 ist männlich


Gelegenheits-User

Dabei seit: 29.Aug.2003
Beiträge: 19
Herkunft: Niedersachsen
16.Jan.2004 12:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Lanny555 in Ihre Freundesliste auf Email an Lanny555 senden Beiträge von Lanny555 suchen
Kleines Rechtliches Problem

Ok das gehört wahrscheinlich nicht in dieses Forum aber vielleicht könnt ihr mir ja einen Rat geben.

Gestern Morgen sollte ich zu unserer Polizeidienststelle kommen.
Was mir dann dort vorgeworfen wurde ist mir echt schleierhaft.

Also ich war früher mal bei AOL. Im August letzten Jahres habe ich von einem Regionalen Telefon Anbieter einen DSL Zugang bekommen und somit meine Mitgliedschaft bei AOL gekündigt.
Das heißt nicht ganz. Ich habe noch immer eine ruhende Mitgliedschaft. Was wiederum heißt, das meine AOL E-Mail Adressen noch aktiv sind und ich über die AOL Software ins netz könnte.

Also jetzt zum eigentlichen Tatbestand.
Ich soll angeblich im Oktober 2002 bei Ebay einen Artikel ersteigert haben. und nicht bezahlt haben.

In dem Profil des Ebay namens ist eine AOL E-Mail Adresse gespeichert die auf mein AOL Konto zurückführt.
Hierbei wurde eine AOL E-Mail Adresse genannt die ich über meinen Hauptaccount erstellt haben soll.

Des Weiteren ist im Ebay profil ein Name und eine Adresse von einer Frau gespeichert.
Diese hat das ganze erst ins rollen gebracht, da der Verkäufer des Artikels 12,50€ für nicht abnehmen des Artikels haben wollte.
Der eigentliche Artikel hat irgendwie 65€ gekostet.
Die zu tragenden kosten sind jetzt schon um einiges höher(laut Polizei).
Da die Anwalts kosten der Frau noch dazu kommen usw.

Allerdings weiß ich darüber gar nichts.

Ich hab eine Rechtschutzversicherung und hab mir auch schon bei meinem Anwalt einen Termin geholt.

Bei einem Telefonat mit AOL kam fogendes raus. Die können das nicht so nachvollziehen wer den AOL namen erstellt haben könnte.
Nur mit Aufforderung der Staatsanwaltschaft wäre das möglich.
Aber selbst dabei war der gute Mann von AOL sich nicht sicher, ob man das noch so langer Zeit überhaubt noch nachvollziehen kann.
Dann sagt er noch das ich für meine AOL Mitlgliedschaft veranwortlich wäre und sobald irgendjemand damit Unfug treibt müsste ich dafür gerade stehen.

MFG, Frank

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Lanny555 am 16.Jan.2004 12:13.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Lanny555 ist offline Lanny555 Lanny555 ist männlich


Gelegenheits-User

Dabei seit: 29.Aug.2003
Beiträge: 19
Herkunft: Niedersachsen

Themenstarter Thema begonnen von Lanny555

16.Jan.2004 12:32 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Lanny555 in Ihre Freundesliste auf Email an Lanny555 senden Beiträge von Lanny555 suchen
Re:

So ich hab gerade nochmal mit AOL telefoniert.
Die zugangs daten dürfen laut gesetz nur 3 monate aufbewart werden. das heißt logischerweise das ich keine möglichkeit habe von 2002 noch zugangs daten zu bekommen.
AOL erfasst auch nicht wann irgendwelche accounts neu erstellt wurden.

Kann mir jemand genau sagen wie das mit der IP adresse läuft??

MFG, Frank

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AndreDsl ist offline AndreDsl AndreDsl ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 19.Sep.2002
Beiträge: 5414
Herkunft: Lübeck
17.Jan.2004 11:41 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AndreDsl in Ihre Freundesliste auf Beiträge von AndreDsl suchen
RE: Re:

Hallo,
also ich würde auf jeden Fall Strafanzeige gegen unbekannt erstatten!
Und dann ab zu Deinem Anwalt!
Eigendlich kann man über die Ip das zurrückverfolgen!

Ich schätze aber mal es reicht für Dich, wenn Du nachweisen kannst, daß Du zum Zeitpunkt der Tat keinen AOL Zugang mehr hattest!

Gruß, André

Wenn Dummheit ein Bodenschatz wäre, dann wäre Deutschland reicher als Saudi Arabien!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
GoD-Morpheus ist offline GoD-Morpheus GoD-Morpheus ist männlich


Experte

Dabei seit: 16.Dec.2002
Beiträge: 485
17.Jan.2004 12:44 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie GoD-Morpheus in Ihre Freundesliste auf Beiträge von GoD-Morpheus suchen
recht

klar, ist es nicht so? man muss muss dir die schuld beweisen und du nicht deine unschuld?

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Lanny555 ist offline Lanny555 Lanny555 ist männlich


Gelegenheits-User

Dabei seit: 29.Aug.2003
Beiträge: 19
Herkunft: Niedersachsen

Themenstarter Thema begonnen von Lanny555

17.Jan.2004 12:50 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Lanny555 in Ihre Freundesliste auf Email an Lanny555 senden Beiträge von Lanny555 suchen
RE: Re:

@AndreDsl

Ich war zu dem zeitpunkt doch noch bei Aol. das ganze soll im Oktober 2002 passiert sein und im August 2003 hab ich erst den provider gewechselt.

@GoD-Morpheus

das ist mir schon klar aber ein mitarbeiter von aol hat mit mitgeteilt das selbst wenn es jemand aderes war das ganze so verschlüsselt haben kann das es wieder auf mich zurück führt. in dem sinne wäre dann schuldig. dann müsste ich bzw. mein anwalt das gegenteil beweisen.

MFG, Frank

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (3): 123»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar