DSL-Magazin.deDSL-PROVIDER1&1 DSL (inkl. GMX und WEB.DE)

Probleme mit Kündigung bei 1&1...so funktionierts

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (22): 1234»» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag web.de eMail-Filterregeln sortieren | Weiterleitung zu Festnetz mit Handy-Flat
AndreDsl ist offline AndreDsl AndreDsl ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 19.Sep.2002
Beiträge: 5414
Herkunft: Lübeck
09.Nov.2007 21:18 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AndreDsl in Ihre Freundesliste auf Beiträge von AndreDsl suchen
RE: a

Hallo,
ab zum Anwalt, der wird das klären!
Spaseshalber würd ich auch zur Polizei gehen und Anzeige wegen Betrug erstatten.
Wird nicht viel rum kommen, aber bei 1und1 werden sie doof gucken und eventuell sogar schneller einlenken.

Laß Dir nix gefallen!

Gruß, André

Wenn Dummheit ein Bodenschatz wäre, dann wäre Deutschland reicher als Saudi Arabien!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Babbo ist offline Babbo


Starter

Dabei seit: 10.Nov.2007
Beiträge: 1
10.Nov.2007 03:19 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Babbo in Ihre Freundesliste auf Email an Babbo senden Beiträge von Babbo suchen
Eine & Eine Gehirnzelle ... aber mit betrügerischen Absichten

Hallo zusammen und ich glaube ich bin hier richtig!

Auch ich möchte hiermit JEDEN WARNEN, zu 1&1 zu wechseln,
und das aus eigener Erfahrung.
Zumindest wenn man auf eine stabile Leitung, Vereinbarungen,
Kompetenz und Service Wert legt.

Aber von vorne:

Am 3. Oktober nahm ich den Wechsler Service derselbigen Firma in Anspruch,
worauf hin ich 2 Tage später eine Bestätigung fand das der DSL 16000 Anschluss
bis zum 12. anliegen wird, Hardware wird umgehend versandt.
Soweit so gut, Hardware kam schnell ... aber die Leitung gibts doch erst
eine Woche später. "Hmmm, ok",dachte ich noch.
Am 19. lag diese dann auch tatsächlich an ... aber nur DSL 6000, nix 16000.
Umgehend dort angerufen (6 Minuten in Warteschleife) woraufhin mir inkompetenter
Weise mitgeteilt wurde, das alles so sein müsste wie es ist, ich müsste eine
16000er Leitung haben.
"Habe ich aber nur bezahlt, nicht bekommen, wirklich nicht", sagte ich erneut und verwies auf die Tarife,
denn abgebucht wurde wirklich schnell (selbiger Tag!!!).
"Hmmm, da kann ich nichts zu sagen, wir werden sie zurück rufen, haben Sie Geduld".
Also warten ... nichts geschah nach 5 Stunden, es war nun 16 Uhr Nachmittags
und ich rief erneut zurück.
Ich war wirklich höflich, aber diesmal hatte ich eine "Zicke" dran,
die mir im unfreundlichen Ton mitteilte, das mir diese Bandbreite gar nicht zustehen würde.... häh?

Ähm, wie bitte? 150 Meter entfernt von mir hat ein guter Freund (und derem Nachbar ebenso)
denselben Anschluss und hat die vorgeschriebene Bandbreite mit dem geforderten 1 MB upload,
ich habe die nicht, bezahle aber dasselbe und habe auch dasselbe bestellt...und mehr steht mir nicht zu?
Kommt nur mir das komisch vor?

Naja, das Gespräch wurde abgewürgt woraufhin ich natürlich direkt wieder anrief.
Diesmal war eine nettere, weible Stimme am anderen Ende die mir nun mitteilte,
daß das wohl nur ein Versehen ist und das noch 20 Ports in meiner Umgehung frei sind,
wir werden sie umgehend umstellen, haben Sie Geduld.
Also, and dem Tag war meine Geduld schon arg strapaziert worden, aber ok.
Am selbigen Tag fiel mir schon 2mal auf, daß Sitzungen beendet wurden oder
das meine Verbindungen abbrachen, dieses änderte sich auch übers Wochenende nicht,
war schon recht verägert da ich sowas in 3 Jahren Telekom (DSL2000) nicht erlebt habe.

Folgender Montag, nur 3 tage später also, hatte ich dann erneut ein Telefonat mit einem Techniker,
dem ich die Sache schilderte.
"Hmm, komisch, aber da kann man bestimmt was machen"...er war nett, ok, aber es hörte sich
wirklich nicht an, als ob er meinte, was er sagte. Sagte ihm, daß das bitte so schnell
wie möglich in Ordnung zu bringen sei, da ich den Upload für einen Server benötige und
ebenfalls einen besseren Ping brauche. Darauf hin war er glaube ich schon überfordert und bot
mir ebenfalls nur einen Rückruf bei Besserung an... zum verzweifeln, wirklich.

Ständige Aussetzer, teilweise nur DSL5000 und 300upload möglich, liessen
mich dann letztendlich erneut zum Hörer greifen worauf hin ich die ganze Sache
wieder kündigen wollte.
"Geben Sie uns doch bitte die Zeit die Sache in den Griff zu bekommen, wenn Sie jetzt kündigen wird uns
dadurch die Zeit für weiteren Massnahmen zur Besserung genommen, haben Sie noch etwas Geduld."

Ich hatte Geduld, bis zum 2.11.07, dann reichte es mir vollkommen da ich immer wieder Beschwerden
von meinen Usern bekam, das der Server neustartet, Message "Connection Lost" usw.
Als Antwort auf meine Kündigung bekam ich dann folgendes:

"Sehr geehrter Herr Becker,
Sie haben uns um Stornierung Ihres 1&1 DSL Auftrages gebeten.

Da die Widerrufsfrist von 14 Tagen ab Erhalt der
Widerrufsbelehrung
bereits überschritten ist, können wir Ihrem Wunsch nach
einer Stornierung des Auftrages nicht mehr nachkommen. Bitte beachten Sie dazu
unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen."

Hatte den Anschluss zum 12.10.07 bestellt, die Leitung eine Woche zu spät
erhalten, also erst am 19.10.07. Aber 1&1 war so schlau und hat mir die
Geschäftsbedingungen am 15.10.07 zukammen lassen und mich sehr geschickt auf
die lange Bank gesetzt, so siehts aus, Machenschaften wie bei der Mafia wie ich finde.

Warum?

1. DSL16000 mit 1 MB upload bestellt = DSL 6000 mit 0,5 MB upload erhalten,
steht mit dem was die technischen Details offen legen zu keinem Verhältnis.
Wenn ich einen Audi A6 kaufe gebe ich mich nicht für denselben Preis mit einem
A3 zufrieden, das dürfte ja wohl klar sein. Schon gar nicht wenn dieser bereits am
Anfang Malessen hat die schwerwiegend sind.

2. "Haben Sie Geduld" Falle ... falls auch Sie am Anfang bereits so ein komisches Gefühl
haben irgendwie "verarscht" zu werden, KÜNDIGEN sie umgehend, lassen Sie sich nicht
hinhalten. Danach kann man immer noch schauen!

3. Heute, am 9.11.07 ist die Leitung immer noch so wie immer .. mehr als bescheiden,
bis zu 5 Ausfälle in der Verbindung pro Tag... unanehmbar, nicht mal für umsonst.
Aber siehe da: Es wurden 19,20Euro (????) von meinem Konto abgebucht, 2 Wochen vor dem
eigentlichen Abuchungstermin der vereinbarten 29,90Euro!!!! Ohne Grund, ohne Rechnung,
einfach mal so... vielleicht merkt er es ja nicht, oder was????


Die Sache wird jetzt in die Hände meines Anwalts gelegt da 1&1 bis heute darauf
beharrt, daß ich angeblich ausserhalb der Kündigungsfrist geantwortet hätte.
Notfalls werde ich Anzeige erstatten, wäre meine erste dann,
aber in meinen Augen werden hier Leistungen angeboten die nicht eingehalten
werden können, zumindest nicht für alle, und das obwohl man sich vorher genaustens
darüber informierte, welche Bandbreite hier anliegt.
Von den "Geschäftspraktiken", sowie den Bereichen Service&Technik, bin ich maßlos
enttäuscht und kann, wie gesagt, nur jedem aufs SCHÄRFSTE abraten dort Kunde zu werden.

Thx for attention!


Achso, hier mal ein Ausschnitt aus 3 Stunden,
damit ihr Euch mal ein Bild machen könnt´.

Leitung 1&1 Gesellschaft

Fehler an nur einem Abend (innerhalb 3 Stunden!) festgehalten,
und das seit dem "Kunde" bei 1&1 bin (4 verflucht lange Wochen).

10.11.07 00:23:47 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 80.143.24.198, DNS-Server: 211.237.111 und 217.237.76.70, Gateway: 217.0.236.199
10.11.07 00:23:35 Internetverbindung wurde getrennt.
10.11.07 00:23:35 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
10.11.07 00:23:29 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 6656/640 kbit/s).
10.11.07 00:23:19 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
10.11.07 00:23:15 Internetverbindung wurde getrennt.
10.11.07 00:23:15 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
09.11.07 22:32:42 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 80.143.20.57, DNS-Server: 211.237.111 und 217.237.568.70, Gateway: 217.0.236.199
09.11.07 22:32:43 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt.
IP-Adresse: 80.143.20.57, DNS-Server: 217.237.151.205 und
217.237.148.70, Gateway: 217.0.116.135
09.11.07 22:32:39 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit
6656/640 kbit/s).
09.11.07 22:32:29 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
09.11.07 22:32:24 Internetverbindung wurde getrennt.
09.11.07 22:32:24 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
09.11.07 22:29:38 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt.
IP-Adresse: 80.143.13.42, DNS-Server: 217.237.151.205 und
217.237.148.70, Gateway: 217.0.116.135
09.11.07 22:29:34 DSL ist verfügbar
(DSL-Synchronisierung besteht mit 6656/640 kbit/s).
09.11.07 22:29:24 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
09.11.07 22:29:19 Internetverbindung wurde getrennt.
09.11.07 22:29:19 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
09.11.07 22:26:03 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt.
IP-Adresse: 80.143.5.70, DNS-Server: 211.237.451.205 und .70,
Gateway: 217.0.116.135
09.11.07 22:25:59 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit
6656/640 kbit/s).
09.11.07 22:25:49 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
09.11.07 22:25:44 Internetverbindung wurde getrennt.
09.11.07 22:25:44 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung)."

Das Modem geht dann komplett aus und nach ein paar Sekunden wieder an, einfach so.
Niemals Probleme mit der Deutschen Telekom in 4 Jahren damit gehabt,
ausserdem wesentlich besseren Ping ... und das mit DSL 2000!

Sorry, wollte euch nicht zubrabbeln, aber fühle mich jetzt besser,eh eh. großes Grinsen

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Babbo am 10.Nov.2007 03:23.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Baghira ist offline Baghira


Starter

Dabei seit: 13.Nov.2007
Beiträge: 1
13.Nov.2007 14:05 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Baghira in Ihre Freundesliste auf Email an Baghira senden Beiträge von Baghira suchen
verrückt Kann meinen Vertrag nicht kündigen, obwohl ich in der Wohnung nicht mehr wohne!!!!!!!

Hallo zusammen!
Ich muss jetzt erstmal wieder runterkommen.

Ich hab seit Dez. letzten Jahres bei 1 und 1 den 3 DSL Vertrag abgeschlossen. Nun möchte ich diesen aber kündigen, weil ich ausgezogen bin und vorerst bei einer Freundin eingezogen bin. Ich hab eben bei 1 und 1 angerufen, dass ich den kündigen will, über https://vertrag.1und1.de, hab mich da durchgewurschtelt und als Grund auszug angegeben und dann musste ich da meinen Authenfizierungscode durchgeben und da sagte die Tante zu mir am Telefon, dass ich keine Möglichkeit habe aus dem Vertrag rauszugehen und bis Januar 2009 daran gebunden bin, es sei denn, der Nachmieter für meine Wohnung übernimmt den Vertrag. Wenn er dies nciht will, was ich mir gut vorstellen kann, guck ich die Röhre und muss weiterhin schön blechen, für Leistungen die ich gar nicht mehr beziehe. Komischerweise konnte Sie mir anbieten, für den jetzt kommenden Monat Dezember, die Grundgebühr, die ich bezahle, ausfallen zu lassen. Ich hab so einen Hals auf diesen Laden, dass für die der Auszug aus der Wohnung kein Kündigungsgrund ist und die so Sturr sind und angeblich nichts machen können.

Kann ich hier irgendwas machen, kann mit ein Anwalt da weiterhelfen oder sind das auch nur unnötige Kosten die für mich entstehen.

Ich rate jedem davon ab, bei 1 und 1 einen Vertrag abzuschließen, alles Räuber und Banditen, die nur an dein Geld wollen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
splinter ist offline splinter


Starter

Dabei seit: 14.Dec.2007
Beiträge: 1
14.Dec.2007 22:24 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie splinter in Ihre Freundesliste auf Email an splinter senden Beiträge von splinter suchen
Daumen runter! RE: Probleme mit Kündigung bei 1&1...so funktionierts

Hallo;

Bei mir war es noch schlimmer:

Ich habe Kündigung per fax eingereich und 6 Monate danach, (bei fristablauf) dachte ich die Kündigung wäre wirksam aber die sagten die hätten mein fax nie erhalten.

Finger Weg !!!!


ps: nein, da ich den fax direkt fom Drucker gesendet habe, kann nicht nachweisen.

Vorsicht bei online Abschlussen
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AndreDsl ist offline AndreDsl AndreDsl ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 19.Sep.2002
Beiträge: 5414
Herkunft: Lübeck
15.Dec.2007 11:31 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AndreDsl in Ihre Freundesliste auf Beiträge von AndreDsl suchen
RE: Probleme mit Kündigung bei 1&1...so funktionierts

Hallo,
immer(oder zusätzlich) Einschreiben mit Rückschein, das hat beim Awalt/Gericht grundsätzlich bestand!
Egal was irgendwelche Provider für interne Vorgänge haben und was für verbale Diarrhö sie einem versuchen zu vermitteln! Augenzwinkern

Gruß, André

Wenn Dummheit ein Bodenschatz wäre, dann wäre Deutschland reicher als Saudi Arabien!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (22): 1234»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar