DSL-Magazin.deDSL-PROVIDER1&1 DSL (inkl. GMX und WEB.DE)

1&1 [vom Admin gelöscht]

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (5): 1234»» Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag Von ISDN zu VDSL! Richtige Verkabelung? | PPPoE-Fehler nach Vertragswechsel im gleichen Haus, von 1&1 zu 1&1
Malpos ist offline Malpos


Starter

Dabei seit: 02.Aug.2009
Beiträge: 2
02.Aug.2009 21:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Malpos in Ihre Freundesliste auf Email an Malpos senden Homepage von Malpos Beiträge von Malpos suchen
RE: 1&1 [vom Admin gelöscht]

Zeugen gesucht gegen 1und1 wegen Maxdome [vom Admin gelöscht]

Hallo Geschädigte, ich habe 1und1 wegen des Maxdom [vom Admin gelöscht] schlicht angezeigt. Ich wollte im Control-Center fristgerecht kündigen - wie es telefonisch versprochen wurde - darauf kam die Meldung: "Sie können dieses Abonnement nicht kündigen" Eine nachgeschobene Kündigung per mail wurde von 1und1 bestätigt mit der Bitte nochmals per Fax zu kündigen was ich auch tat. Darauf kam dann die Ansage dass der Termin überschritten sei - mit nachfolgender Abzocke, gesperrtem Telefon etc. Die Staatsanwaltschaft hat nun das Band (Telefonmitschnitt) angehört und festgestellt, dass dem Kunden nichts von einfacher Kündigung versprochen wurde. Klar das Gesülze vorneweg zeichnen die natürlich nicht auf, da ja für den Kunden vorteilhafte Dinge gesagt werden. Erst wenn die Pflichten vermittelt werden, läuft das Band. Ich suche daher Maxdome-Kunden und / oder Geschädigte, die bezeugen können, dass dem Kunden eine einfache Kündigung per Mausklick im Control-Center versprochen wurde. Wenn ich solche Zeugen finde, habe ich die 1und1-Internet AG endgültig am Wickel. Vielleicht finden sich auch Zeugen bei denen genauso diese Meldung "Sie können dieses Abo nicht kündigen" gezeigt wurde.

Danke für jede Unterstützung

Grüße Malpos

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
barneyg73 ist offline barneyg73 barneyg73 ist männlich


Starter

Dabei seit: 09.Aug.2009
Beiträge: 1
Herkunft: Bad Dürrheim
09.Aug.2009 22:04 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie barneyg73 in Ihre Freundesliste auf Email an barneyg73 senden Beiträge von barneyg73 suchen
RE: 1&1 [vom Admin gelöscht]

Hallo Malpos,

ich hatte im April einen kostenlosen Maxdome-Probemonat erhalten. Beim telefonischen Vertragsabschluss hatte ich zweimal nachgefragt, ob sich das Abonnement automatisch verlängern würde. Von der Dame am Telefon wurde mir bestätigt, dass sich das Abonnement nicht automatisch verlängert.
Nach Ablauf des Probemonats standen auf meiner nächsten Rechnung 19,99 Euro für ein Maxdome-Premiumpaket.
Ich hab dann sofort den Bankeinzug gekündigt und die 19,99 Euro von der nächsten Rechnung abgezogen.
Nach mehrmaligem Schriftverkehr erhalte ich nur noch Mahnungen für meinen Internet-Anschluss und nicht mehr für das Maxdome-Paket.
Ich hab schließlich 1&1 meinen Aufwand für den Schriftwechsel in Rechnung gestellt und bei der Bezahlung abgezogen.
Mittlerweile hat 1&1 ein Inkassobüro beauftragt. Demnächst wird die Sache wohl bei meinem Rechtsschutz landen.
Da ich in der Zwischenzeit umgezogen bin, konnte ich bei 1&1 kündigen und hab jetzt einen neuen Anbieter, mit dem ich sehr zufrieden bin. Das Sperren meines Anschlusses in der alten Wohnung hat mich somit nicht gestört.

Gruß

Barneyg73

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Malpos ist offline Malpos


Starter

Dabei seit: 02.Aug.2009
Beiträge: 2
12.Aug.2009 22:29 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Malpos in Ihre Freundesliste auf Email an Malpos senden Homepage von Malpos Beiträge von Malpos suchen
RE: 1&1 [vom Admin gelöscht]

Hallo barnegy73,

vielen Dank für deinen Beitrag. Nach kurzem Urlaub bin ich nun wieder dran an diesem Thema. Ich bin wirklich für jede Unterstützung dankbar. Solange sich jeder nur in Privatmanier wehrt und dazu gehört auch der Rechtsanwalt, kann 1 und 1 sein Scheißspiel getrost weiterspielen, da ja 1 und 1 bestimmt wann das Gestreite beendet wird. Spätestens wenn dem Kunden nachgegeben wird, endet das Spiel - das Risiko ist überschaubar.
Daher habe ich bewußt eine Anzeige erstattet, da hier die Staatsanwaltschaft zum Selbstläufer wird und 1 und 1 nicht einfach sagen kann wan das Spiel vorüber ist. Wenn ich mit der Anzeige durchkomme, ist [vom Admin gelöscht] und ich denke nicht dass ihm das egal ist. Ich habe diese Anzeige nicht erstattet um meine Brass abzuladen sondern weil ich diesen kriminellen Elementen ernsthaft das Handwerk legen will und weitere Kunden vor dieser Falle verschont werden sollen. Trotz Verschärfung der Verbraucherschutzgesetze [vom Admin gelöscht]. Das Thema mit zurückgeholten Rechnungsbeträgen und Telefon abklemmen hatte ich auch schon. [vom Admin gelöscht]

Wenn ich deine Unterstützung brauche melde ich mich noch einmal

Danke und Gruß, Malpos

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Michel ist offline Michel Michel ist männlich


Starter

Dabei seit: 27.Oct.2009
Beiträge: 1
27.Oct.2009 18:05 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Michel in Ihre Freundesliste auf Email an Michel senden Beiträge von Michel suchen
RE: 1&1 [vom Admin gelöscht]

hallo,
ich bin sehr interessiert informationen über 1und1 zu erhalten. ich beabsichtige ebenso eine rechtliche auseinandersetzung. ich kann nur beipflichten, bei 1und1 handelt es sich um einen dermassen unseriösen laden. bei mir gings um das thema ROAMING kosten internet aus dem ausland. 1und1 ignoriert die aktuelle rechtslage (eu gesetz maximal-gebühren) . einen kontakt herzustellen mit 1und1 ist quasi nicht möglich. hotline ist eine katastrophe und auf dem email weg erhält man nur automatisierte standard mails. ich hatte 1000,- € kosten für 1,5 stunden internet. die art und weise wie 1und1 geschäfte macht schreibt sich von und zu. auch aus meiner sicht: FINGER WEG von 1und1.

Michel
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
d.i.t.c. ist offline d.i.t.c.


Starter

Dabei seit: 09.Nov.2009
Beiträge: 8
09.Nov.2009 02:24 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie d.i.t.c. in Ihre Freundesliste auf Email an d.i.t.c. senden Beiträge von d.i.t.c. suchen
Pfeil RE: 1&1 [vom Admin gelöscht]

bei mir sieht das folgendermassen aus: im sommer 2008 etwas "sofort" bestellt, und auch sofort widerrufen, was 1&1 nicht akzeptierte. insgesamt gingen an die 20 mails hin und her, darunter auch die einzugsentmächtigung meinerseits. das störte 1&1 jedoch nicht, mehrfach geld von meinem konto abzubuchen.

nachdem man mir versuchte eine kündigung zum sommer 2010 anzudrehen, teilte man mir mit, wohin ich die hardware zurückzusenden habe und beschloss eine sonderkündigung. gleichzeitig hörten auch die attaken der inkassogesellschaft auf .

neulich ein brief von einem rechtsanwalt mit der forderung die aus dem vertrag hevorgehenden verpflichtungen zu erfüllen... worauf ich nicht reagieren konnte - anwalt hat keine email angegeben und sein telefon - haben sie ihm wohl abgestellt. tja, und ich hab's nicht so mit dem schlangestehen bei der post.

weiterer brief vom rechtsanwalt - ich möge mich doch melden, es wäre ja auch in meinem interesse. ok, erklärst du dem mann mal den sachverhalt, weist ihn darauf hin, dass seine mandantschaft sich strafbar gemacht hat. telefon geht - ist aber auch so ein anrufbeantworter dran - "sie werfen so schnell wie möglich bedient". naja, dann nicht.

kurze email an 1&1, sie mögen ihre "menschen" doch bitte selbstständig zurückpfeiffen. worauf mir die dame von 1&1 antwortet, es wären gutschriften/rabatte auf mein (benutzer-) konto gutgeschrieben worden, die es jetzt zurückzuzahlen gilt.

kürzlich wurde ich während meiner abwesenheit aus D vom mahngericht zu einer zahlung einer fast vierstelligen summe verurteilt. und jetzt gleich in 4 stunden lege ich einspruch gegen diesen beschluss ein.

ich denke, ich habe genug aussagekräftiges in meiner mailbox, um damit zu einem RA zu gehen... versuche es aber mal ohne - mal sehen, wieviel trennungsvermögen die gerichte in D aufweisen, wenn man "als normalsterblicher von der strasse" kommt.

gleichzeitig hat 1&1 im moment attraktive angebote und ich spiele mit dem gedanken jeweils einen anschluss auf mich -oder für den fall, dass ich schon auf den blacklists stehe- eine andere person zu bestellen. natürlich mit der "sofortstartoption", so dass diesmal schon möglichst während der einem in jedem fall gesetzlich zustehenden 14-tägigen vertragsrücktrittsfrist traffic verursacht wird.

das forum, in dem ich damals die ereignisse synchron niederschrieb ist auf mysteriöse art und weise verschwunden. da sich solche sachen gewöhnlich über monate hinziehen, weiss ich nicht, inwiefern ich garantieren kann, dass ich euch hier auf dem laufenden halte.

aber in jedem fall - bis demnächst mal.

EDIT: ist das genau die falsche vorgehensweise?

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von d.i.t.c. am 09.Nov.2009 04:11.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (5): 1234»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar