DSL-Magazin.deDSL-PROVIDER1&1 DSL (inkl. GMX und WEB.DE)

Kündigung von 1&1 nicht möglich

Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (3): 123» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag Wechsel zu DSL 6000 - Vertragslaufzeit | United Internet hat zwei Drittel DSL-Kunden mehr als im Vorjahr
albert0902

Gast

15.Dec.2005 22:23 Zum Anfang der Seite springen
RE: Kündigung von 1&1 nicht möglich

Eigentlich ist in deinem Schreiben viel Unsinn enthalten.
Ware bestellen und nach langer (wirklich "langer"? Überlegungszeit - so lange war es wohl doch nicht) einen Riesenapparat von anderen mit so einem Geeier auf den Keks gehen. Sollen wir hier jetzt noch vor Mitleid weinen?
Bei 1+1 was zu bestellen, ist schon nicht einfach. Aber man kann da eigentlich nix falsch machen, doch gibt es eben immer mal wieder Intelligenzbolzen, die das bringen. Das Dein Modem 48 Stunden später auf der Reise war spricht eigentlich für 1+1. Dass der ganze Anschluß nicht von 1+1 allein, sondern in Zusammenarbeit mit anderen Firmen fabriziert wird weißt Du nicht. Die waren nämlich schon in der Spur.
Dieses sogenannte Widerrufsrecht, wo steht das? Wenn Du heute einen Vertrag über einen 7er BMW unterschreibst, kannst Du das auch morgen widerrufen? Und wenn Du bei einem Bauunternehmer Deiner Wahl ein Haus bestellst, würde der Dir was husten. (Na gut, für ein entsprechendes Storno machen die alles) Probier es einfach aus, dann siehst du es. Du belegst tagelang irgendwelche hotlines, Du weißt noch nicht einmal, was eine teure hotline kostet (jedenfalls nicht 12 ct) und heulst Dich hier aus. Ich bin der Meinung, dass Leute, die nicht wissen was sie wollen, das Chaos selbst verursacht haben, keinen Grund dazu haben. Würde nämlich 1+1freenetaol darauf warten, ob die Besteller dann dieses "Widerspruchsrecht" in Anspruch nehmen, dann würden sie erst nach der Frist beginnen, den Auftrag zu verwirklichen. Sonst würden sie ja mit solchen Kunden wie dich immer auf ihren Kosten sitzen bleiben.

Übrigens ist die Telefonie bei 1+1 inklusive, die muß man nicht extra bestellen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
albert0902

Gast

15.Dec.2005 22:45 Zum Anfang der Seite springen
RE: Kündigung von 1&1 nicht möglich

Und grüß Deine Ex Freund von mir, sag Ihm, ich hätts nicht anders gemacht.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
voulse ist offline voulse voulse ist männlich


Super-User

Dabei seit: 05.Jul.2003
Beiträge: 1770
Herkunft: Franken
15.Dec.2005 22:50 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie voulse in Ihre Freundesliste auf Email an voulse senden Beiträge von voulse suchen
RE: Kündigung von 1&1 nicht möglich

Zitat:
Original von Uwe-Paul
Ich kann es nicht begrefen, vor 2-3 Jahren hatte ich auch 1&1 und war mit den Kosten und der Leistung sehr zufrieden. Den heutigen Auftrag wollte ich auch deshalb ersr stornieren um über www.web.de einen neuen Vertrag bei 1&1 zu machen, da ich dann das FritzCard Modem mit IP Telefonie umsonst bekommen hätte. Aber nachdem und was ich hier im Forum gelesen habe, nie wieder 1&1.


Das hätte auch nicht funktioniert. Bei 1&1 ist nur der Wechsler, der nicht in den letzten drei Monaten 1&1-Kunde war. Du glaubst doch nicht im Ernst, das 1&1 nach dem Storno dir dann die besser subventionierte Hardware zur Verfügung stellt.
Du regst dich hier so über 1&1 auf, ich finde dein Verhalten gegenüber 1&1 auch nicht fair. Die Stornierung eines Auftrages verursacht ja auch Kosten.

Never change a running system Zunge raus
So long Volker

Router: Fritz!Box 7390 | FRITZ!OS 06.30
DSL: SkyDSL 25000 down / 6000 up

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von voulse am 15.Dec.2005 22:51.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Uwe-Paul ist offline Uwe-Paul Uwe-Paul ist männlich


Gelegenheits-User

Dabei seit: 01.Dec.2003
Beiträge: 15

Themenstarter Thema begonnen von Uwe-Paul

16.Dec.2005 00:29 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Uwe-Paul in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Uwe-Paul suchen
wütend dumme Menschen wie albert0902

Hallo Voulse,
du hast mal wieder nichts verstanden. Web.de bietet das gleiche an, nur eben mit dem Unterschied, dass das Modem keine 29,95€ kostet. Wo man sich anmeldet ist jedem selber überlassen und lasse das mir von dir nicht vorschreiben. Selbstverständlich bekommt man die gleiche subventionierte Hardware wieder zugesandt, wenn man über einen anderen Auftraggeber wieder bestellt. Nachdem aber soviele Verarschereien seitens 1&1 an der Tagesordnung gewesen sind, sehe ich keine Veranlassung da jemals nochmals hinzuwechseln. Ich glaube, wer sich gegen wen nicht richtig verhalten hat liegt doch klar auf der Hand. Ich sehe keine Veranlassung mehr mich hier gegen solche Dummköpfe zu rechtfertigen. Basta. Was ist das für ein Forum, wo ich als Buhmann hingestellt werde. Außerdem war ich bei der Anmeldung noch kein rechtmäßiger Kunde von 1&1, da ein Vertrag wegen Stornierung nie zustande gekommen war. Im übrigen ist es jedem selber überlassen, ob er sich die Angelegenheit nochmal anders überlegt um dann endgültig eine Entscheidung zu treffen. Vor allem eine zweijährige Bindungsfrist ist nicht tragbar. Grundsätzlich binde ich mich an keinem Resaller mehr. So ist man zwangsläufig gebunden und das möchte ich nicht.

TIPP: LÖSCHE MICH EINFACH WIEDER!!!!

3. Wenn albert0902 brendboy meinen sollte, einen lieben Gruss von mir.
Du bist hohl im Kopf, albert0902. Sorry, bittere Erkenntnis!!! Allgemein ist es üblich eine gesetzliche Widerrufsfrist von zwei Wochen eingeräumt zu bekommen, wenn es sich um Geshäfte handelt, die unter das Fernabsatzgesetz fallen und dies ist im BGB näher geregelt. Geschäfte solcher Art sind zum geschäftsabschlüsse im Internet, wie Katalogseiten bei Versandhausgeschäften, siehe Quelle. Auch sogenannte Katalogseiten, wie Neckermann, Quelle, Baur, Otto zählen genauso hierzu. Demenstprechend kann jeder von dem Vertrag binnen einer gesetzlichen Frist zurück treten. Bei solchen Geschäften handelt es sich in der Regel um einen Kauf auf Probe.

Das Beispiel mit dem 7er BMW ist völlig aus der Luft gegriffen und ist ein Vergleich der hinkt. Wer sich einen 7er BMW im Autohaus kauft, kann nicht von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen.

Außerdem noch was. Wenn User hier schreiben, dass Sie für Hotlinekosten für 1&1 bis zu 50-80€ ausgegeben haben, dann ist das eine bodenlose Frechheit seitens 1&1.!!!Jedenfalls bin ich froh von diesen verpissten Pennern weg gekommen zu sein. Brendyboy war wohl scharf auf die Provision.

Es lebe die T-Com.

Letzter Gruss, uwe

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Uwe-Paul am 16.Dec.2005 00:39.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
albert0902

Gast

16.Dec.2005 01:05 Zum Anfang der Seite springen
RE: dumme Menschen wie albert0902

Nun Uwe Paul,
1&1 ist nicht Neckermann. Und verpisst sind sie auch nicht.
Und wenn Kunden 80 € für eine Hotline ausgeben, dann war es ihnen auch das Geld wert. Sie hätten sich auch einen PC-Spezialisten ins Haus kommen lassen. Anfahrt, Stunden usw. frei kalkulierbar. Sie haben es nicht, das war ihre freie Entscheidung. (Oder mal ein wenig googeln sollen..............)
Ich finde es einfach schwachsinnig, einen Vertrag zu unterschreiben, und sich nachher darüber aufzuregen, dass die Laufzeit so lange sein soll, oder dass die andern dies oder das so beschissen machen. Da gibt es für mich nur eins. ICH UNTERSCHREIB ERST GAR NICHT. Dann brauch ich nachher nicht zu eiern. Und Schuld haben immer die anderen. Weil Sie das, was Du nicht fertigbringen kannst, nicht so schnell auflösen können. Kenn ich. Schuld hat Bill Gates, der Kanzler, die Kanzlerin, 1&1, wer noch?
Du hast Recht, dass es jedem selbst überlassen bleibt, für wen er sich entscheidet. Aber VORHER. Wenn Dir Dein Freund mit der Pistole gedroht hat oder anderweitig weh getan hat, dann entschuldige bitte. Und 1&1 hat sich auch nicht mit der Axt bei Dir gemeldet. Überlegen soll man aber vorher.
Ein Vertrag kommt immer durch das gegenseitige Anerkennen zustande. Und nicht erst nach dem Abwarten, bis ein Storno kommt.
Wenn Du jetzt zu web gehen willst. Herzlich Willkommen. Das ist die Cousine von 1&1.

Im Übrigen kommt mir Dein Verhalten vor wie auf dem Wochenmarkt. Eine Tüte Äppel aussuchen, damit um die Ecke gehen und dann reklamieren. Die Kunden konnte ich schon immer gut leiden.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (3): 123»
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar