DSL-Magazin.deDSL-PROVIDER1&1 DSL (inkl. GMX und WEB.DE)

Kündigung von 1&1 nicht möglich

Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (3): 123» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag Wechsel zu DSL 6000 - Vertragslaufzeit | United Internet hat zwei Drittel DSL-Kunden mehr als im Vorjahr
Uwe-Paul ist offline Uwe-Paul Uwe-Paul ist männlich


Gelegenheits-User

Dabei seit: 01.Dec.2003
Beiträge: 15
15.Dec.2005 07:30 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Uwe-Paul in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Uwe-Paul suchen
Kündigung von 1&1 nicht möglich

Hallo liebe User,

ich habe ein ernstes Probelm und kann nur hoffen, dass ich nach dem 19.12.2005 noch DSL haben werde. Ich habe am 28.11.05 als T-DSL Wechsler 1&1 beauftragt, inklusive der IP-Telefonie mit der Telefonieflat mit zwei Jahren Vertragsdauer. Nach langen Überlegungen habe ich schließlich die Angelegenheit wieder storniert, habe von meinem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht.

Aber:

1. Erst hieß es, eine Stornierung sei ohne weiteres möglich, Rücktrittsrecht gegeben. Ich hörte aber nichts mehr von den Brüdern, sodass ich nochmals anrief. Da wurde mir gesagt, dass die Hardware an mich unterwegs sei und eine Stornierung deshalb im Moment nicht möglich sei. Am Samstag, 03.12.05 ist die Hardware bei mir eingetroffen, die ich am Dienstag, 06.12.2005 per Postpaket wieder an 1&1 zurückversandt habe. Ich habe sogar das entsprechende Paket mit 7€ frei gemacht..

Zum gleichen Zeitpunkt, 06.12.2005, habe ich nochmals ein Einschreiben mit Rückschein an 1&1 nach Montabaur versandt. Ich erhielt achon wieder keine Antwort. Nach nochmaligen Anrufen bekam ich die Mitteilung, dass eine Stornierung angeblich nicht möglich sei, und das, obwohl ich bereits diese fernmündlich am 30.11.05 durchgab. Hardware und Einschreiben mit Rückschein sind bei 1&1 eingegangen, ich habe die entsprechenden Sendungen nachverfolgt.

2. Als nach zahlreichen Telefonaten die Kündigung bzw. wenigstens meine im Control-Center verfasste und nochmal im Originaltext verfasste Kündigung Kündigung ankam, wurde mir nach zahlreichen Telefonaten alles versprochen, die Stornierung schnellstmöglichst zu veranlassen. Inzwischen hatte ich auch einen Schaltungstermin in der Statusabfrage ersehen können, den mir die Telekom bestätigte, 19.12.2005.

3. Inzwischen steht in der Statusabfrage folgender Text:

Die Umstellung Ihres T-DSL-Anschlusses auf einen 1&1 DSL-Anschluss war leider nicht erfolgreich. Unsere Mitarbeiter geben Ihnen unter der Rufnummer 01805 001 006 ( 12 Cent/Minute) gerne genauere Auskünfte und informieren Sie über weitere Lösungswege.

Bei der Telekom hieß es aber telefonisch, dass unter meinen Daten noch immer der Reseller 1&1 zu finden sei, eine Stornierung läge nicht vor. Eine Stornierung des bestehenden Vertragsverhältnisses könne laut Telekom nur durch 1&1 erfolgen, obwohl ich denen nachweisen kann, dass ich von meinem Widerruf Gebrauch gemacht habe, samt der Statusmeldung von 1&1.

FRAGE: Was passiert, wenn die Telekom die Schaltung am 19.12.05 vornimmt? Mein Router ist voreingestellt auf den Provider Congster. Kann ich mich dann noch mit diesem einwählen, bzw. ist eine DSL Verbindung nur mit 1&1 möglich?

Was kann ich machen? Was kann ich um Gottes Willen nur machen? Diese Dreckschweine von 1&1 lassen mich auflaufen. Alles muss man erfragen. Keine Rückantwort per Mail. Bitte gebt mir schnellstmögliche Tipps.

Gruss, Uwe

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Uwe-Paul am 15.Dec.2005 07:38.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Etzel ist offline Etzel Etzel ist männlich


Routinier

Dabei seit: 08.Jul.2005
Beiträge: 118
Herkunft: Stadtbergen
15.Dec.2005 12:26 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Etzel in Ihre Freundesliste auf Email an Etzel senden Beiträge von Etzel suchen
Pfeil Ant: Kündigung von 1&1 nicht möglich

Hallo Uwe-Paul

Die AGB´s von 1&1 sind recht schwammig, so das man als unjuristische Person ganz schön grübeln muß. Genaueres findet man dort nicht, aber im Allgemeinen gibt es in Deutschland ein 14 tätiges Rückgaberecht aus jeden beliebigen Vertrag. Man muß diese Kündigung in schriftlicher Form verfassen und innerhalb dieser 14 Tage bei der Gegenpartei angekommen sein. Die mündliche Zusage von 1&1 zählt nicht!
Dies läßt sich auch erklären, warum Du sofort die Hardware zugeschickt bekommen hast, wir "Stammkunden" mußten bis zu 8 Wochen auf die Hardware warten. Na diesen Trick hätte man eher Wissen müssen Augenzwinkern

Dein Vertragsverhältnis beginnt bei 1&1 mit Zusendung Deiner Benutzerdaten (Nummer und Paßwort). Da sie bei Dir Anfang Dezember eingegangen sind, bist Du für diesen Monat schon verpflichtet, den Monatsbeitrag zu leisten. Ich würde ihn auch bezahlen, aber unter Vorbehalt. Schreibe ihn wieder ein Einschreiben mit Rückschein (denn normale Briefe u. E-Mails kommen bei denen nie an). Bei Nichtzahlung kann Dich 1&1 laut Ihren AGBs´s mit 9,60 Euro in Verzug setzen.

Super von Dir,Uwe-Paul, daß sofort die Hardware zurückgeschickt und gleichzeitig das Einschreiben mit Rückschein verschickt hast !!! Ab 06.12. sind nun 1&1 gezwungen darauf zu reagieren. Auch das im "Control-Center" der Anschluß nicht umgeschaltet wurde spricht für Dich.

Wenn Du eine Rechtschutzversicherung besitzt, würde ich schon im Vorein einen Anwalt aufsuchen, der sich mit Internetrecht auseinandersetzt. Frage mal in Deinem Freundeskreis nach. Die Chance für Dich stehen nicht schlecht. Ein erstes Beratungsgespräch kann von 0 - 50 Euro kosten.

1&1 und auch andere Provider lassen uns DSL-Kunden gerne 6 bis 8 Wochen warten, bevor sie den Anschluß wieder frei geben. Deine T-Com kann vorher nicht den Anschluß nutzen, bevor keine Freischaltung vorliegt. Bis dahin bist Du zur Zahlung an 1&1 verplichtet. Leider unglücklich
Am besten immer mal bei T-Com vorbeischauen und nachfragen.

Hoffe ich hab ein wenig geholfen und *Daumendrück*

Etzel ...

... stubenrein und waschbar bis 40 Grad
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AndreDsl ist offline AndreDsl AndreDsl ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 19.Sep.2002
Beiträge: 5414
Herkunft: Lübeck
15.Dec.2005 12:38 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AndreDsl in Ihre Freundesliste auf Beiträge von AndreDsl suchen
RE: Ant: Kündigung von 1&1 nicht möglich

Hallo,
eigendlich solltest Du auf der sicheren Seite sein. Besser nochmal einen Anwalt befragen.
Du bist schließlich nicht für die Fehler der anderen vernatwortlich! Augenzwinkern

Gruß, André

Wenn Dummheit ein Bodenschatz wäre, dann wäre Deutschland reicher als Saudi Arabien!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
F1Schumi ist offline F1Schumi


Gelegenheits-User

Dabei seit: 02.Dec.2005
Beiträge: 10
15.Dec.2005 12:53 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie F1Schumi in Ihre Freundesliste auf Email an F1Schumi senden Beiträge von F1Schumi suchen
RE: K�ndigung von 1&1 nicht m�glich

Zitat:
Original von Uwe-Paul


FRAGE: Was passiert, wenn die Telekom die Schaltung am 19.12.05 vornimmt? Mein Router ist voreingestellt auf den Provider Congster. Kann ich mich dann noch mit diesem einw�hlen, bzw. ist eine DSL Verbindung nur mit 1&1 m�glich?


Gruss, Uwe


Wenn ich mich nicht Irre solltest Du mit Deinen Zugangsdaten von Congster weiterhin Online gehen können, da ja der DSL Anschluß nicht komplett abgeschaltet ist sondern entweder bei T-Com geschaltet oder bei 1&1 geschaltet ist!?
Korrigiert mich wenn ich Falsch liege Augenzwinkern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Uwe-Paul ist offline Uwe-Paul Uwe-Paul ist männlich


Gelegenheits-User

Dabei seit: 01.Dec.2003
Beiträge: 15

Themenstarter Thema begonnen von Uwe-Paul

15.Dec.2005 14:45 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Uwe-Paul in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Uwe-Paul suchen
RE: Kündigung von 1&1 nicht möglich

Liebe User,

alle die mir bereits gute Ratschläge gegeben haben möchte ich herzlichst danken. Zuerst was heute passiert ist. Heute Mittag habe ich zum hoffentlich letzten Mal die teure Service Hotline von 1&1 angerufen für 12 Cent/ Minute. Dort gab es heute wenigstens eine kompetente, wenn auch nicht höfliche Ansprechpartnerin. Man teilte mir mit, dass meine Stornierung durch sei und die Portfreigabe für T-Com heute erfolgt sei. Der Schaltungstermin sollte am Montag, 19.12.2005 sein. Ich habe nochmals ausdrücklich darauf hingewisen, dass die Mitteilung der Stornierung meines Auftrages möglichst schnell an T-Com vonstatten gehen sollte, da am Montag der Anschluß an 1&1 gehen würde.

Nach Auskunft der zahlreichen und kostenlosen Telefonaten mit der Antragsannahme und dem Back Office in meiner Heimatstadt können Aufträge von anderen Anbietern nicht einfach gelöscht und storniert werden. Man würde sonst Gefahr laufen Regresspflichtig gemacht zu werden.

Wie gesagt, ich habe nach dem Telefonat mit der Fa. 1&1 die Telekom angerufen. Wieder ein durchatmen. Die dortige Fachkraft konnte wirklich schnell und effektiv weiter helfen. Ich erklärte nochmals den Sachverhalt, und sofort nahm die Dame Kontakt mit dem Back Office aus. Eigentlich ein unterfangen, welches nicht von Erfolg gekrönt sein sollte. Doch es kam anders. Ich habe 8 Minuten mindestens zwar warten müßen, bekam eine Entschuldigung für die lange Wartezeit und man teilte mir mit, dass man gegen die sonstigen Regeln, die noch immer nicht von 1&1 gemeldete Stornierung für die Nichtschaltung des Ports am 19.12.2005, nicht ausführen werde. Man habe also den Auftrag storniert oder zumindest gestoppt. Man erfrug nochmal meine Telefonnummer für etwaige Rückfragen.

Dieses Telefonat war, wenn es so auch vollzogen wird, Gold Wert. Nie wieder werde ich zu einem Resaller wechseln, erst gar nicht zu 1&1. Einen anderen Internetprovider als T-Online vielleicht, aber niemals die Übergabe des Ports an fremde Firmen.

wie auch in meinem vorherigen Thread gesagt, sollte ich mich auf die Hardware gedulden, da nicht verfügbar. Als ich nichts mehr von denen hörte, ich WIEDERHOLT anrief warum die Stornierung nicht erfolge, hieß es, dass die Hardware an mich unterwegs sei. Merkwürdige Konstellationen sind das. Mein Einschreiben kam nie an, erst als ich mich telefonisch beschwerte, ich mich in das 1&1 Control-Center einlogte und den gleichen Brief nochmals per Mail an die 1&1 versendete, sei die besagte Stornierung erst zu sehen gewesen.

Ich kann also nur hoffen, dass die Telekom den Auftrag nicht ausführen wird, den Port an 1&1 am 19.12.05 nicht schalten wird. Mehr kann ich auch nicht mehr machen, die Angelegenheit hat mir Zeit, Kraft und viel Geld gekostet. Ich schätze die telefonkosten auf ca. 50€. ich kann auch nur hoffen, dass das Geld für meine Hardware baldmöglichst zurücküberwiesen wird.

Ich kann es nicht begrefen, vor 2-3 Jahren hatte ich auch 1&1 und war mit den Kosten und der Leistung sehr zufrieden. Den heutigen Auftrag wollte ich auch deshalb ersr stornieren um über www.web.de einen neuen Vertrag bei 1&1 zu machen, da ich dann das FritzCard Modem mit IP Telefonie umsonst bekommen hätte. Aber nachdem und was ich hier im Forum gelesen habe, nie wieder 1&1.

Wäre ich dortige Geschäftsinhaber würdet ihr alle gerne kommen. fröhlich Weil dann würde ich mindestens einen besseren Support und einen kostenlosen oder wenigstens einen neinrichten, der unter einer normalen Telefonummer erreichbar wäre. Das würde vielleicht dann nur 3 Cent die Minute kosten, keine 12 cent/Minute.

Aber nun gut, ich will den tag noch nicht vor den Abend loben, noch ist ist der 19.12.05 nicht Geschichte. ich hoffe mich am Montagabend wieder einwählen zu können.

Wie gesagt, ich finde es sehr sehr Schade.

Ich habe einen Freund, der sehr zufrieden ist mit dem Vertrag und der Leistung, verloren. Es kam zum Streit mit der Folge, dass ich ihn Mitverantwortlich für die Misere machte, obwohl ich mich aus freien Stücken dort anmeldete. Ich bat ihn selber einen Brief über das Control-Center zu verfassen, in seinem Namen aber mit dem Sachverhalt in meinem Sinne. Er sagte, er könne es nicht, da er nicht in fremden Namen schreiben dürfe. Ich sagte ihm darauf, er solle seine Provision sich sionst wohin stecken.

So kam der Bruch, ICQ gesperrt, Ignored auf der ganzen Linie. Alles vor Weihnachten, jetzt habe ich nur noch meine Nymphen, bin Weihnachten eh alleine.

So ist das. Er selber habe als Profi Vermarkter, oder wie die Menschen genannt werden, die für 1&1 Kunden werben und Aufträge über ihren Account laufen lassen, nie Probleme gehabt, sei stets zufrieden gewesen, und das Modem von denen sei Spitze.

Ich verzichte nun drauf und werde meine Konsequenzen ziehen.

Kündigungsanschrift richtig??

1&1 Internet AG
Eigendorfer Str. 57
56410 Montabaur



Lieber Gruss, Uwe unglücklich Augenzwinkern

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Uwe-Paul am 15.Dec.2005 14:54.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (3): 123»
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar