DSL-Magazin.deDSL-PROVIDER1&1 DSL (inkl. GMX und WEB.DE)

1&1 Kündigung - was tun?

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
| Druckvorschau | An Freund senden
Gehe zu
Seiten (2): 12 Thema zu eigenen Favoriten hinzufügen
Beitrag 1&1 verweigert ADSL 2+ bei Doppel-Flat 16000 | 1 und 1 kündigt uns
AndreDsl ist offline AndreDsl AndreDsl ist männlich


Super Moderator

Dabei seit: 19.Sep.2002
Beiträge: 5414
Herkunft: Lübeck
17.Mar.2008 13:10 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AndreDsl in Ihre Freundesliste auf Beiträge von AndreDsl suchen
RE: 1&1 Kündigung - was tun?

Zitat:
Original von Wallace
Für uns Privatpersonen ist es wirklich ein ärgerlicher und bitterer Weg mit Klagen daher zu kommen, aber lieber so als ewig vertraglich gebunden zu sein ohne das zu wollen!



Hallo,
nur nur nicht zu wollen, sondern sich zu wehren gegen unrechtmäßige Abbuchungen.

Was ich hier im letzten halben Jahr über 1und1 gelesen habe, das ist mit einfachen Fehlern oder "kann ja mal ein Irrtum passieren" definitiv nicht mehr zu erklären.

Das grenzt einfach an Betrug meiner Meinung nach! (Auch wenn es Menschen gibt, die das einfach nicht wahr haben wollen!)

Gruß, André

Wenn Dummheit ein Bodenschatz wäre, dann wäre Deutschland reicher als Saudi Arabien!

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von AndreDsl am 17.Mar.2008 13:12.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Timbotaniker ist offline Timbotaniker Timbotaniker ist männlich


Starter

Dabei seit: 20.Oct.2009
Beiträge: 1
20.Oct.2009 12:59 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Timbotaniker in Ihre Freundesliste auf Email an Timbotaniker senden Beiträge von Timbotaniker suchen
RE: 1&1 Kündigung - was tun?

Hallo,

Auch ich musste die leidvolle Erfahrung machen, dass ein DSL-Anschluss von 1&1 eine absolute Abzocke ohne jeglichen Service ist.
Genauer: Habe von Freenet auf 1&1 Komplettpaket gewechselt.
(Nebenbei: obwohl beides jetzt zu einer Firma gehört muss Freenet nochmal gesondert bei gesonderter Adresse gekündigt werden, sonst läuft der Vertrag weiter und man zahlt doppelt).

Mit wurde vom "Service" telefonisch versprochen, dass der Vertrag erst anläuft, wenn Freenet die Portübergabe durchführt. Tatsächlich wurde mir am nächsten Tag per Mail mitgeteilt, dass der Vertrag Ende der selben Woche beginnt (und ich somit 3 Monate lang doppelt bezahlen muss).

Anfrage auf Anpassung des Freischaltungstermins wurde mit schlichtem "können wir nicht" beantwortet.

Weiteres Ärgernis: Die versprochene kostenlose Rufnummernmitnahme war nicht kostenlos. Ich bekam eine Rechnung von der Telekom. Erneute Beschwerde bei der 1&1 Hotline. Antwort war doch tatsächlich, dass die Rufnummernübernahme für 1&1 ja kostenlos sei und seitens 1&1 keine Rechnung gestellt wird. Ergo: kostenlose Rufnummernmitnahme heisst bei 1&1 nicht kostenlos für den Kunden, sondern keine gesonderter Rechnung durch 1&1. Für mich eine klare Fehlinformation und eine gezielte Täuschung der Kunden.

Heute wollte ich eine schriftliche Bestätigung meines Vertragswiderrufs und habe erneut das Grauen der 1&1 Hotline auf mich genommen. (Widerruf habe ich gestern per Fax übermittelt, Faxbestätigung vorhanden. ist rechtlich zwar gültig aber leider schwer nachweisbar). Antwort diesmal: Faxe werden von einer externen Firma ins System eingetippt und das dauert 3 Tage!!! In drei Tagen ist aber die Frist für den Widerruf abgelaufen und ich kann mir genau denken wo das hinführt!

Insgesamt meine Empfehlung: Finger weg von 1&1. Der Service ist unerträglich. Die Kunden werden nach Strich und Faden veräppelt.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seiten (2): 12
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Triple Play · DSL Verfügbarkeit · Vodafone · Toptarif finden · Flatrate · DSL 16000 · Breitband · UMTS · congstar