DSL-Magazin.deDSL-PROVIDER1&1 DSL (inkl. GMX und WEB.DE)

BITTE NICHT ZU 1und1 GEHEN

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (10): 1234»» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag Nun reichts auch mir langsam | 6000er = hote hose & Verbindung kommt und geht! H E L P !
Degus ist offline Degus


Starter

Dabei seit: 05.Oct.2005
Beiträge: 1
05.Oct.2005 16:04 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Degus in Ihre Freundesliste auf Email an Degus senden Beiträge von Degus suchen
RE: BITTE NICHT ZU 1und1 GEHEN

Hallo zusammen,

ich bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen, da ich auf der Suche nach Gleichgesinnten bin, die auch immer noch auf DSL 6000 warten.

Ich kann caaddar nur zustimmen, ich wünschte ich hätte nie zu 1&1 gewechselt.

Bereits am 19.03.2005 habe ich die DSL-Flat 3000 sowie die Fritz Box Fon WLAN bestellt und mein T-Online Zugang wurde zum 23.05.2005 abgeschaltet. Gott sei Dank hat das wechseln meiner Eltern zu 1&1 schneller geklappt und sie hatten immer noch zusätzlich ihre alten Zugangsdaten, die ich vorübergehend genutzt habe.Scheinbar hat es T-Online hier nicht für nötig gehalten den Zugang abzuschalten. Was mir allerdings nur recht sein konnte, da ich dadurch überhaupt noch online gehen konnte. Nach zahlreichen Anrufen bei der Hotline und etlichen Briefen von 1&1 in dem man mir schrieb, das ich noch zu warten hätte, da noch kein Schaltungstermin vorliegen würde, wurde mir endlich am 21.07.2005 das komplette Paket samt Zugangsdaten geliefert.
Doch diese Freude hielt nicht lange an. Schon nach dem Anschließen mußte ich feststellen, das ich nun nicht mehr online gehen konnte. Also habe ich mal wieder die Hotline von 1&1 anrufen müssen, worauf mir erklärt wurde, das es sich bei meinem DSL Anschluß noch um den alten UR1 Standard handelt und ich mich in diesem Fall an die T-Com wenden müsse, damit sie jemanden zum Umschalten rausschicken.Dieses hat dann im Laufe des Vormittags stattgefunden, was ich auch voller Ungeduld zuhause mitverfolgen konnte, da die DSL-Lampe der Fritzbox ständig an und aus ging und ich auch gerade meinen ersten Urlaubstag hatte. Danach kam ich dann endlich wieder reibungslos und mit eigenen Daten ins Internet.

Nachdem ich nun endlich wieder surfen konnte und immer öfter las, das aus der 3000er Flatrate nun die 6000er wird, stellte sich mir nun die Frage wann das denn nun endlich bei mir geschieht. Ich rief also mal wieder die 1&1 Hotline an, wo man mir wieder oder immer noch sagte, das man auf den Schaltungstermin der T-Com warte. Daraufhin rief ich mal wieder bei der T-Com an und dorte sagte man mir, das es nicht möglich ist auf den Server zuzugreifen, da sich mein Anschluß bei einem Reseller-Provider befindet.
Auf jeden Fall bin ich jetzt völlig durcheinander, da scheinbar der eine dem anderen versucht die Schuld in die Schuhe zu schieben.

Jetzt ist es Anfang Oktober (fast 7 Monate!!!! später) und ich habe immer noch keinen Schaltungstermin. Stattdessen bekomme ich fast wöchentlich einen Brief von 1&1 das es weiterhin noch Verzögerungen gibt. Auf der der Website, wo ich den Status abfrage hat sich natürlich auch seit März nichts geändert.

So, jetzt habe ich mir erstmal den Ärger von der Seele geschrieben, was mich auf Dauer sicher auch nicht zufriedener machen wird. Vielleicht überlegt es sich jetzt manch einer zweimal bevor er wechselt.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
michaelk ist offline michaelk


Starter

Dabei seit: 06.Oct.2005
Beiträge: 1
06.Oct.2005 12:43 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie michaelk in Ihre Freundesliste auf Email an michaelk senden Beiträge von michaelk suchen
verrückt RE: BITTE NICHT ZU 1und1 GEHEN

Lasst die Finger von 1&1,

technische Hotline ist eine 0900 und wirklich weiterhelfen kann euch keiner.
Eine Bekannte von mir hat DSL von 1&1 und kommt seit 8 Wochen nicht in Internet.
Technische Hotline angerufen für insgesamt weit mehr als 25 Euro, wenn man sich dann beschwert über die entstandenen Kosten kommt nur "reichen Sie Ihren Einzelverdingsnachweis ein, wir werden dann über Kostenerstattung entscheiden", glaubt ihr an den Weihnachtsmann?

Anderer Fall: Durch eine Mehrfacheinwahl sind einer anderen bekannten Kosten in Höhe von 550 Euro in nur einem Monat entstanden. Eigentlcih läuft die Kommunikation bei 1&1 per Email, in diesem Fall nicht denn dann hätte meine Bekannte beweisen können, wann die Benachrichtigung bei Ihr eingegangen. Jedenfalls ist der brief datiert auf den 15.08.2005 in den sinngemäß steht" wir haben mit Ihren Zugangsdaten eine Mehrfacheinwahl festegstellt, sollte diese Einwahl weiterhin bestehen berechenen wir pro Minute usw., das wirklich interessant kommt jetzt, der Brief ist bei meiner Bekannten am 30.09.2005 angekommen.

Nachdem die Rechnung per email gekommen ist, für mich sieht das ganz klar nach gewollter Abzocke aus.

Nachdem der Sachverhalt bei 1&1 geschildert würde, behauptete der gute Mann bei 1&1 er könne nichts dafür das Briefe manchmal etwas länger bei der Post bräuchten, bzw. Leute würden leugnen Post bekommen zu haben, aber doch nicht wenn man weiß was für Kosten auf einen zu kommen.


Deswegen mein Rat, laßt die Finger von Unternehmen die abzocken, ich habe auch sämtliche Verträge gekündigt.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Hilde23 ist offline Hilde23


Starter

Dabei seit: 08.Oct.2005
Beiträge: 1
08.Oct.2005 18:32 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Hilde23 in Ihre Freundesliste auf Email an Hilde23 senden Beiträge von Hilde23 suchen
wütend RE: BITTE NICHT ZU 1und1 GEHEN

Wir können dem aus leidvoller Erfahrung leider nur zustimmen. Es mag sein, daß wenn mit dem Anschluß alles problemlos läuft 1und1 ein genauso guter oder schlechter Anbieter ist wie alle anderen auch aber wehe wenn man auf den Support angewiesen ist wie wir das sind.

Seit 5/05 gehen wir über 1und1 online. Seit Umstellung von ISDN auf analog Anfang Juli haben wir nur Probleme. Der Internetzugang war seitdem ca. 10 x gestört, d.h. wir konnten mehrfach für mehrere Tage nicht online gehen. Wir haben jedesmal über den Support, eine andere Möglichkeit gibt es nicht, die Störung gemeldet und zwar auf unsere Kosten (1 min/99 cent, Gespräch zunächst mit einer automatischen Stimme, dann mitunter minutenlang in der Leitung hängen bis ein Mitarbeiter frei ist). Von der Störungsmeldung an dauert es 48 Stunden bis die Störung behoben wird (wenn man Glück hat: einmal wurde die Störung nicht an die Telekom weitergegeben, einmal erklärte nach 48 Stunden die Telekom 1und1 "es müßte gehen", leider keine Weitermeldung an uns, natürlich ging es nicht, nochmal 48 Stunden warten!).

Außer den Mitarbeitern beim Support gibt es keinen Ansprechpartner, keine Telefonnummer der Firma 1und1 wird herausgegeben, Vorgesetzte scheint es nicht zu geben, bzw. werden weder Telefonnummern noch Email-Adressen mitgeteilt, angekündigte Rückrufe erfolgen nicht und man wird immer mit den gleichen Sprüchen abgespeist.

Anrufe bei der Telekom selbst (von der ja 1und1 die Leitungen mietet) sind überflüssig, da der Kontakt nur über 1und1 stattfinden kann und die Telekommitarbeiter lapidar einwenden: "Sie haben sich für diesen Anbieter entschieden, sie müssen sich an 1und1 wenden". Man hat das GEfühl gegen eine Wand zu rennen.

Telefonieren übers Internet funktioniert auch nur manchmal, d.h. wir bezahlen € 9,90 für die Flatrate, telefonieren aber meistens übers Festnetz (wenigstens die Telekom freut sich!), bei eingehenden Anrufen bricht die DSL-VErbindung (so sie mal funktioniert) jedesmal zusammen.


Wir werden den Vertrag kündigen und die Angelegenheit notfalls dem Rechtsanwalt übergeben.
Wir können nur zustimmen: nie mehr 1und1!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
vector85 ist offline vector85 vector85 ist männlich


Starter

Dabei seit: 10.Oct.2005
Beiträge: 4
Herkunft: osnabrück
10.Oct.2005 10:26 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie vector85 in Ihre Freundesliste auf Email an vector85 senden Beiträge von vector85 suchen
verrückt RE: BITTE NICHT ZU 1und1 GEHEN

ich kann mich meinen vorrednern nur anschließen:

nun zu meiner geschichte. in meiner wg wurde, da alle homezone bevorzugten, von isdn auf analog umgestellt. dadurch wurde der dsl-anschluss der telekom ebenfalls abgeschaltet. also habe ich mal online (!) eine bestellung für die deutschland-flat für 9,99 (obwohl ich 8,99 im hinterkopf, kA warum unglücklich ) und dsl-anschluss von 1und1 durchgeführt.

zum 1.9. hatten wir dann kein dsl mehr. nun war ich hotline dauer-kunde. höhepunkt und gleichzeitiges ende war mein gespräch vom 14.9., wo mir gesagt wurde, dass ich komplett neu beantragen müsse. schließlich wollte 1und1 gerne den t-com dsl-anschluss übernehmen und wo der jetzt weg wäre, müsste ich halt nochmal von vorne anfangen. bedeutet: neuer vertrag = neues warten= internet in 3 monaten, vielleicht als weihnachtsgeschenk im dezember.

ich war dann noch so gnädig, 2 mal für 5min bei der vertragshotline von 1und1 anzurufen, doch außer 2 x 5min musikunterhaltung nebst kick nach ablauf der zeit war alles. am nächsten tag hab ich 1und1 die kündigung schriftlich zukommen lassen. einzige reaktion per mail : "gerne kommen wir Ihrer Kündigung zum August 2006 nach". Da ist bei mir der Knoten geplatzt. soll ich für eine flat-rate ohne dsl anschluss 9,99 im monat bezahlen?!??!

ich hab kein bock mehr auf soviel inkompetenz! ich hab 21 € für die hotline ausgegeben, wobei die verbesserung gleich null gewesen ist. gerade habe ich bei hanse.net die neue alice gebucht: die hat 4 wochenkündigungsfrist. 1und1 soll nur kommen: ich habe meine bank angewiesen, die kommenden lastschriften nicht auszuführen. zu einem prozess werden sie es nach m.E. nicht kommen lassen.

MfG
Vector

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
voulse ist offline voulse voulse ist männlich


Super-User

Dabei seit: 05.Jul.2003
Beiträge: 1770
Herkunft: Franken
10.Oct.2005 14:10 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie voulse in Ihre Freundesliste auf Email an voulse senden Beiträge von voulse suchen
RE: BITTE NICHT ZU 1und1 GEHEN

Hier liegt der Fehler aber nicht bei 1&1 sondern ihr habt ja den DSL-Anschluss gekündigt oder ?
Hast du dich bei 1&1 als Wechsler oder Neuanschluss beantragt ?
Wechsler setzt einen bestehenden DSL-Anschluss voraus und der war ja gekündigt, also muss über 1&1 ein Neuanschluss beantragt werden.

Never change a running system Zunge raus
So long Volker

Router: Fritz!Box 7390 | FRITZ!OS 06.30
DSL: SkyDSL 25000 down / 6000 up
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (10): 1234»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar