DSL-Magazin.deDSL-PROVIDER1&1 DSL (inkl. GMX und WEB.DE)

Wieso dauert das so lange mit der Bandbreitenerhöhung ?

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (3): 123» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag seit 01.09.05 komplett ohne internet-zugang... | ... mal was positives über 1und1 !
hadela ist offline hadela


Stammgast

Dabei seit: 05.Jun.2005
Beiträge: 62
05.Sep.2005 19:05 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie hadela in Ihre Freundesliste auf Email an hadela senden Beiträge von hadela suchen
Bei mir ging es nun

Also, ich habe den Eindruck, das liegt in erster Linie an der Telekom. An zweiter Stelle aber scheint 1und1 nach Kundenreklamationen der Telekom das mitzuteilen, was ja auch OK ist, nur scheint 1und1 dann nicht mehr nachzufassen. Erst, wenn Kunden sich massiv beschweren, geht es.

Bezogen auf die Telekom könnte ich mir vorstellen, dass diese sich über 1und1 etwas ärgern, denn diese haben ja mit ihrem Angebot satt Telefonkunden abgezogen.

Liebe Telekom: Nachdem Ihr Euch so marktfremd verhaltet, werde ich mich von Euch abwenden, sobald die Entflechtung von Telefon und DSL möglich ist. Denn Telefon über VoIP ist super. Und Ihr seit bis heute nicht in der Lage, ein auch nur annähernd vergleichbares Angebot zu unterbreiten.

HD

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
k!LLa ist offline k!LLa


Aufsteiger

Dabei seit: 21.Jul.2005
Beiträge: 38
05.Sep.2005 20:49 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie k!LLa in Ihre Freundesliste auf Email an k!LLa senden Beiträge von k!LLa suchen
Wie denn beschweren?

@hadela
Wieso ging es denn bei dir nun? Hattest du doch beschwert oder evt. mit einer Kündigung gedroht? Und wie lange hast du bereits gewartet?
Denn ich warte jetzt seit etwa 13 Wochen ( über 3Monate) und würde nun endlich mal meine bestellten Anschluss haben. Falls du Tipps hast, wie man sich am besten beschwert (ok klingt komisch aber wenn es helfen soll) würde ich mich sehr freuen!
Danke

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
hadela ist offline hadela


Stammgast

Dabei seit: 05.Jun.2005
Beiträge: 62
05.Sep.2005 23:09 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie hadela in Ihre Freundesliste auf Email an hadela senden Beiträge von hadela suchen
Rechtsweg

Ich habe nach den dauernden Vertröstungen eine Frist von 2 Wochen gesetzt und danach die Einschaltung des Anwaltes angekündigt. Das hätte ich auch getan, gehöre zu den absolut konsequenten Menschen.

Da haben sie sich bei 1und1 offensichtlich telefonisch an die Telekom gewandt und denen klar gemacht, dass es für die Umschaltung wohl eine Vorschriften gibt. Nach einem Tag war ich auf 3GB.

Ich habe übrigens mein 1und1-DSL im Juni bekommen und seither nur Vertröstungen erfahren. Wenn Ihr Euch an die Mitarbeiter wendet, bitte immer den ordentlichen Ton waren, das gehört zum Geschäftsleben. Ansonsten nimmt Euch niemand für voll und natürlich etwas auf Rechtschreibung und Grammatik achten.

Ansonsten sind meine Bekannten und ich mit 1und1 sehr zufrieden.

HD

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von hadela am 05.Sep.2005 23:11.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
k!LLa ist offline k!LLa


Aufsteiger

Dabei seit: 21.Jul.2005
Beiträge: 38
06.Sep.2005 17:55 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie k!LLa in Ihre Freundesliste auf Email an k!LLa senden Beiträge von k!LLa suchen
.

Hast du die Frist schriftlich gesetzt? Und wenn dann per Post oder per Mail?
Weil ich hab gerade mal überlegt, ob es vielleicht etwas hilft wenn ich morgen mal bei 1&1 anrufe -da mit der Kündigung drohe und sage dass ich mich auf das Sonderkündigungsrecht berufe und ich somit gerne die genaue Anschrift für das Kündigungsschreiben haben möchte. Evt. sagen die dann ja, dass sie sich mal wirklich durm kümmern wollen. Denn wenn ich das Schreiben aufsetzte wird es ja sicherlich erstmal 1-2 Wochen dauern bis 1&1 sagt sie haben das Schreiben bekommen und wirklich was unternehmen wollen.
Denn bald dreh ich wirklich durch hier!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von k!LLa am 06.Sep.2005 17:56.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
hadela ist offline hadela


Stammgast

Dabei seit: 05.Jun.2005
Beiträge: 62
06.Sep.2005 20:25 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie hadela in Ihre Freundesliste auf Email an hadela senden Beiträge von hadela suchen
Per mail

Ich habe das per mail gemacht. Mit Kündigung drohen ist nach meinem Empfinden eigentlich weniger gut. Als Weg würde ich immer klar, hart und dennoch freundlich bleiben.

Die sind definitiv von der Telekom gebeutelt. Ein Bekannter hatte bei GMX beantragt, dauerte 9 Wochen. Ein anderer hatte nach 6 Wochen bei Freenet genug und ist zurück getreten. Diese Firmen aber leben vom Verkauf des DSL, weshalb also sollten sie Interesse an Verzögerungen haben? Die Telekom spielt hier den beleidigten Max und verzögert das Ganze nach dem Motto: Dann springen wieder welche ab und kommen doch noch zu uns.

Solange die Reg.TP noch so ein zahnloser Tiger ist, wird sich an diesem Denken auch nichts ändern. Wird höchste Zeit für die Entkopplung von DSL und Telefon.

Überlegt Euch einmal, die komplette Infrastruktur des Festnetzes wurde durch den deutschen Bürger bezahlt. Als die Telekom (pseudo-)privatisiert wurde, erhielt diese das gesamt Netz im Wert von vielen Milliarden geschenkt. Welche Firma bekommt den gesamten Maschinenpark und die Gebäude geschenkt? So kann die Marktwirtschaft nicht funktionieren. Die Telefoninfrastruktur wurde von uns und unseren Eltern als Bürger der BRD bezahlt. Richtiger wäre es doch gewesen, das kpl. Netz in der Hand des Staates zu halten und von allen Betreibern von Telefondiensten Nutzungsgebühren zu verlangen. Dann könnte es sich die Telekom nicht leisten, auf derart hohem Roß zu sitzen.

Die verlangen heute sogar noch Geld dafür, wenn man ISDN auf normalen Anschluß umstellen will - eine Frechheit erster Güte. Aber das wird sich ändern, wir alle dürfen uns das nur nicht gefallen lassen.

HD

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (3): 123»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar