DSL-Magazin.deDSL-PROVIDER1&1 DSL (inkl. GMX und WEB.DE)

Ich verstehe nix mehr :(

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (2): 12 Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag In diesen Städten gibt es die City Flat von 1&1 für 6,99 Euro | 1&1: Flatrate für alle Bandbreiten ab 6,99 Euro jetzt online bestellbar
Uwe-Paul ist offline Uwe-Paul Uwe-Paul ist männlich


Gelegenheits-User

Dabei seit: 01.Dec.2003
Beiträge: 15
31.Mar.2005 20:00 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Uwe-Paul in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Uwe-Paul suchen
Re: 1&1

Zitat:
Original von Voodooman30
Mahlzeit!

Ich habe gestern auch gleich bei der 1&1 Hotline angerufen. Nach deren Aussage
können die die Geschwindigkeit nicht selber ändern, das muss man mit der
Telekom verschnapsen.
Also habe ich bei der Telekom angerufen und gefragt, ob es möglich ist und was
es kostet. Antwort:
Kein Problem, 3000 sind möglich, kostet nichts und ist jederzeit wieder änderbar !!!
Also habe ich mir DSL 3000 bestellt. Wird am 5.4. geschaltet. Augenzwinkern
Habe bis jetzt allerdings noch keine schriftliche Bestätigung.

Gruss
Voodoo


Hallo Voodooman30,
na ich weiß, ob alles so stimmt , so wie du das sagst. Der Grund: Ich war heute auch im T-Com Shop und habe mich über die Tarife erkundigt. Man sagte, wie am Abend bei der telefonischen Hotline übrigens auch, dass ein Wechsel von T-DSL 2000 auf T-DSL 3000 eine einmalige Beeitstellungsgebühr von ca. 48€ mit sich bringt. Ein Wechsel ist also sehr kostspielig, wer aber für die IP-Phonie nur einen höheren Upload benötigt, oder um Daten, wie ich zum Beispiel auf seinen Server überspielt, der wird mit der Umstellung von 192 kbit/s auf 384 kbit/s besser bedient sein, wenngleich der monatliche Aufpreis bei der T-Com ca 1,99€ im Monat beträgt,- aber auch hier wieder eine Bereitsstellungsgebühr des rosaroten Riesen wieder fällig wird, eben fast 50€.

Zum Thema wieder: Die Umstellung eines bereits vorhandenen T-DSL Anschlusses auf den höchstmöglichen Tarif ist also nicht umsonst, kostet einmalig umgerechnet 50€!
1&1 kann den Anschluss nicht umstellen, auch hier würden Kosten fällig. Für die Umstellung muß man sich an die T-Com wenden. Aber es ist richtig, 1&1 benutzt den Backbone von T-COM, dem besten und schnellsten überhaupt, wie im übrigen auch der 1A Backbone von Arcor. Alles andere kann man fast in der Pfeife rauchen.

Toll also die Flat von 1&1, ebenso toll die Flat von Arcor. Aber beim letzteren muß man leider auch seinen Telefonanachluss an Arcor abgeben, wenngleich auch dieses in einer tollen Qualität.

ZU IP-Phone: Die Preise von Arcor sind innerhalb Deutschlands im Festnetz nicht schlecht, zumal man einen PC für die IP-Phonie nicht benötigt, um im genuss billigerer Gesprächsminuten zu kommen. IP-Phonie kann mit jeden Provider betrieben werden, aber dann nur mittels Software, wie zum Beispiel Freephone von www.web.de. Wer grundsätzlich nur noch so telefonieren möchte, sollte bedenken, dass der UPLOAD bereits ca. 84 kbit/s beträgt. Wer nicht nur surft sondern auch UPLOADET, kommt mit DSL-Anschlüssen von DSL 1000 schnall an seine Grenzen, weil dann die Sprachqualität bedeutend schlechter wird. Deshalb sollte, wie von 1&1 empfohlen, die Umstellung auf den T-DSL 3000 erfolgen, kostet aber bei der T-Com eine einmalige Bereitstellungsgebühr von 50€. Zudem kommen umgerechnet 5€ mehr jeden Monat mehr auf die monatliche Abrechnung. Das wird viele erstmal abschrecken, oder nur unzureichend bedacht.

Wer also telefoniert und zeitgleich auch viel down- und uploadet, sollte bedenken, dass die Sprachqualität bedeutend schlechter wird, mindestens ein Upgrade eines DSL 2000 Anschlusses auf 384 kbit/s sollte in Erwägung gezogen werden.

Die versendete Sprache wird im Upload sichtbar, die empfangene Sprache im Download.
Also Vorsicht, wer glaubt besser dazustehen. Nicht umsonst sagt 1&1, dass auf jedenfall der T-DSL 3000 für die IP-Phonie als Standard ausgewählt werden sollte.

Nachteile: Die Konkurenz, wie Arcor ISDN/DSL, bieten zwar keine IP-Phonie an, aber ISDN zu einen unglaublichen günstigen Preis. Die Flat ist im Bereich Backbone SPITZENKLASSE, keine Portpriosierungen seitens Arcor, wie auch bei T-Com. DSL 3000 kosten bei Arcor nur 20€, bei T-Com zahlt man umgerechnet für die gleiche Leistung 5€ mehr. Desweiteren ist bei Arcor FASTPATH standardisiert immer geschaltet! Keine Einrichtungsgebühr, oder mtl. Grundpreise auf dieses Leistungsmerkmal entfällt.

Ob die ISDN Telefonie, oder ANALOG-Anschlüsse, die in der Sprachqualität derer ISDN-Leitungen in nichts nachstehen, nur mit dem Unterschied, dass hier nur eine Leitung mit einer Rufnummer zur Verfügung stehen, sollte bedenken, dass IPhonie einen weitaus höheren Datentransfer, nochmals einen hohen UPLOAD wie DOWNLOAD im Schnitt benötigt. Dieses sind zwar nur synchron ca. 84 kbit/s, aber wer viel UPLOADET, der kann mit einer DSL 1000 schnell an seine Leistungsgrenzen stoßen. Das Ergebnis sind verzehrte Sprachübertragungen.

IP-Phonie, oder VOIP, wie man sie auch immer nennen mag, macht deshalb auch nur Sinn, wenn man eine FLAT inne hat, oder zumindest einen 10 GB Tarif!

FAZIT ist, trotz der billigen FLAT IP-Phonie, diese am Ende doch nicht ganz so billig ist, wie behauptet wird, da man unter Umständen, will man Internet und IP-Phonie gleichsam zu allen Zeiten gerecht werden, ein höherer Tarif mit besserem UPLOAD von Nöten ist, der kostet aber wieder.

Aber: DAS Angebot ist SPITZENKLASSE! Wie vieles auf dem Markt übrigens.

AKtuelle INFO von Uwe-Paulfröhlich

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Uwe-Paul am 31.Mar.2005 20:17.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
voulse ist offline voulse voulse ist männlich


Super-User

Dabei seit: 05.Jul.2003
Beiträge: 1770
Herkunft: Franken
31.Mar.2005 20:23 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie voulse in Ihre Freundesliste auf Email an voulse senden Beiträge von voulse suchen
Re: 1&1

Bei der Fritz!Box von AVM die von 1&1 angeboten wird hat die IP-Telefonie vorrang vor dem Internetsurfen, dadurch geht bei gleichzeitigem telefonieren und surfen lediglich die Up- und Downloadgeschwindigkeit beim surfen nach unten und man kann mit gleichbleibender Qualität telefonieren.

Never change a running system Zunge raus
So long Volker

Router: Fritz!Box 7390 | FRITZ!OS 06.30
DSL: SkyDSL 25000 down / 6000 up
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (2): 12
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar