DSL-Magazin.deDSL-PROVIDER1&1 DSL (inkl. GMX und WEB.DE)

Nach FTP Upload geht nichts mehr

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (3): 123» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag 1&1: 3DSL-Neukunden bekommen zwölf Filme kostenlos | Trotz DSL16000 nur Speed wie DSL10000
exp ist offline exp


Aufsteiger

Dabei seit: 07.Oct.2006
Beiträge: 46
07.Oct.2006 03:25 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie exp in Ihre Freundesliste auf Email an exp senden Homepage von exp Beiträge von exp suchen
Nach FTP Upload geht nichts mehr

Hallo Leute, bin neu hier und gleich mit einem Problem das mich seit Tagen beschäftigt. Ich/wir betreiben eigene Webserver, da nutzte ich folglich auch den Upload von Daten per FTP. Seit einiger Zeit nun habe ich das Problem, ich lade Daten im Umfang von ca. 2-3 MB hoch, anschließend kann ich weder über http noch über ftp andere Seiten aufrufen. Erst wenn ich die FritzBox neu starte (meist verbunden mit einem manuellen Neustart des Rechners), komme ich wieder ins Netz und auf alle Seiten.

Da ich kein Neuling bin und mich mit Hard- und Software (außer Netzwerk) gut auskenne, schließe ich ein Problem seitens meiner Rechner (voll gepatchte WinXP Pro, Ubuntu) aus. Es spielt keine Rolle welchen FTP Client ich nutze, ob FileZilla, Ws_FTP oder unter Linux einen Datei Manager nutze, dass Ergebnis bleibt leider gleich, Neustart FritzBox und Rechner. Auch wenn ich Dateien einzeln hochlade (in der Summe bleibt es bei 2-5 MB) tritt das Verhalten auf.

Der Support bei 1und1 ist mit meinem Problem überfordert (kein Vorwurf meinerseits), T-Online erfreut sich meiner Anrufe auch nicht gerade sonderlich und selbst das Auswechseln der FritzBox (Surf&Fon 5050, irgendeine 30xx) bringt kein anderes Ergebnis hervor, sodass ich eine Hardwaredefekt an der Box ausschließe. Kabel, Splitter bereits getauscht, auch keine Änderung.

Vielleicht hat irgendjemand eine Idee was ich tun kann, mein letzter Schritt wäre offen gesagt, 1und1 zu kündigen und zu einem anderen Anbieter zu wechseln, wobei ich nicht weiss ob damit das Problem gelöst ist. Im Voraus danke!

exp

Hier Daten der Fritz Box:
Leitungskapazität kBit/s 7776 1344
ATM-Datenrate kBit/s 6656 640
Nutz-Datenrate kBit/s 6029 580
Latenzpfad interleaved interleaved
Latenz ms 16 16
Frame Coding Rate kBit/s 32 32
FEC Coding Rate kBit/s 512 64
Trellis Coding Rate kBit/s 388 64
Aushandlung fixed fixed

Signal/Rauschtoleranz dB 16 24
Leitungsdämpfung dB 21 12
Status 4ebc 6

Loss of
Signal Loss of
Frame Forward Error Correction Cyclic Redundancy Check No Cell Delineation Header Error Control
CPE 0 0 6 0 1 0
COE 0 0 0 0 2104448 0

FRITZ!Box Fon WLAN 7141, Firmware-Version 40.04.23 *** DSL (1)6000 ***
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
sis ist offline sis sis ist männlich


Routinier

Dabei seit: 05.Oct.2006
Beiträge: 128
Herkunft: Oberpfalz
07.Oct.2006 15:19 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie sis in Ihre Freundesliste auf Email an sis senden Beiträge von sis suchen
RE: Nach FTP Upload geht nichts mehr

Kannst Du das Problem auf allen PCs in Deinem offensichtlich heterogenen Netzwerk reproduzieren? Wie reagiert das in der Commandline gestartete FTP (WinXP und Ubuntu)?

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
exp ist offline exp


Aufsteiger

Dabei seit: 07.Oct.2006
Beiträge: 46

Themenstarter Thema begonnen von exp

07.Oct.2006 18:43 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie exp in Ihre Freundesliste auf Email an exp senden Homepage von exp Beiträge von exp suchen
Re:

Lieber sis

Erstmal danke für deine Nachfrage. Es ist richtig, dass ich ein heterogenes Netzwerk betreibe, aber und sorry das ich es nicht gleich dazu geschrieben habe, auch im homogenen Netzwerk sind die Probleme tatsächlich identisch.

Vielleicht meine Darstellung noch ein wenig detaillierter:
Der FTP Upload funktioniert einwandfrei, unabhängig wie lange der Upload dauert. Nur eben nach dem Upload kann ich ausschließlich auf diese eine benutze Seite (FTP und HTTP) zugreifen, aber eben auf keine andere mehr. Es zeigt sich im Verhalten so, als ob kein DNS Server gefunden wird, erst wie bereits beschrieben, nach einem Reset von Fritz Box und in der Regel auch Rechner funktioniert wieder alles. In dieser Zeit funktioniert auch kein E-Mailabruf, eigenartiger Weise gerade heute, funktionierte der Skype (Sprachverbindung) noch problemlos. Ich bin wirklich ratlos, nur so kann es nicht bleiben, da wir E-Learningsysteme anbieten und hosten, muss ich weitaus größere Datenpakete uploaden als die nur zuerst genannten 2-5 MB.

Es zeigt sich auch kein anderes Verhalten ob ich die Ports an der Fritz Box dezidiert freischalte oder nicht, zuerst hatte ich die NAT am Server (VHOST) in Verdacht, aber wir betreiben auch Server ohne VHOST und ohne NAT.

Vielen Dank im Voraus und für die Geduld den ganzen Kram zu lesen!
exp

FRITZ!Box Fon WLAN 7141, Firmware-Version 40.04.23 *** DSL (1)6000 ***
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
sis ist offline sis sis ist männlich


Routinier

Dabei seit: 05.Oct.2006
Beiträge: 128
Herkunft: Oberpfalz
08.Oct.2006 20:41 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie sis in Ihre Freundesliste auf Email an sis senden Beiträge von sis suchen
FTP über Software- oder Hardware-Router?

Hallo exp,
Du schreibst nicht ganz klar, ob Deine Internetverbindung direkt über einen Hardware-Router (also Deine Fritz!Box) geht, oder indirekt über einen dedizierten PC (an dem dieser Hardware-Router dann ganz alleine hängt), der möglicherweise sogar noch eine NAT-Umsetzung auf einen anderen IP-Bereich macht.

Die Standard-Anwendung der sicherlich allermeisten DSL-User in einem heterogenen Netzwerk (= Linux, Windows, Druckerserver, usw. befinden sich im selben IP-Netzwerk) ist folgende:

Splitter <-> [DSL-Modem <-> DSL Router <-> (WLAN-)Switch] <-> viele PCs

Hast Du da evtl. noch einen Rechner ZWISCHENgeschaltet?

sis

P.S.: Habe bei mir WinXP, Debian-Linux (und testweise auch Win98 ) im heterogenen Netzwerk mit gleichberechtigtem DSL-Anschluß über einen 100MBit-Switch.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von sis am 08.Oct.2006 20:43.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
exp ist offline exp


Aufsteiger

Dabei seit: 07.Oct.2006
Beiträge: 46

Themenstarter Thema begonnen von exp

09.Oct.2006 10:27 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie exp in Ihre Freundesliste auf Email an exp senden Homepage von exp Beiträge von exp suchen
Re: Re

Hallo sis

Kein Router dazwischen, kein Rechner dazwischen! Vor Tagen hatte ich schon einmal meinen SMC Router dazwischen, was keine Änderung erbracht hat. Momentane Umgebung ist:

- Fritz Box
- Internetzugang über DSL
- Eine Internetverbindung für alle Computer verwenden (Router)
- Angeschlossene Netzwerkgeräte dürfen zusätzlich ihre eigene Internetverbindung aufbauen (PPPoE-Passthrough)
- Traffic-Shaping benutzen (aktiviert)
- Geschwindigkeiten des DSL-Anschlusses automatisch einstellen (aktiviert)
- Alle ATM-Einstellungen automatisch erkennen

Ich habe jetzt auch nur den WinXP Rechner dran um so eine Art Auschlußdiagnostik betreiben zu können, viel Hoffnung habe ich nicht offen gesagt. Firmware, Treiber etc. ist auf dem aktuellen Stand.

Viele Grüße
exp

FRITZ!Box Fon WLAN 7141, Firmware-Version 40.04.23 *** DSL (1)6000 ***

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von exp am 09.Oct.2006 10:28.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (3): 123»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar